Rise of the Tomb Raider: Alternative Stealth-Vorgehensweise im Video: Lara auf leisen Sohlen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Release:
13.11.2015
28.01.2016
11.10.2016
13.11.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rise of the Tomb Raider
82
Test: Rise of the Tomb Raider
82
Test: Rise of the Tomb Raider
80
Jetzt kaufen ab 22,95€ bei

Leserwertung: 83% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rise of the Tomb Raider
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rise of the Tomb Raider - Entwickler demonstrieren die Stealth-Vorgehensweise: Lara auf leisen Sohlen im Video

Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft
Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft - Bildquelle: Square Enix / Microsoft
Bei Rise of the Tomb Raider wird man auch auf die leise Tour - also in Stealth-Manier - vorgehen können. Wie das in der Praxis aussieht, versuchen Square Enix und Crystal Dynamics im folgenden Video zu demonstrieren. Im Gegensatz zur bisher bekannten gamescom-Demo versucht Lara diesmal keine Gegner zu töten. Vollständig vermeiden lassen sich etwaige Kämpfe aber nicht.

Stealth-Vorgehensweise


Action-Vorgehensweise (gamescom-Demo)


Rise of the Tomb Raider erscheint am 10. November 2015 für Xbox One und Xbox 360. Die PS4-Umsetzung folgt erst Ende 2016. PC-Spieler können bereits früher zugreifen: Der Titel erscheint Anfang 2016 für Windows 10 und Steam.

Quelle: Square Enix und Crystal Dynamics
Rise of the Tomb Raider
ab 22,95€ bei

Kommentare

Das_lachende_Auge schrieb am
Tugy hat geschrieben:
Das_lachende_Auge hat geschrieben: Also bei dem Trailer zu Uncharted 4 konnte man auch nicht lange in Deckung bleiben, weil die Deckung einfach weggeballert wurde. Und bei den anderen Teilen flog dann irgendwann auch ne Granate oder ein Schildtyp kam auf die Deckung zu. Ich musste eigentlich ständig in Bewegung bleiben.

Gibt es in Tomb Raider auch :)
Hab auch nicht das Gegenteil behauptet ;)
Leuenkönig schrieb am
Das_lachende_Auge hat geschrieben: Also bei dem Trailer zu Uncharted 4 konnte man auch nicht lange in Deckung bleiben, weil die Deckung einfach weggeballert wurde. Und bei den anderen Teilen flog dann irgendwann auch ne Granate oder ein Schildtyp kam auf die Deckung zu. Ich musste eigentlich ständig in Bewegung bleiben.

Gibt es in Tomb Raider auch :)
dessoul schrieb am
Find ich gut, den Ansatz hier im Trailer! Endlich mal ein Spiel, in dem man so viele Gegner so blutrünstig wie möglich niedermetzeln kann! Und die merken das nicht mal! Einfach toll.
Wo hat denn Laura ihre Ausbildung als Männermordende Psychopathin her? Ich vermag mich daran zu erinnern, dass sie eigendlich Archäologin war?! Wo ist denn eigendlich das hin, was Laura in den ersten Teilen ausgemacht hat? Alte Ruinen erforschen und ausgefallene Rätsel lösen? Und jetzt dieses "du kriegst sogar noch Belohnungspunkte für ausgefallenes Töten!". Warum schneidet sie nicht gleich die Testikel der Gegner ab und hängt sie sich um den Hals? Oder sammelt Skalps? Oder macht sich einen Mantel aus den herausgeschnittenen Augen der Gegner? Wär doch mal was neues tolles, mit dem man trumpfen kann.
Aber ernsthaft: ich bin durch den zweiten Videoteil eher abgeschreckt worden. Der erste Teil, in dem Laura ohne jemanden zu töten durch das Camp "schleicht" (kann man mit dem geächtse ja nicht wirklich so nennen) hat mich noch begeistert. "Man kann niemanden töten? Das ist ja echt gut! Da haben die Entwickler ja mal nachgedacht!". Und dann das zweite Video.... Nee, lass gut sein. Da überlässt man das Spiel halt den ganzen Schlächtern, die sich an Battlefield und Massive Warfare und was weiss ich abreagieren. Gibts dann auch ein "Flughafen Level" wo man möglichst viele hilflose Passanten abschlachten muss, "weil die Entwickler mal die blutige Seite des Terrorismus darstellen wollen"?
Ich finds schade. Spiele wie "Thief" (der erste Teil) funktionierten doch auch? Aber mit möglichst detailierten und brutalen Tötungsszenen verdient man wahrscheinlich einfach besser. Hier rattern die Belohnungs - XP fürs töten nur so weg...
Und wer jetzt sagt: "Hey, du kannst doch auch die Welt erforschen, ohne ein durchgeknallter Metzler zu sein?", der vergisst, dass man dann deutlich schlechter dasteht, als jemand, der möglichst viel tötet. Liegt ganz einfach an der Mechanik, die Punkte...
Das_lachende_Auge schrieb am
nexttothemoon hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben: ... Shooter für Leute, die keine Shooter mögen.
Deshalb würde ich sie auch nicht Shooter nennen. Das Genre heißt irgendwie Action oder Abenteuer oder irgendwas in der Art. Naughty Dog selbst nennt das eine "unbeschwerte Balgerei". Popcorn-Feierabend-Unterhaltung halt. Ist ja grundsätzlich auch nichts gegen zu sagen.
Ganz so brunzdumm ist die KI von "Uncharted" nicht, sie läuft auch mal weg oder geht in Deckung, aber sie unternimmt nie einen konzertierten Angriff. Das war in "Tomb Raider" schon etwas besser, da kann man sich in seinem Versteck nicht sicher sein und wird irgendwann auch verfolgt und eingekesselt, nur laufen einem die Gegner dann häufig ohne Deckung und Feuerschutz direkt vors Rohr.
Also bei dem Trailer zu Uncharted 4 konnte man auch nicht lange in Deckung bleiben, weil die Deckung einfach weggeballert wurde. Und bei den anderen Teilen flog dann irgendwann auch ne Granate oder ein Schildtyp kam auf die Deckung zu. Ich musste eigentlich ständig in Bewegung bleiben.
Das_lachende_Auge schrieb am
Finsterfrost hat geschrieben:
EpicAndy hat geschrieben:Ich hoffe beim nächsten Tomb raider kommt es ps4 exclusive, Sony wirkt mit und es gibt wieder die coole archeologin mit dicken titten und coolen Sprüchen, die jetzige lena gercke nervt
Deine Kommentare sind jedes mal zum Fremdschämen.
Kann ich über deine aber auch sagen. Ständiges Gemecker nervt genauso wie Fanboygewäsch.
schrieb am

Facebook

Google+