Mortal Kombat X: Einfachere Fatalities und Goro-DLC geplant - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Publisher: WB Games
Release:
kein Termin
14.04.2015
kein Termin
14.04.2015
14.04.2015
Vorschau: Mortal Kombat X
 
 
Vorschau: Mortal Kombat X
 
 
Vorschau: Mortal Kombat X
 
 
Test: Mortal Kombat X
85

“Online ist MKX dank unsauberen Netzcodes noch nicht erste Wahl. Doch offline ist das Inhaltsmonster einer der derzeit besten Prügler.”

Test: Mortal Kombat X
85

“Online ist MKX dank unsauberen Netzcodes noch nicht erste Wahl. Doch offline ist das Inhaltsmonster einer der derzeit besten Prügler.”

Leserwertung: 52% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mortal Kombat X
Ab 37.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Mortal Kombat X: Einfachere Fatalities und Goro-DLC geplant

Mortal Kombat X (Action) von WB Games
Mortal Kombat X (Action) von WB Games - Bildquelle: WB Games
Zu viel Druck? Oder einfach kein glückliches Händchen beim Timing für die korrekte Ausführung der Finishing Moves von Mortal Kombat? Diesem Frust wollen die Entwickler von NetherRealm nach Angaben von IGN jetzt entgegenwirken, indem man alternative Tastenkombinationen anbietet, die sich deutlich einfacher umsetzen lassen.

"Wenn das Spiel erscheint, wird man Zugriff auf etwa drei dieser einfachen Fatalities haben", so Tyler Lansdown, Community Specialist bei NetherRealm, der außerdem ankündigt, dass sich weitere einfache Varianten durch den Gewinn von Emblemen im Spiel freischalten lassen. "Man wird immer Zugriff auf sie haben, wenn man es denn will."

Zeitgleich wurde bekannt, dass Goro als zusätzlicher Kämpfer nicht nur Vorbestellern des Beat'em-Ups zur Verfügung stehen, sondern in naher Zukunft auch als (kostenpflichtiger) DLC angeboten wird. Mortal Kombat X erscheint am 14. April für PS4, Xbox One und PC - eine Umsetzung für PS3 sowie Xbox 360 folgt später und wird an ein externes Team ausgelagert.
Letztes aktuelles Video: TV-Spot


Quelle: IGN

Kommentare

Peter__Piper schrieb am
krawattenjohnny hat geschrieben:
porii hat geschrieben:... in ein Spiel einarbeiten...

Da hast du es ja selber geschrieben. Ich möchte mich nicht in ein spiel einarbeiten sondern einfach nur spielen und dabei auch spass haben. Und wenn es dadurch erreicht wird indem die Tastenkombi der Fatalitys erleichtert wird dann nehme ich das dankend an.

Ihr immer mit eurem "nur spielen und spass haben" und "hab nicht mehr soviel zeit 8 Stunden mich in ein Spiel einzuarbeiten".
Bullshit, als Kind durfte ich auch nur die meiste Zeit 1 Stunde am Tag zocken.
Hab die Spiele aber trotzdem recht fix verstanden und spass gehabt !
Als ob das ne Raketenwissenschaft wäre :roll:
Das was du willst ist Konsum , Konsum, Konsum und möglichst wenig das Hirn dabei benutzen.
Die Fatalitys bei MK bedarf es nu nicht gerade einer Meisterleistung am Pad und waren von jeher eher die Kirsche auf dem Sahnehäubchen um seinen gegenüber noch mehr zu demütigen :Blauesauge:
Inc nem dickem Grinsen im Gesicht wenn er ihn doch verckackt hat :twisted:
1 Button Fatality würd dem ganzen irgendwie den Witz nehmen
krawattenjonny schrieb am
porii hat geschrieben:... in ein Spiel einarbeiten...

Da hast du es ja selber geschrieben. Ich möchte mich nicht in ein spiel einarbeiten sondern einfach nur spielen und dabei auch spass haben. Und wenn es dadurch erreicht wird indem die Tastenkombi der Fatalitys erleichtert wird dann nehme ich das dankend an.
Garuda schrieb am
Ist ja nicht so als hätte irgendjemand einen Nachteil/Vorteil durch die Fatalities. Sobald man die auslösen kann ist der Gegner eh schon erledigt. Bleibt ja dann jedem selbst überlassen, ob er es sich einfach machen will oder nicht.
porii schrieb am
Hat nichts mit "elitären hardcorezockern" zu tun, sondern einfach nur mit blanker Faulheit sich mal mit einem Spiel richtig zu beschäftigen. Selbst wenn man nur eine Stunde am Tag Zeit zum zocken hat, kann man sich ordentlich in ein Spiel einarbeiten und dabei Spaß haben.
bazzshot667 schrieb am
naja so kommt der gelegenheitsspieler auch zu seinem erfolg. mit fast 40 lerne ich nebenbei nicht bei 20+ charaktern gefühlt 1000 moves. und nicht jeder ist in der lage tag und nacht zu zocken neben arbeit, anderer hobbys und familären verpflichtungen. ich für meinen teil werde/würde es dann eher kaufen und spielen als ein beat em up mit hunderten kombos.
aber ich verstehe schon das der jugendlich elitäre hardcorezocker sich benachteiligt fühlt wenn gelegenheitsspieler (oder spieler wie ich mit nicht tgl. 8 Stunden Zeit für PC und PS4) angesprochen werden.
gibt nicht nur hardcorezocker und gamingprofis! in der realität seit ihr eher die minderheit. und ich sage das aus vollster überzeugung, bin schon lange genug dabei (C64, Amiga, 486er bis P133 über die ersten gigaherz cpu´s, die ersten geforce 3D karten bis zu heutigen gaming pc´s, PS1-2, Dreamcast, 360 und jetzt PS4 sowie Rechner mit solider 760er Karte) um eine meinung zu haben.
Man wird älter, ich spiele wegen Spaß und Entspannung, nicht um noch mehr Stress als privat zu haben.
schrieb am

Facebook

Google+