Rise of the Tomb Raider: Zeitlich beschränkte Exklusivität: "Wir wollten keine Verwirrung entstehen lassen" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Release:
13.11.2015
28.01.2016
11.10.2016
13.11.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rise of the Tomb Raider
82
Test: Rise of the Tomb Raider
82
Test: Rise of the Tomb Raider
80
Jetzt kaufen ab 23,00€ bei

Leserwertung: 83% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rise of the Tomb Raider
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rise of the Tomb Raider - Zeitlich beschränkte Exklusivität: "Wir wollten keine Verwirrung entstehen lassen"

Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft
Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft - Bildquelle: Square Enix / Microsoft
Nach der Ankündigung der Xbox-Exklusivität von Rise of the Tomb Raider auf der gamescom, einem ordentlich "Shitstorm", einer Verteidigung dieser Entscheidung und darauf folgenden Klarstellungen (u.a. von Phil Spencer, Xbox-Chef bei Microsoft), dass es sich um eine zeitlich beschränkte Exklusivität handeln würde, beantworteten die Entwickler nun auf dem offiziellen Blog einige gesammelte Fragen zur Exklusivität, ohne aber nennenswerte Details bekannt zu geben.

Vielmehr entschuldigten sich die Verantwortlichen im Nachhinein für die entstandene Verwirrung, dies war wohl nicht beabsichtigt. Laut Square Enix war die Pressekonferenz von Microsoft der richtige Ort für die Ankündigung, ins Detail gehen wollten (oder durften) die Entwickler dort aber nicht. Warum alles nur "indirekt kommuniziert" wurde, darauf fehlt sogar die Antwort.

Auf die Frage, ob Crystal Dynamics die Reaktionen von den Fans bedacht habe, da die Tomb-Raider-Reihe ebenfalls mit PC und PlayStation verbunden sei, darauf antwortete Square Enix: "Natürlich. Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Unser Ziel ist es, das bestmögliche Spiel zu machen und unsere Zusammenarbeit mit Microsoft hilft uns dabei unsere Vision des Spiels zu realisieren." Auch Crystal Dynamics zeigte sich über die direkte Zusammenarbeit mit Microsoft erfreut.

Abgeschlossen werden die vagen Aussagen damit, dass die Vereinbarung mit Microsoft ein Ablaufdatum hat und keine Details hierzu veröffentlicht werden sollen. Rise of the Tomb Raider wird also im Winter 2015 (zuerst) "exklusiv für Xbox" erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Deutscher Ankuendigungstrailer


Quelle: Tomb-Raider-Blog
Rise of the Tomb Raider
ab 23,00€ bei

Kommentare

Rabidgames schrieb am
NerevarINE2 hat geschrieben:ich muss sagen, dass ich mir bezüglich der Ineffektivität der Zwitexklusivität gar nicht mehr so sicher bin. Geht man mal nicht von Leuten aus, die aktiv im Hobby drinnen sind, sich informieren etc, sondern einfach kaufen. Die bösen Casuals :D
Der böse casual geht alleine oder mit Mami zu Weihnachten in den laden. Ziel : eine spielekonsole. Welche kauft man jetzt ? Man guckt sich die Spiele im Regal an und guckt was einem gefällt, TR findet man neben anderen toll, das scheint es aber im PS4 Regal nicht zu geben, also greift man zur XBOX.
Dumm nur, dass die PS4 Uncharted hat, das sich auf einer Plattform so gut verkauft wie Tomb Raider auf drei ... Darüber hinaus bezweifle ich, dass es viele Casuals gibt, die mal eben 400 für eine Konsole latzen. Ein bisschen informieren dürfte sich wohl fast jeder vor einer Anschaffung in dieser Größenordnung.
Feuerhirn schrieb am
Ruki185 hat geschrieben:Mal abgesehen davon, dass ich Exklusivgeschichten ohnehin nicht mag, ist es mir egal. Mich fragt ja niemand, ob ich vllt. Uncharted oder Little Big Planet auch auf der 360 spielen will. Da wird einfach vorausgesetzt, dass ich mir eine PS3 kaufe und das akzeptiert jeder. Warum ist das Geheule jetzt bei TR so groß?
Bild
Ruki185 schrieb am
Mal abgesehen davon, dass ich Exklusivgeschichten ohnehin nicht mag, ist es mir egal. Mich fragt ja niemand, ob ich vllt. Uncharted oder Little Big Planet auch auf der 360 spielen will. Da wird einfach vorausgesetzt, dass ich mir eine PS3 kaufe und das akzeptiert jeder. Warum ist das Geheule jetzt bei TR so groß? Ich habe eh noch keine Next-Gen Konsole, daher ist mir das ohnehin vollkommen gleich. Und TR hole ich mir vermutlich eh lieber auf dem PC, sobald es kommt, weil ich die "Shooter-Passagen" nicht mit dem Controller spielen kann, dazu bin ich zu blöd. Am PC war das immer angenehm, da ich reibungslos auf Maus + Tastatur zu der Zeit umstellen konnte.
... und am PC kostet es dann vermutlich sogar wieder knapp 10? weniger.
Und wenn es halt nicht auf dem PC kommt .... dann hole ich es mir irgendwann eben auf Konsole. Am Ende habe ich sowieso wieder beide Next-Gen Konsolen hier stehen. (Die Wii U rechne ich mal nur so halb zu Next-Gen, aber die habe ich eh schon.)
Feuerhirn schrieb am
D_Radical hat geschrieben:
Hank M. hat geschrieben:
monthy19 hat geschrieben:Ich hoffe wirklich für uns Gamer das diese Exklusiv Geschichten irgend wann vorbei sind.
Das muss man vielleicht ein bisschen differenzierter sehen. So lange die Exklusivität dazu führt, dass ein Spiel überhaupt erst entsteht, sehe ich da kein Problem. So wie es Nintendo mit Bayonetta 2, Sony mit Uncharted oder MS mit Forza macht.
So 'isses. Jim Sterling hatte in seinem Video zur TR-Exklusivität den Knackpunkt angesprochen - "adding value". Entweder man erschafft/fügt etwas an Wert hinzu oder man nimmt etwas weg.
Genau das. Es geht inzwischen nur noch darum, der Konkurrenz etwas wegzunehmen, etwas vorzuenthalten.
D_Radical schrieb am
Hank M. hat geschrieben:
monthy19 hat geschrieben:Ich hoffe wirklich für uns Gamer das diese Exklusiv Geschichten irgend wann vorbei sind.
Das muss man vielleicht ein bisschen differenzierter sehen. So lange die Exklusivität dazu führt, dass ein Spiel überhaupt erst entsteht, sehe ich da kein Problem. So wie es Nintendo mit Bayonetta 2, Sony mit Uncharted oder MS mit Forza macht.
So 'isses. Jim Sterling hatte in seinem Video zur TR-Exklusivität den Knackpunkt angesprochen - "adding value". Entweder man erschafft/fügt etwas an Wert hinzu oder man nimmt etwas weg.
Hank M. hat geschrieben:
monthy19 hat geschrieben:Ich hoffe wirklich für uns Gamer das diese Exklusiv Geschichten irgend wann vorbei sind.
Dass man, um beim Thema zu bleiben, besonders viele PS4-Besitzer dazu bringt sich eine XOne zu kaufen, nur weil TR dort ein Jahr früher erscheint, halte ich für zweifelhaft. Ob der TR-Reboot als Marke stark genug ist um Leute dazu zu bringen sich eine XOne statt einer PS4 zu kaufen? Ich glaube nicht. Gerade unter dem Gesichtspunkt der späteren Verfügbarkeit auch auf dem Konkurrenzprodukt. Aber genau darum dürfte es MS ja gehen. Bei einer so "kleinen" Marke wie TR ist die Käuferschicht mutmaßlich noch halbwegs informiert.
MS geht es um den großen Teil der uninformierten Käuferschicht, die Casuals oder Otto-Normal-Käufer wie sie hier genannt wurden. Von der späteren Verfügbarkeit auf dem Konkurrenzprodukt haben die keinen Schimmer. Von TombRaider hingegen werden die aber sicher schon mal gehört haben. Für uns mag die Marke vielleicht nicht mehr so ziehen wie früher, aber man sollte denke ich nicht unterschätzen, dass Lara immernoch zu den ikonischsten Gaming-Figuren zählt (wenn auch nicht auf Mario-Niveau).
Das diese...
schrieb am

Facebook

Google+