Call of Duty: Advanced Warfare: DLC zuerst auf Xbox - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Sledgehammer Games
Publisher: Activision
Release:
04.11.2014
04.11.2014
04.11.2014
04.11.2014
04.11.2014
Test: Call of Duty: Advanced Warfare
75
Test: Call of Duty: Advanced Warfare
78
Test: Call of Duty: Advanced Warfare
75
Test: Call of Duty: Advanced Warfare
78
Test: Call of Duty: Advanced Warfare
78
Jetzt kaufen ab 9,79€ bei

Leserwertung: 60% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Call of Duty: Advanced Warfare
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Call of Duty: Advanced Warfare: DLC zuerst auf Xbox

Call of Duty: Advanced Warfare (Shooter) von Activision
Call of Duty: Advanced Warfare (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Es ist wieder einer der typischen Microsoft-Deals: Wie man auf der offiziellen Webseite ankündigt, werden alle Erweiterungen von Call of Duty: Advanced Warfare zuerst auf Xbox-Plattformen veröffentlicht. Schon der Ankündigungs-Trailer, in dem ausdrücklich nur Szenen der Xbox-One-Fassung gezeigt wurden, deutete auf die Fortsetzung der engen Partnerschaft zwischen Activision und Microsoft beim Thema Call of Duty hin.

Letztes aktuelles Video: Reveal-Trailer


Call of Duty: Advanced Warfare
ab 9,79€ bei

Kommentare

Temeter  schrieb am
Phips7 hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben:Jep, damalige Addons hatten generell oft mehr Content als aktuelle Sequels. Änderungen an Interface, Gameplay und neue Spielemente waren standard, zusätzlich zu einer kompletten Kampagne in SP-Spielen.
nicht nur eine strunzdoofe veralgemeinerung, dazu noch eine grenzenlose übertreibung.
die merheit damaliger addons waren keineswegs mehr als heutige sequels.
kann mir schon denken warum du nicht auf mehr von mir eingehen willst, kannst dir nicht eingestehen das ausser mehr strunzdoofen veralgemeinerungen du eh nix weiteres zu melden hättest.
Unfähig zu diskutieren und Überzeugung ersetzt immer noch Ahnung. Nichts neue im Westen. Ich hoffe mal für dich, dass die 7 für dein alter steht.
Phips7 schrieb am
Temeter  hat geschrieben:Jep, damalige Addons hatten generell oft mehr Content als aktuelle Sequels. Änderungen an Interface, Gameplay und neue Spielemente waren standard, zusätzlich zu einer kompletten Kampagne in SP-Spielen.
nicht nur eine strunzdoofe veralgemeinerung, dazu noch eine grenzenlose übertreibung.
die merheit damaliger addons waren keineswegs mehr als heutige sequels.
kann mir schon denken warum du nicht auf mehr von mir eingehen willst, kannst dir nicht eingestehen das ausser mehr strunzdoofen veralgemeinerungen du eh nix weiteres zu melden hättest.
Phips7 schrieb am
Du sagst Quake, hasst du dir mal die add ons dazu angeguckt?
QUAKE II Mission Pack: Ground Zero
Neue Gegner - Stalker, Turrets, Daedalus, Medic Commander, Carrier, und die Schwarze Witwe.
14 völlig neue Level und 10 neue Deathmatch Level.
Neue Power-Ups - Deathmatch spezifische Power-ups: Vengeance Sphere, Hunter Sphere, und Anti-Materie Bombe.
Neue Waffen - Die Kettensäge, ETF Rifle und der Plasmabeam.
Das liest sich wie ein cod dlc und tu jetzt nicht so als wäre 1 quake level gleichwertig mit einem heutigen shooter level.
Heute für 5 euro damals sicher für ein vielfaches mehr.
AtzenMiro schrieb am
Um mal die Shooter zu nennen, die man damals so gezockt hat: allen voran CS, UT und Quake. Und ALLE DREI hatten einen Map-Editor.
Shooter, die man heute so spielt: CoD, Battlefield, die konsolenexklusiven Shooter á la Gears of War und Killzone. Und KEINER hat ein Map-Editor.
Jo, alles völliger Schwachsinn. Damals war es auch schon so wie heute, ich seh's ein! Gegen solche Argumente kann man nichts bringen.
Temeter  schrieb am
Jep, damalige Addons hatten generell oft mehr Content als aktuelle Sequels. Änderungen an Interface, Gameplay und neue Spielemente waren standard, zusätzlich zu einer kompletten Kampagne in SP-Spielen.
Zu phips Quatsch mit den Editoren möchte ich mich nicht einmal mehr äußern.
schrieb am

Facebook

Google+