Rise of the Tomb Raider: Genauere Infos zu weiteren Spielmodi und Multiplayer-Komponenten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Release:
13.11.2015
28.01.2016
11.10.2016
13.11.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rise of the Tomb Raider
82

“Die PC-Version legt technisch nochmal zu und bietet darüber hinaus eine reaktionsfreudigere Steuerung als auf der Konsole - eine Top-Umsetzung!”

Test: Rise of the Tomb Raider
82

“Eine durchweg gelungene PS4-Umsetzung, die in der Jubiläums-Edition dank zusätzlicher Inhalte noch mehr Abenteuer- und Actionspaß bereitet.”

Test: Rise of the Tomb Raider
80

“Rise of the Tomb Raider klammert sich zu sehr an Elemente des Vorgängers und schwächelt bei den Kämpfen. Dank des stärkeren Fokus auf versteckte Gräber und Erkundung kehrt Lara aber allmählich wieder zu alter Stärke zurück. ”

Leserwertung: 78% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rise of the Tomb Raider
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rise of the Tomb Raider: Genauere Infos zu weiteren Spielmodi und Multiplayer-Komponenten

Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft
Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft - Bildquelle: Square Enix / Microsoft
Im Gespräch mit Xbox Wire ging Creative Director Noah Hughes jetzt etwas genauer auf die zusätzlichen Spielmodi und die Pläne für Multiplayer-Ansätze ein, die im Action-Adventure Rise of the Tomb Raider enthalten sein werden. So wird es abseits der Kampagne u.a. Score Attack geben - ein Modus, bei dem man Abschnitte erneut gegen die Uhr in Angriff nimmt und mit Bewegungs- sowie Angriffsketten den Multiplikator möglichst lange hoch halten sollte, um die Punktzahl in die Höhe zu treiben.

Der Modus Remnant Resistance erlaubt es dagegen, eigene Missionen zu gestalten, indem man z.B. Ziele und Gegner selbst festlegt. Sobald man die eigene Kreation gemeistert hat, kann man sie mit Freunden und der Community für einen Kampf um die Spitze der Bestenliste teilen. Auch die Expedition Cards (siehe News) lassen sich einbauen und können dabei auch von Spielern verwendet werden, die die jeweiligen Karten gar nicht selbst besitzen.

Außerdem wird noch "Chapter Replay" angeboten, bei dem es sich quasi um New Game Plus handelt, denn hier darf man die Kampagne erneut in Angriff nehmen und sämtliche Fähigkeiten sowie das Equipment des ersten Durchlaufs mitnehmen. Nimmt man all das zusammen und noch die vier Schwierigkeitsgrade dazu, soll man laut Hughes mehr als 30 Stunden beschäftigt sein, wenn man das Spiel zu 100 Prozent abschließen will.

Jetzt dürfte klar sein, dass es sich bei den zusätzlichen Modi in Kombination mit den Expedition Cards um die angekündigte Mehrspieler-Komponente handelt, mit der man die Kampagne erweitern und sich mit seinen Freunden messen soll. 

Letztes aktuelles Video: Descent Into Legend


Quelle: Xbox Wire

Kommentare

DancingDan schrieb am
Stimmt, Alter Sack hatte ja 5 mal geschrieben.
Aber NG+ ist ja dann ein weiteres Durchspielen in einem anderen Schwierigkeitsgrad. Von daher sollten es eh nur 4 Durchgänge sein. Ich erkenne halt keine unglückliche Formulierung wenn ich persönlich davon ausgehe 1. Durchgang mit allen Nebenaufgaben = 15h und 3 weitere NG+ Durchgänge auf höheren Schwierigkeitsgraden a 5h, also insgesamt dann 30h.
Ich sage auch nicht, dass es so sein wird. Dies ist nur meine Überlegung. Ich wollte Alter Sack auch nicht angreifen sondern einfach nur fragen wie er persönlich seine Rechnung aufteilt. (Da ich zu Beginn sein "5 mal durchspielen" vergessen hatte)
Eirulan schrieb am
Wieso seine Formel ist doch ganz einfach: 30/5=6
4 Schwierigkeitsgrade + 1x NG+
Und er sagt *nicht*, dass das wohl so sein wird, sondern, dass höchstwahrscheinlich die Formulierung einfach unglücklich gewählt ist.
Versteh' jetzt nicht, was es daran nicht zu verstehen gibt...
DancingDan schrieb am
Könntest du deine Formel offenlegen?
Wenn ich die Angabe von 30 Stunden durch 4 Durchgänge auf allen Schwierigkeitsgraden teile komme ich auf 7,5h pro Durchgang. Was in dem Fall sowieso nicht so ablaufen wird. Für den ersten Durchgang wird man wohl länger brauchen wenn man alle Nebenaufgaben erledigt und alles erkundet/bewundert. Die folgenden Durchgänge auf höherem Schwierigkeitsgrad kann man dann sicher schneller durchspielen.
Alter Sack schrieb am
HardBeat hat geschrieben:
Alter Sack hat geschrieben:Jo das wäre ja hier auch so. Wenn man es aber hier stumpf runterrechnet wäre das eine Spielzeit pro Durchlauf von 6 Stunden. Vom Entwickler angegeben. Das wäre aber extrem mickrig. Beim letzten TR haben sie noch 10 Stunden angegeben was ich auch in dem Bereich für Normal halte. 6 Stunden sind schon verdammt wenig.

Die letzten Wochen geschlafen? Die Hauptstory ist mit knapp 20 Stunden angegeben, wer alles finden will muss 40 Stunden einrechnen.
Und 10 Stunden bei Tomb Raider im ersten durchlauf? Wenn überhaupt dann nur auf Leicht und am Ende mit massig verpassten Dingen....ich hab für meinen ersten TR Durchlauf auf "Schwer" ca. 25-30 Stunden gebraucht...hatte dann aber auch 100%. Bei meinen Freunden war das nicht anders....

Vielleicht hab ich die letzten Wochen geschlafen aber nicht während des Matheunterrichts in der Schule. Ließ es dir durch was da steht und was ich geschrieben habe und dann rechne nochmal nach.
captainpsp schrieb am
Ich hab für die 100% 17 Stunden grebaucht auf Normal, auf Schwer 1 Jahr später auch so ungefähr auf der PS4.
Hab aber auch nicht alle erfolge, weil ich den Multiplayer nie angerührt habe.
schrieb am

Facebook

Google+