FIFA 15: Emotionale Reaktionen der Fußballer auf Gegen- und Mitspieler - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fussball
Entwickler: EA Canada
Publisher: Electronic Arts
Release:
25.09.2014
25.09.2014
25.09.2014
25.09.2014
25.09.2014
25.09.2014
25.09.2014
25.09.2014
Test: FIFA 15
74

“Auf PS3 und 360 ist FIFA 15 nicht dasselbe Spiel: Es fehlen die neuen Taktikfinessen, Pro Clubs als Spielmodus sowie andere Kleinigkeiten.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 15
80

“Sieht klasse aus, macht Laune: Endlich auch auf dem PC richtig guter Fußball ohne inhaltliche oder technische Abstriche.”

Test: FIFA 15
74

“Auf PS3 und 360 ist FIFA 15 nicht dasselbe Spiel: Es fehlen die neuen Taktikfinessen, Pro Clubs als Spielmodus sowie andere Kleinigkeiten.”

Test: FIFA 15
80

“Trotz steriler Karriere und Inkonsequenzen in der Akustik: FIFA 15 ist offensiv, torreich und macht richtig Laune!”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 15
80

“Trotz steriler Karriere und Inkonsequenzen in der Akustik: FIFA 15 ist offensiv, torreich und macht richtig Laune!”

Leserwertung: 79% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

FIFA 15
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

FIFA 15: Emotionale Reaktionen auf Gegen- und Mitspieler

FIFA 15 (Sport) von Electronic Arts
FIFA 15 (Sport) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Bei FIFA 15 sollen alle 22 Spieler auf dem Feld in einer Beziehung zu den Gegen- und Mitspielern stehen. Alle Spielsituationen wirken sich auf die Fußballer aus und sorgen dafür, dass sich die Einstellung gegenüber Mit- und Gegenspielern während einer Partie verändert. Dementsprechend wird es virtuell simulierte emotionale Reaktionen geben.

Letztes aktuelles Video: Emotionen und Intensitaet


Fifa 15 erscheint am 25. September für PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Wii, PC, PS Vita und 3DS.
Quelle: EA Sports

Kommentare

DextersKomplize schrieb am
)FireEmblem(Awakening hat geschrieben:
DextersKomplize hat geschrieben:...

Solang du es wie ein Lemmingfröhlich-munter weiterkaufst, wird sich nichts ändern und das gleiche wird Mit deinem lovely pes passieren auf kurz oder lang, so wie es jedem Sportspiel irgendwann ergeht.
Fangt endlich an aus euren Fehlkäufen die nötigen Konsequenzen zu ziehen, statt zu meckern. Ich muss nur auf die Zahlen schauen und weiß alles.
Morgen stehst du doch schon wieder vor der Kasse und hälst dein Fifa in die Luft.

Mach dir keine Sorgen, als vorbildlicher Spieletester habe ich mir Fifa natürlich NUR runtergeladen und nicht gekauft.
Das wäre ja noch schöner, wenn ich EA auch nur einen Cent in den Rachen werfen würde ... *lach*
Also sprich bitte die anderen 10-15 Millionen Leute an, die sich jedes Jahr ihr Fifa Update kaufen.
Danke :Häschen:
P(E)S: Wird auch erst wieder gekauft, wenn es zur alten Stärke zurückfindet.
AkaSuzaku schrieb am
Fedayn82 hat geschrieben:
2komma9 hat geschrieben:"Die Fans stehen Arm in Arm mit dem Rücken zum Spielfeld" ?? - das kommt doch soweit ich weiß nur vor wenn das eigene Team eine schlechte Leistung zeigt eventuell hoch in Rückstand ist. Hier wird das Ganze ja als positiv beschrieben. Ist das nur ein neuer Faux-pas oder liege ich falsch?

Das kommt aus Frankreich/Italien von den Ultras, ist einfach ein Stimmungselement und hat meistens nichts mit einer schlechten Leistung zu tun, bei den ManCityfans wird das mittlerweile auch gemacht, sieht man auch im Video.

Sieht man auch hin und wieder in der Bundesliga. Ich würde mal schätzen, dass das in 9 von 10 Fällen "positiv" gemeint ist.
Fedayn82 schrieb am
2komma9 hat geschrieben:"Die Fans stehen Arm in Arm mit dem Rücken zum Spielfeld" ?? - das kommt doch soweit ich weiß nur vor wenn das eigene Team eine schlechte Leistung zeigt eventuell hoch in Rückstand ist. Hier wird das Ganze ja als positiv beschrieben. Ist das nur ein neuer Faux-pas oder liege ich falsch?

Das kommt aus Frankreich/Italien von den Ultras, ist einfach ein Stimmungselement und hat meistens nichts mit einer schlechten Leistung zu tun, bei den ManCityfans wird das mittlerweile auch gemacht, sieht man auch im Video.
Master Chief 1978 schrieb am
Eliteknight hat geschrieben:
Suppression hat geschrieben:Geil, endlich noch mehr skripting, gab es bisher ja noch nicht genug, man hatte stets das Gefühl, dass es ehrlich zugeht und man das Spiel selbst in der Hand hat :)
Eigentlich sollte man dem Spieler den Controller gleich wegnehmen. Einfach das Spiel starten und zuglotzen. Mit Playerskill hat's ja eh nix mehr zu tun.

Selten soviel Mist gelesen, dann spiels erstmal richtig und schreib nochmal!
Ohne die Schusshilfe triffst du bestimmt nicht mal das Tor!

Was hat das ein oder ausschalten von Hilfen damit zu tun das, daß Spiel entscheidet welches Spiel du gewinnst und welches nicht? Du kannst als Spieler noch so gut sein, wenn das Spiel es will wirst du auch mit Schusshilfe nicht das Tor treffen. :wink:
2komma9 hat geschrieben:Der Schwierigkeitsgrad zwischen Profi und Weltklasse zieht ja da komischer Weise viel mehr an als zwischen den anderen Stufen. Gar nicht so komisch wenn man bedenkt das ab Weltklasse Momentum wirkt.

Wirkt auch schon auf Profi! Wenn die Ki ein Tor will bekommt sie das auch!
2komma9 schrieb am
...vielleicht braucht EA auch nur einen neuen Faktor zum betuppen, weil ja viele dahinter gekommen sind, dass der Slider "Run Frequency" der God Slider ist, sprich das Momentum verursacht.
Der Schwierigkeitsgrad zwischen Profi und Weltklasse zieht ja da komischer Weise viel mehr an als zwischen den anderen Stufen. Gar nicht so komisch wenn man bedenkt das ab Weltklasse Momentum wirkt. Wenn man Run Frequency auf 0 stellt wird jeder Gegner, selbst auf Legendary vollkommen handzahm ähnlich Profi, also tendentiell zu einfach.
Vielleicht beheben Sie mal lieber das neue Scout System, wo man nur Schrott bekommt. Oder den Bug in welchem man in der Winterpause Spieler ablösefrei verpflichtet, welche weniger als 6 Monate Vertrag haben aber dann doch bei einem anderen Verein spielen (wenn es weitere Interessenten gibt - wenn nicht, dann funktioniert dieses Feature auch wie geplant) und man selbst die wöchentlichen Kosten tragen muss - bis heute nicht behoben.
schrieb am

Facebook

Google+