Rise of the Tomb Raider: Dreimal so groß wie der Vorgänger und ohne Ladepausen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Release:
13.11.2015
28.01.2016
11.10.2016
13.11.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rise of the Tomb Raider
82

“Die PC-Version legt technisch nochmal zu und bietet darüber hinaus eine reaktionsfreudigere Steuerung als auf der Konsole - eine Top-Umsetzung!”

Test: Rise of the Tomb Raider
82

“Eine durchweg gelungene PS4-Umsetzung, die in der Jubiläums-Edition dank zusätzlicher Inhalte noch mehr Abenteuer- und Actionspaß bereitet.”

Test: Rise of the Tomb Raider
80

“Rise of the Tomb Raider klammert sich zu sehr an Elemente des Vorgängers und schwächelt bei den Kämpfen. Dank des stärkeren Fokus auf versteckte Gräber und Erkundung kehrt Lara aber allmählich wieder zu alter Stärke zurück. ”

Leserwertung: 78% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rise of the Tomb Raider
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rise of the Tomb Raider - Dreimal so groß wie der Vorgänger und ohne Ladepausen

Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft
Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft - Bildquelle: Square Enix / Microsoft
Rise of the Tomb Raider wird deutlich umfangreicher ausfallen als der Vorgänger (Tomb Raider) aus dem Jahr 2013. Brian Horton (Game Director) erklärte in einem Interview, dass die zu erforschenden Areale ungefähr dreimal so groß wären. Die Gräber hingegen sollen noch wesentlich weitläufiger ausfallen. Die Komplexität soll ebenfalls durch vernetzte Puzzles gesteigert werden. Hierbei muss man mehrere kleinere Puzzles lösen, um letztendlich ein größeres Rätsel knacken zu können (wir berichteten). Die neuen Schwimm- und Kletter-Fähigkeiten sollen Lara nicht nur weitere Bewegungsmöglichkeiten in der Umgebung offerieren, sondern ihr auch neue Chancen geben, um Feinde auszuschalten. Darüber hinaus spricht Horton von einem "nahtlosen Spielerlebnis" ohne Ladebildschirme zwischen den Gebieten - abgesehen von etwaigen Ladepausen, sofern Lara mal stirbt.

Für Xbox One und Xbox 360 erscheint das Spiel am 10. November 2015. Die PS4-Umsetzung folgt erst Ende 2016. PC-Spieler können bereits früher zugreifen: Der Titel erscheint Anfang 2016 für Windows 10 und Steam.

Letztes aktuelles Video: Bringing Lara to Life


Quelle: Gamingbolt

Kommentare

Stalkingwolf schrieb am
SethSteiner hat geschrieben:
Stalkingwolf hat geschrieben:
SethSteiner hat geschrieben:
Seh ich ähnlich. Ich mag lange Phasen der Stille in Videospielen zumeist nicht und begrüße etwas mehr akustisches Leben. Ebenso war es großartig dass Lara als eine der ganz, ganz wenigen Videospielfiguren tatsächlich lebendig herüberkam, eben weil man ihr Schmerzen und Erschöpfung anmerkte. Das sind ganz normale menschliche Laute, die mir nie negativ auffielen, sondern die Situationen schön unterstreicht haben. Darauf möchte ich nicht verzichten.

Du meinst https://www.youtube.com/watch?v=8Ghi5qv ... be&t=4m15s ?
Das Thema hatten wir schon zu oft. Es war heuchlerisch wie sich Lara in den Zwischensequenzen verhalten hat.
Da haben 2 Teams dran gearbeitet und somit war das alles andere als glaubwürdig.

Daran ist gar nichts heuchlerisch. Lara steckt in einer Situation die ihr körperlich und seelisch zusetzt, gleichzeitig wird ihr Leben bedroht und sie muss sich wehren um nicht zu sterben. Man hätte sicher weniger Kämpfe einbauen können aber Lars Verhalten war authentisch. So verhalten sich Menschen in der Realität genauso.

hmmm. Durch neues Forendesign wieder meine Blockliste aufgehoben. Warum bis du wieder runter?!
Feuerhirn schrieb am
Na, solange alles 3mal so groß ist, ist doch alles gut. :lol:
Das_lachende_Auge schrieb am
CryTharsis hat geschrieben:
Leon-x hat geschrieben:Nathan Drake quasselt doch auch ständig in den unterschiedlichsten Situationen.

Ja, und da ging es mir am Anfang gehörig auf den Sack. Ich weiß noch wie ich das erste mal Uncharted 2 gezockt habe und mir alles so extrem vorgegeben vorkam: Schritttempo, Sprungmöglichkeiten, es gab nicht einmal den Hauch von Gefahr irgendwas falsch zu machen. Dazu dieses aufgesetzte Geblubber. Beim TR Reboot war`s für mich weitaus weniger nervig und meistens passend. Bei Uncharted hast du dann aber solche dämlichen Sprüche wie `ha ha break ya neck`..aber hey man gewöhnt sich dran.

Jetzt weiß ich warum du dich CRYtharsis nennst. Mit Humor kannste wohl weniger was anfangen als mit rumgeflenne :lol:
Temeter  schrieb am
benstor214 hat geschrieben:Hört sich für mich danach an, als ob zwischen den Gebieten sogenannte "Schlauchlevel" platziert sind, damit das Streaming funktioniert. Was meint ihr?

Davon kann man ausgehen. Höhlen bekommen vermutlich wieder längere Tunnel, beim Rest der Welt wird dann mehr oder weniger clever getrickst.
benstor214 schrieb am
Mir sind Laras Laute und Bemerkungen beim Durchspielen nicht deplatziert vorgekommen. Vielleicht lag es auch daran, dass ich nicht die synchronisierte Fassung gespielt habe, sondern die mit Originalsprache.
Bei dem Youtube-Video, welches Stalkingwolf gepostet hat, ist es mir schon aufgefallen. Dies ist aber die deutsche Version.
Welche Version habt ihr denn gespielt? So als Umfrage, mich interessiert ob es da einen Zusammenhang gibt.
Zur News:
Darüber hinaus spricht Horton von einem "nahtlosen Spielerlebnis" ohne Ladebildschirme zwischen den Gebieten - abgesehen von etwaigen Ladepausen, sofern Lara mal stirbt.

Hört sich für mich danach an, als ob zwischen den Gebieten sogenannte "Schlauchlevel" platziert sind, damit das Streaming funktioniert. Was meint ihr?
schrieb am

Facebook

Google+