Call of Duty: Advanced Warfare: Sledgehammer über die Story-Entwicklung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Sledgehammer Games
Publisher: Activision
Release:
04.11.2014
04.11.2014
04.11.2014
04.11.2014
04.11.2014
Test: Call of Duty: Advanced Warfare
75
Test: Call of Duty: Advanced Warfare
78
Test: Call of Duty: Advanced Warfare
75
Test: Call of Duty: Advanced Warfare
78
Test: Call of Duty: Advanced Warfare
78

Leserwertung: 60% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Call of Duty: Advanced Warfare
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Call of Duty: Advanced Warfare: Sledgehammer über die Story-Entwicklung

Call of Duty: Advanced Warfare (Shooter) von Activision
Call of Duty: Advanced Warfare (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Im jüngsten Video gewährt Sledgehammer Games einen Blick hinter die Kulissen der Story-Entwicklung von Call of Duty: Advanced Warfare. Activision arbeite generell zusammen mit Beratern aus dem Militärbereich und Leuten mit Delta-Force-Erfahrung, wodurch die Spiele immer diesen gewissen "Grad an Authentizität" hätten. Außerdem sollen sich die Waffen real anfühlen, obwohl das Geschehen 40 Jahre in der Zukunft angesiedelt ist.  Dieses Mal wolle man sich auf "eine überzeugende Geschichte mit überzeugenden Charakteren" konzentrieren, heißt es außerdem.

Die Schauspieler wurden per Full-Body-Capture erfasst - die Gesichter werden also noch per Hand animiert. Bei Spielen wie Beyond: Two Souls oder Ryse kam hingegen schon Full-Performance-Capture zum Einsatz, bei dem neben dem Körper gleichzeitig auch die Mimik per Kamera erfasst wird.

Letztes aktuelles Video: Behind the Scenes Story


Kommentare

D_Radical schrieb am
LePie hat geschrieben:@ D_Radical: Es war auch auf das Video bezogen, wo von "level of authenticity in the story" gesprochen wurde. Und gerade da ist diese Serie sehr weit davon entfernt, in irgendeiner Weise authentisch zu sein.
Waffentechnik? Ja, das ist der Hauptpart, wenn es um Authentizität in CoD geht (auch wenn man sich gar hier trotzdem noch viele Freiheiten nimmt, siehe die Tarnanzüge bei BOps2). Vokabular und Militärjargon? Auch. Bewegungsbläufe? Nein, zu oft bspw. stehen die Figuren aufrecht in offenem Felde. Aber gerade die angesprochenen Handlungsabläufe während des Geschehens? Never. Hier orientiert man sich stark an Actionfilmen.
Zu Bewegungsabläufen können auch Sachen wie das Platzieren von Sprengladungen usw. gehören. Solche Details sowie das Vokabular und Waffentechnik vermitteln nunmal einen Grad der Authentizität und dieser ist auch Teil der Story, da er ja nicht unerheblichen Einfluss darauf hat, wie man die Handlung erlebt.
greenelve hat geschrieben:Call of Duty - Big Red One gehört zur Franchise. Aber es geht dabei nicht um die Zahl der Figuren, die man spielt, sondern um die Qualität der Geschichte und Charaktere. >.>
BigRedOne hatte ich vergessen und warum? Weil das Teil 9 Jahre alt ist. Deswegen kann man imo nicht von "und täglich grüßt das Murmeltier" reden. Auch nicht wenn es einem spezifisch um die Qualität der Geschichte und Charaktere geht, denn darüber verliert dieses Video kaum ein Wort. Das ist oft die Art von CoD-Trailern/Dev-Diaries. Ein Trailer zu MW3 verrät einem über die Handlung genauso viel wie ein Trailer zu BlackOps1 und dennoch unterscheiden sich diese beiden Titel stark in Bezug auf die Qualität der Geschichte und Charaktere.
hushkeks schrieb am
hat der da gerade modern warfare 3 mit dead space in einem satz erwähnt? o.O
WayneofGames schrieb am
In einem Jahr zum neuen COD werden die genau das selbe sagen.
Ist doch immer so oder nicht?
Kam schon das mit der Franchiserevolution?
TP-Skeletor schrieb am
Phips7 hat geschrieben:
Bambi0815 hat geschrieben:Gut das keine BF3 wegen dem Singleplayer spielt.
Aber dafür sind alle MPs von BF besser als die MPs von COD.
Dafür macht BF3 (und 4 wohl auch aber hab ich ned) erst dann richtig spass wenn man auf servern spielt die typisches cod gameplay bieten.
Weil du ein CoD Spieler bist. Die beliebten Fahrzeugmaps sind in BF3 weiterhin gut besucht.
Hyeson schrieb am
Phips7 hat geschrieben:
Bambi0815 hat geschrieben:Gut das keine BF3 wegen dem Singleplayer spielt.
Aber dafür sind alle MPs von BF besser als die MPs von COD.
Dafür macht BF3 (und 4 wohl auch aber hab ich ned) erst dann richtig spass wenn man auf servern spielt die typisches cod gameplay bieten.
Ich find dich putzig :) .
Bist du jetzt öfters da?
Phips7 hat geschrieben:
Newo hat geschrieben:Blabla. Amerikanischer SUpersoldat rettet Welt vorm Untergang die 1000. Story zusammengefasst. Einziges Highlight wird wohl dieser Schauspieler da werden (KEvin Spacey?). Ansonsten 08/15 Skripte und vorhersehbare Action und Überlebenssequenzen. Alles schon gesehenb, egal was sie sagen...
schön schreibst du das and nun bitte auch noch unter die wolfenstein news. obwohl da störts ja keinen. warum wohl? ach ja heisst ja ned cod.
Activision arbeite generell zusammen mit Beratern aus dem Militärbereich und Leuten mit Delta-Force-Erfahrung, wodurch die Spiele immer diesen gewissen "Grad an Authentizität" hätten.
Diesen Mist hat mir iD (jetzt Bethesda) bei keinem Wolfenstein erzählt. Vielleicht liegts daran?
schrieb am

Facebook

Google+