Mortal Kombat X: Online-Kämpfe sollen besser werden - neuer Netzcode? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Publisher: WB Games
Release:
kein Termin
14.04.2015
kein Termin
14.04.2015
14.04.2015
Vorschau: Mortal Kombat X
 
 
Vorschau: Mortal Kombat X
 
 
Vorschau: Mortal Kombat X
 
 
Test: Mortal Kombat X
85

“Online ist MKX dank unsauberen Netzcodes noch nicht erste Wahl. Doch offline ist das Inhaltsmonster einer der derzeit besten Prügler.”

Test: Mortal Kombat X
85

“Online ist MKX dank unsauberen Netzcodes noch nicht erste Wahl. Doch offline ist das Inhaltsmonster einer der derzeit besten Prügler.”

Leserwertung: 52% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mortal Kombat X
Ab 37.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Mortal Kombat X: Online-Kämpfe sollen besser werden - neuer Netzcode?

Mortal Kombat X (Action) von WB Games
Mortal Kombat X (Action) von WB Games - Bildquelle: WB Games
Ed Boon und seine Netherrealm Studios scheinen eine Umstellung des Netcodes im Prügelspiel Mortal Kombat X vorzubereiten, mit dem die Qualität der Online-Kämpfe weiter verbessert werden soll. Das meldet Gamespot in Anlehnung an einen kryptischen Hinweis, den Boon auf Twitter veröffentlicht hat. Dort heißt es im Original: "So much more GOOD news on the horizon for the Mortal Kombat X GAME beyond Kombat Pack 2. Stay tuned, and PEACE OUT!"

Begleitet wurde der Beitrag von einem Screenshot des Spiels, auf dem zusätzlich der Name "Mortal Kombat" und die Worte "Peace Out" zu sehen waren. Ein Fan kam daraufhin zur Annahme, dass die Worte in Großbuchstaben nicht zufällig gewählt wurden. Nimmt man nämlich alle Anfangsbuchstaben und schreibt sie hintereinander, erhält man "GGPO". Dabei handelt es sich um einen Netzcode von Tony Cannon, der vornehmlich in Prügelspielen zum Einsatz kommt und für eine hohe Stabilität sowie geringe Verzögerungen der Datenübertragungen bei Online-Matches sorgen soll. GGPO steht für "Good Game Peace Out" und liefert damit einen weiteren Hinweis für einen Zusammenhang.

Last but not least kündigte Community Manager Tyler Lansdown via Twitter Neuigkeiten um das Beat'em-Up an und schloss seinen Beitrag mit "GGs". Es deutet also viel darauf hin, dass die Entwickler GGPO in Mortal Kombat X implementieren werden.


Letztes aktuelles Video: Kombat Pack 2


Quelle: Gamespot

Kommentare

Ashesfall schrieb am
Tettsui hat geschrieben:Ich glaub es erst wenn ich es selbst spielen kann!!

so sehe ich das auch aber die hoffnung wurde geweckt :)
Tettsui schrieb am
Ich glaub es erst wenn ich es selbst spielen kann!!
Nach den verlogenen Versprechen von Boon bzgl. der PC Version vor Release, glaube ich dem kein Wort mehr.
Wenn es ihm nicht darum ginge das Kombat Pack 2 zu verkaufen, hätte er sich mit so einer Andeutung zurück gehalten bis sie den Patch veröffentlicht hätten und es klar wäre, dass es wirklich läuft!
Quality Assurance ist nähmlich nicht mehr so Programm bei Nether Realms...
Ashesfall schrieb am
porii hat geschrieben:Ruckler oder Verbindungsabbrüche sind verkraftbar. Das Problem ist der extreme Input Lag, wodurch größere Kombos einfach unmöglich werden. Und das Problem hatte ich in fast jedem Match. Selbst gegen Freunde die eine ebenso gute Verbindung haben wie ich. Ich habs seit letzten Sommer nicht mehr gespielt, aber das Problem besteht schon bei MK9 sowie Injustice.

ganz genau mein standpunkt
diese news ist ein riesen ding in der scene
wenn das wirklich gut wird, werde ich endlich mkx so spielen wie ich es von anfang an wollte.
jemand der mit frames in einem kampfspiel nix anfangen kann, kann die situation eh nicht einschätzen/verstehen.
runcancels? kein spass in mkx online aktuell
Cloonix schrieb am
porii hat geschrieben:Ruckler oder Verbindungsabbrüche sind verkraftbar. Das Problem ist der extreme Input Lag, wodurch größere Kombos einfach unmöglich werden. Und das Problem hatte ich in fast jedem Match. Selbst gegen Freunde die eine ebenso gute Verbindung haben wie ich. Ich habs seit letzten Sommer nicht mehr gespielt, aber das Problem besteht schon bei MK9 sowie Injustice.

Bei MK sind es doch quasi nur "Dial-A-Combo's" (Target-Combos)?
Also die Combo-Eingabe ist weniger das Problem, als das Grundproblem von Latenz.
porii schrieb am
Ruckler oder Verbindungsabbrüche sind verkraftbar. Das Problem ist der extreme Input Lag, wodurch größere Kombos einfach unmöglich werden. Und das Problem hatte ich in fast jedem Match. Selbst gegen Freunde die eine ebenso gute Verbindung haben wie ich. Ich habs seit letzten Sommer nicht mehr gespielt, aber das Problem besteht schon bei MK9 sowie Injustice.
schrieb am

Facebook

Google+