Mortal Kombat X: DLC vereinfacht die Fatalities - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Publisher: WB Games
Release:
kein Termin
14.04.2015
kein Termin
14.04.2015
14.04.2015
Vorschau: Mortal Kombat X
 
 
Vorschau: Mortal Kombat X
 
 
Vorschau: Mortal Kombat X
 
 
Test: Mortal Kombat X
85

“Online ist MKX dank unsauberen Netzcodes noch nicht erste Wahl. Doch offline ist das Inhaltsmonster einer der derzeit besten Prügler.”

Test: Mortal Kombat X
85

“Online ist MKX dank unsauberen Netzcodes noch nicht erste Wahl. Doch offline ist das Inhaltsmonster einer der derzeit besten Prügler.”

Leserwertung: 52% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mortal Kombat X
Ab 37.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Mortal Kombat X: DLC vereinfacht die Fatalities

Mortal Kombat X (Action) von WB Games
Mortal Kombat X (Action) von WB Games - Bildquelle: WB Games
Es war bereits bekannt, dass Entwickler NetherRealm an einer Option arbeiten würde, die Finishing Moves am Ende der Partien in Mortal Kombat X zu vereinfachen, um so auch Anfängern eine Chance zu geben, die brutalen Fatalities des Prügelspiels ausführen zu können. Zu diesem Zweck bieten die Entwickler eine kostenpflichtige Erweiterung an: Zum Preis von fünf Dollar bekommt man 30 einfache Fatalities.

Genau wie VG247 dürften sich auch viele Spieler fragen, ob Warner und NetherRealm mit dieser DLC-Politik nicht einen Schritt zu weit gehen, zählt es doch zu den Herausforderungen, die mitunter komplexen Tastenfolgen zu erlernen und am Ende erfolgreich auszuführen. Wenn sich genau das mit einem DLC jetzt vereinfachen lässt, verlieren die Finisher an Wirkung, da sie wohl jetzt jeder ausführen kann. Immerhin handelt es sich nicht um Pay-to-Win, denn will man die einfacheren Varianten ausführen, muss man sein Gegenüber trotzdem noch mit den üblichen Mitteln besiegen und kann nicht auch noch die Kämpfe vereinfachen.

Mortal Kombat X erscheint heute für PC, PS4 und Xbox One - eine Umsetzung für PS3 sowie Xbox 360 folgt später und wird an ein externes Team ausgelagert. In Deutschland wird das Beat'em-up offiziell nicht erscheinen, weil es von der USK keine Freigabe vekommen hat.
Letztes aktuelles Video: Underground-Spielszenen


Quelle: VG247

Kommentare

stormgamer schrieb am
Erinnert mich irgendwie an James Rolfes Parodie des "Beat the game button"...
Bambi0815 hat geschrieben:Na da kann man mal sehen, dass die entwickler nicht viel auf mortal kombat geben. Ansonsten würde man sowas nie tun. Das ist mortal kombat. Da ist es was besonderes wenn man einen finished. Das gwht zu weit. Das macht schon einen ordentlichen abbruch.

kann ich nur so unterschreiben. Welcher Entwickler, der ernsthaft MKs Anfänge kennt, kann bitteschön auf diese Idee kommen?
Wenn ich jemanden, der MK aus der Vergangenheit kennt, MK9 zeige, finden diese Leute es bereits lächerlich dass die Fatality-kTastenkombos überhaupt im Spiel einsehbar sind.
Damit wird einen der ikonischsten Sätze der Gaminggeschichte ("FINISH HIM/HER!!!") ein kleines Stück seiner Seele genommen...
Newo schrieb am
Sinnlosester DLC des Jahres 2015 -.-
Allein, dass man die Kombos mit der Pausetaste nachschauen kann, machts doch schon einfach genug...Irgendwann sollte man sich dann shcon die Frage stellen, ob man net zu bescheuert ist, um Videospiele überhaupt zu spielen, wenn man sich sowas holt :P
XxMeatxd schrieb am
Was ich lustig finde, alle regen sich über die einfachen fatalitys auf, aber keiner darüber das man einen Kampf überspringen kann :lol: . Das ist noch dümmer. Ich kann meine fatalitys. Außer den ersten von ermac der ist dumm trotzdem würde ich nie Geld für so was ausgeben
Kobba schrieb am
gibt's doch schon ewig in online-rpgs, da werden fertig gelevelte chars für hunderte euro auf ebay vercheckt und dann heissts "boah ist das langweilig, schrottgame".^^
das geht bestimmt auch mit speicherständen zum freischalten von zusatzinhalten und achievments.
"jeden tag steht ein depp auf, du musst ihn nur finden."

aber da sieht man doch die coolen moves nicht, muss schon nen video sein.^^
allerdings find ich die idee mit den spielständen auch klasse, aber da sind die publisher glaube auch schon drauf gekommen wenn ich so drüber nachdenken, darum wird ja das speichern in der cloud forciert, damit keiner mehr seine spielstände umsonst anbieten kann.. (ich glaub darüber schreib ich nen buch fürn kopp-verlag)
maho76 schrieb am
Jetzt werden sogar schon Awesome-Buttons verkauft...
Warum nicht gleich nen Bot anbieten der das Kämpfen übernimmt. :roll:
Wäre mal ne Idee für Lets Player, für 10? spiel ich, exklusiv für dich, das Game durch.

gibt's doch schon ewig in online-rpgs, da werden fertig gelevelte chars für hunderte euro auf ebay vercheckt und dann heissts "boah ist das langweilig, schrottgame".^^
das geht bestimmt auch mit speicherständen zum freischalten von zusatzinhalten und achievments.
"jeden tag steht ein depp auf, du musst ihn nur finden." ;)
schrieb am

Facebook

Google+