Mortal Kombat X: Predator, Tanya und Tremor sind im "Kombat Pack" (Season Pass) enthalten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Publisher: WB Games
Release:
kein Termin
14.04.2015
kein Termin
14.04.2015
14.04.2015
Vorschau: Mortal Kombat X
 
 
Vorschau: Mortal Kombat X
 
 
Vorschau: Mortal Kombat X
 
 
Test: Mortal Kombat X
85
Test: Mortal Kombat X
85

Leserwertung: 52% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mortal Kombat X
Ab 37.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Mortal Kombat X - Predator, Tanya und Tremor sind im "Kombat Pack" (Season Pass) enthalten

Mortal Kombat X (Action) von WB Games
Mortal Kombat X (Action) von WB Games - Bildquelle: WB Games
Der als "Kombat Pack" betitelte Season Pass für Mortal Kombat X wird insgesamt vier spielbare Charaktere und zusätzliche Skin-Varianten in jeweils vier DLC-Paketen enthalten. Neben dem bereits angekündigten Jason Voorhees aus dem Filmklassiker 'Freitag der 13.' ist auch der Predator mit von der Partie - die entsprechenden Gerüchte haben sich somit bestätigt. Die anderen beiden Charaktere sind die klassischen Mortal-Kombat-Veteranen Tanya und Tremor.

Letztes aktuelles Video: Kombat Pack Predator Tremor Tanya und Jason


The Ultimate Horror Pack
  • Charakter: Jason Voorhees
  • Skins: Vampiress Mileena, Kraken Reptile und Pharaoh Ermac

The Klassic Pack #1
  • Charakter: Tanya
  • 'Klassic' Skins: Kano, Sonya und Liu Kang

The Predator / Prey Pack
  • Charakter: Predator
  • Predator-Skins: Commando Johnny, Infrared Scorpion und Carl Weathers (Colonel Al Dillon) als Jax

The Klassic Pack #2
  • Charakter: Tremor
  • 'Klassic' Skins: Quan Chi, Jax und Kung Lao

Der als "Kombat Pack" betitelte Season Pass ist in der "Mortal Kombat X Premium Edition" bereits enthalten und wird separat zum Preis von 29,99 Euro erhältlich sein. "Ab dem 14. April 2015, an dem Mortal Kombat X weltweit erscheint, erhalten Fans, die das Kombat Pack kaufen, zudem das Samurai Pack, das drei weitere Charaktere enthält: Ronin Kenshi, Samurai Shinnok und Jingu Kitana, sowie ein begleitendes Skinpack mit jedem spielbaren Charakter. Besitzer des Kombat Packs erhalten zudem Early-Access-Privilegien zu kommenden DLC-Inhalten, bevor sie einzeln zum Kauf erhältlich sind."

Quelle: Warner Bros. Interactive Entertainment und NetherRealm Studios

Kommentare

Knarfe1000 schrieb am
Bambi0815 hat geschrieben:
sowas geht nur in der Spieleindustrie ja. Weil niergendswo anders kann man auf die Kunden scheissen, da sie es wieso kaufen werden.
Vergiss nicht die Drogenabhängigen. Und Apple-Jünger vielleicht noch. :lol:
The13thMachine schrieb am
Die Welt braucht mehr davon. :D :D :D Ach was, ich brauch mehr davon!!! :D :D :D
Tuscheltüm schrieb am
Man kann sogar selbst einstellen wieviele Punkte man für Würfe, Knockdowns, Konter, Ringouts und ähnliches in Fighters Destiny bekommt und wieviele man für einen Sieg benötigt. So kann man einen Kampf schon mit 1 guten Aktion für sich entscheiden. Die Ringgröße lässt sich auch einstellen. Immernoch mein Lieblingsgame aus diesem Genre. :mrgreen:
The13thMachine schrieb am
ddd1308 hat geschrieben: Das kenne ich noch :mrgreen: Aber da ging es nicht unbedingt darum jemand aus dem Ring zu befördern. Man konnte die Gegner auch klassischerweise KO schlagen oder durch einen Wurf Punkte erzielen. Nach 8 (oder 10?) Punkten hatte man dann die Runde gewonnen.
Ein weiteres Game welches ein Spielkonzept bot, das ich bis heute nicht mehr gesehen habe war Bushido Blade auf der PSX. Man trat mit Waffen gegeneinander an, dabei gab es jedoch keine Lebensbalken oder ähnliches. Gewonnen hat, wer einen fatalen Treffer landen konnte. Das konnte der erste Treffer, aber auch erst der zehnte Treffer sein. Manche Treffer hatten auch Auswirkungen auf das Spielverhalten, so dass die Spielfigur z. B. einen Arm nicht mehr bewegen konnte: https://www.youtube.com/watch?v=IFZSzjSkaiE Schade, dass es sowas heute nicht mehr gibt.
Ich kann mich nur noch grob an Fighters Destiny erinnern, aber das Bushido Blade hört sich ja fantastisch an. 8O 8O 8O. Werde mir das Video zuhause ansehen.
ddd1308 schrieb am
G34RWH33L hat geschrieben:
SethSteiner hat geschrieben:@G34RWH33L
SpoilerShow
War es nicht bei dem Xbox One Spiel so, dass man sich jeden Kämpfer kaufen musste? Das was man mit Rare beworben hat obwohl die damit nichts mehr wirklich zutun hatten? Killer Instinct?
Ist schon ziemlich traurig. Am Anfang kaufen oder sogar vorbestellen? Never ever. Ich finde es ja toll, dass die Netherrealm-Spiele tatsächlich auch was abseits vom Kämpfen haben, eine nette Story halt aber ich habe keine Lust hundert Euro oder so für ein Spiel zu bezahlen. Ein Artbook hingegen würde mich durchaus interessieren.
Das gab es tatsächlich schon???? Ich bin platt. :-D Killer Instinct habe ich auf dem N64 mal gesehen, kenne es sonst aber nicht. Bei dem Begriff N64 muss ich gerade an Fighters Destiny denken. Das war ein schönes Game. Da ging es darum den Gegner aus dem Ring zu bekommen. KO prügeln war da meist nicht. Das gibt es sonst nirgends, oder?
Das kenne ich noch :mrgreen: Aber da ging es nicht unbedingt darum jemand aus dem Ring zu befördern. Man konnte die Gegner auch klassischerweise KO schlagen oder durch einen Wurf Punkte erzielen. Nach 8 (oder 10?) Punkten hatte man dann die Runde gewonnen.
Ein weiteres Game welches ein Spielkonzept bot, das ich bis heute nicht mehr gesehen habe war Bushido Blade auf der PSX. Man trat mit Waffen gegeneinander an, dabei gab es jedoch keine Lebensbalken oder ähnliches. Gewonnen hat, wer einen fatalen Treffer landen konnte. Das konnte der...
schrieb am

Facebook

Google+