Rise of the Tomb Raider: Tiere und Jagd spielen größere Rolle - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Release:
13.11.2015
28.01.2016
11.10.2016
13.11.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rise of the Tomb Raider
82

“Die PC-Version legt technisch nochmal zu und bietet darüber hinaus eine reaktionsfreudigere Steuerung als auf der Konsole - eine Top-Umsetzung!”

Test: Rise of the Tomb Raider
82

“Eine durchweg gelungene PS4-Umsetzung, die in der Jubiläums-Edition dank zusätzlicher Inhalte noch mehr Abenteuer- und Actionspaß bereitet.”

Test: Rise of the Tomb Raider
80

“Rise of the Tomb Raider klammert sich zu sehr an Elemente des Vorgängers und schwächelt bei den Kämpfen. Dank des stärkeren Fokus auf versteckte Gräber und Erkundung kehrt Lara aber allmählich wieder zu alter Stärke zurück. ”

Leserwertung: 83% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rise of the Tomb Raider
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rise of the Tomb Raider: Tiere und Jagd spielen größere Rolle

Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft
Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft - Bildquelle: Square Enix / Microsoft
Game Director Brian Horton spricht für GameInformer über Inhalte, mit denen sich Rise of the Tomb Raider von seinem Vorgänger unterscheiden soll. So werden die Tiere sowohl als Gegner als auch die Jagd auf sie eine größere Rolle spielen als zuletzt. Und es gibt einen Ort, der nicht von Schnee bedeckt ist.

Horton erwähnt, dass einige Gegenden und damit einige der Grabmale von so genannten Wächtern "beschützt" werden. Damit sind Tiere wie der bereits im Trailer vorgestellte Bär gemeint, den Lara zunächst nicht bekämpfen kann. Und selbst nachdem sie ihre Ausrüstung verbessert hat, soll der Wächter ein schwerer Gegner sein.

Auch auf andere Weise sollen Tiere im zweiten Teil der aktuellen Serie ein wichtiger Bestandteil des Abenteuers sein: Wurde die Jagd im Vorgänger vorrangig erzählerisch erwähnt, sei sie diesmal ein zentrales Element. Die Tiere lassen sich dabei in Abhängigkeit von Wetter und Tageszeit blicken. Der Game Director erwähnt, dass es neben einem "angenehmen Mix" aus Menschen und Tieren erneut übernatürliche Kräfte geben wird.

Horton zählt außerdem auf, dass die für Rise of the Tomb Raider entwickelte Technologie die Darstellung von z.B. Lawinen, brechenden Eiswänden sowie anderen natürlichen Erscheinungen im Zusammenhang mit Schnee und Eis erlaubt. Tiere hinterlassen etwa Fußspuren im Schnee, die von neuem Niederschlag allerdings mit der Zeit aufgefüllt werden.

Doch nicht jeder Fleck des Abenteuers ist von Schnee bedeckt. Immerhin soll es einen Ort geben, den Horton "die Oase" nennt und an dem andere Zustände herrschen. „Verschiedenes Wetter, verschiedene Temperaturen sind wichtig, damit das Spiel nicht in jedem Moment gleich aussieht", so der Regisseur.

Letztes aktuelles Video: Deutscher Ankuendigungstrailer


Quelle: GameInformer

Kommentare

chichi27 schrieb am
Ich hoffe immer noch das SE mit der Pseudo Exklusivität richtig auf die Fresse fliegt.
Bedameister schrieb am
superboss hat geschrieben:Spiele mit Schnee haben bei mir eh meistens nen extra Atmo Bonus.
Ansonsten kann mich mir darunter jetzt erstmal gar nix vorstellen.....mehr Survival, mehr Erkundung und Rätsel
also kein lockeres Action (adventure) Spiel mehr oder ist das nur Marketing?????
Kann ich mich anschließen. Schnee sieht einfach super aus. Im echten Leben und in Spielen. Auch so klingt das neue TR für mich super. ich freu mich echt drauf
superboss schrieb am
Spiele mit Schnee haben bei mir eh meistens nen extra Atmo Bonus.
Ansonsten kann mich mir darunter jetzt erstmal gar nix vorstellen.....mehr Survival, mehr Erkundung und Rätsel
also kein lockeres Action (adventure) Spiel mehr oder ist das nur Marketing?????
Sui7 schrieb am
)FireEmblem(Awakening hat geschrieben:Alleine diese Erwähnung finde ich schon sehr traurig. Ich hoffe das dieser Kurs von Microsoft irgendwann ein Ende hat. Es ist warscheinlich nicht mal so, das es z.b. eigens um auf Kinect hardware abgestimmt zu sein designt wurde, sondern wirklich nur pseudo exclusiv....schade.
Naja, Microsoft war schon immer Weltmeister in zeitexklusive Games und DLC's, dies ist nun mal Tatsache und hatte ich ja selber als jahrelanger Xbox Besitzer miterlebt. Glaube kaum dass dies nun mit der Xbox One aufhört, denke man wird diese Schiene leider weiter fortsetzen. :?
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
Xris hat geschrieben:
MS wird kaum soviel für Tomb Raider zahlen, dass erst ihre Investition das Spiel profitabel oder sinnvoll macht. Außerdem fängt Squeenix sicher nicht auf Kommando von MS mit der Produktion einer Spieleserie an.
Sie werden mehr als genug dafür zahlen müssen. Vermutlich in geschätzter Höhe der zu erwartenden VKZ die man sonst auf PS4 und PC zu Release in einem bestimmten Zeitraum gemacht hätte. Ihr tut ja so als würde M$ SE einen Gefallen tun. Wenn das so profitanel wäre ein Spiel für eine gewisse Zeit exklusiv zu halten dann würde das jeder 3rd Partys so machen. Ganz ohne finazielle Zuwendungen. Tatsache ist aber das es sich kein 3rd Party mehr erlauben kann einen AAA Titel nur auf einer Platform zu releasen. Selbst zeitliche exklusivität kostet Geld.
Alleine diese Erwähnung finde ich schon sehr traurig. Ich hoffe das dieser Kurs von Microsoft irgendwann ein Ende hat. Es ist warscheinlich nicht mal so, das es z.b. eigens um auf Kinect hardware abgestimmt zu sein designt wurde, sondern wirklich nur pseudo exclusiv....schade.
schrieb am

Facebook

Google+