Battlefield Hardline: Kontroversen um Aufrüstung realer Polizeiwachen haben die Entwicklung beeinflusst - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Publisher: Electronic Arts
Release:
19.03.2015
19.03.2015
19.03.2015
19.03.2015
19.03.2015
Test: Battlefield Hardline
59

“Die Umsetzung für Microsofts alte Dame ist lustlos und technisch indiskutabel.”

Test: Battlefield Hardline
65

“Mäßige Kampagne und ein durchschnittlicher Multiplayer - Battlefield Hardline ist der mit Abstand schwächste Serienteil. ”

Test: Battlefield Hardline
59

“Die Umsetzung für Sonys alte Dame ist lustlos und technisch indiskutabel.”

Test: Battlefield Hardline
65

“Mäßige Kampagne und ein durchschnittlicher Multiplayer - Battlefield Hardline ist der mit Abstand schwächste Serienteil. ”

Test: Battlefield Hardline
65

“Mäßige Kampagne und ein durchschnittlicher Multiplayer - Battlefield Hardline ist der mit Abstand schwächste Serienteil. ”

Leserwertung: 50% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Battlefield Hardline
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen Battlefield Hardline Gameserver von 4Netplayers und erhalte das Spiel kostenlos mit dazu. Die BFH-Server werden zum Realese automatisch freigeschaltet. Alle Besteller erhalten einen Teamspeak 3 Server kostenlos mit dazu.

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Battlefield Hardline: Kontroversen um Aufrüstung realer Polizeiwachen haben die Entwicklung beeinflusst

Battlefield Hardline (Shooter) von Electronic Arts
Battlefield Hardline (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
EAs kommender Shooter Battlefield Hardline soll keinen Kommentar zur militärischen Aufrüstung amerikanischer Polizeireviere abgeben - das hat Entwickler Visceral Games bereits im September betont. Senior-Producer Scott Probst ist im Gespräch mit Gamespot.com gestern allerdings darauf eingegangen, dass die realen Kontroversen durchaus Einfluss auf die Entwicklung genommen hätten.

Die seit der Bush-Regierung für die Terror-Abwehr und den Katastrophenschutz zuständige Homeland Security hatte US-amerikanische Polzeikräfte mit militärischer Ausrüstung ausgestattet. Die dafür verantwortlichen Polizeiprogramme wurden daraufhin unter anderem in den Medien und dem Kongress kontrovers diskutiert - vor allem nach der Erschießung eines unbewaffneten 18-jährigen Farbigen in Ferguson, Missouri und den darauf folgenden Protesten. Entwickler Probst erklärt den Einfluss der realen Ereignisse auf Gamespot folgendermaßen:

"Ja, es hatte einen Effekt, und ich denke, es ist ein positiver, denn es brachte viele Schlüsselaspekte ins Gespräch, die wir als Team besprechen müssen, um sicher zu sein, womit wir uns befassen. Ich denke, dass es ein sehr wichtiges Thema ist und dass wir uns dessen bewusst sein sollten. Und wir sollten sicherstellen, dass wir es nicht in irgendeiner Weise ausbeuten oder zu einem negativen Erlebnis für den Spieler machen. Viele dieser unglücklichen Ereignisse haben uns tatsächlich dabei geholfen, uns Rückmeldung über Dinge zu geben, die wir tun oder lieber lassen sollten.

(...)

Ich denke, es geht immer nur darum, aufmerksam zu sein, was moralisch die richtigen und falschen Dinge sind und was Polizisten in solch einer Situation tun würden. Und ich glaube, das wirkt sich mehr auf den Einzelspieler-Part aus als auf den Multiplayer. Mir fällt jetzt keine bestimmte Sache ein [die aufgrund der Kontroversen geändert wurde], aber ich kann berichten, dass diese Arten von Mechaniken und diese Art Spielablauf in unseren Gesprächen immer an erster Stelle stehen, um sicher zu gehen, dass wir nicht irgendetwas tun, um die Dinge auszunutzen oder eine moralische Linie zu übertreten. Wir wollen sicherstellen, dass wir den Spielern lustige und innovative, coole Möglichkeiten des Spielens anbieten und nicht etwas machen, dass ein politisches Statement abgibt oder das Spiel so umbauen, dass es eine Linie übertritt."


Letztes aktuelles Video: Neuerungen-Trailer


Quelle: Gamespot.com, CBS News

Kommentare

Phips7 schrieb am
Die szene steht irgendwie für alles was an dem spiel scheisse ist http://youtu.be/ArUk3Am5KP4?t=52m35s
Wenn sie CoD toppen wollten, das ist ihnen wahrlich geglückt.
Dann wäre da noch die Fahrzeugsteuerung bzw physik bzw desaster. In der Engine wurden Need for Speeds gemacht???¨
In den 4h in denen ich es gezockt habe, kam ich mir vor wie ein soldat ligth auf steroiden. Mit polizei hat das nix zu tun. Hilft auch nicht wenn auf den neuen skins überall Police draufsteht.
Alex011 schrieb am
Splitter Granaten und dass man Geld bekommt wenn man Leute tötet :Vaterschlumpf:
bird.gif schrieb am
jaja , natürlich is es dadurch beeinflußt und nicht durch die Wiederverwertung von vorhanden Fahrzeugen :Vaterschlumpf:
tacc schrieb am
Da fällt mit das Video ein, was auch eine gute Gelegenheit ist um Werbung für die Show zu machen.
https://www.youtube.com/watch?v=KUdHIatS36A
Ab 6:20 beginnt der Teil, der sich mit der militarisierung der US Polizei befasst.
the curie-ous schrieb am
Dieses Statement zu lesen und im Hinterkopf schwirren die Multiplayerszenen herum wie mit Run&Gun und (Frag)Nadespam wild in einer Stadt umhergeballert wird.
Das nenn ich mal Kontrast.
schrieb am

Facebook

Google+