Rise of the Tomb Raider: Maria Koschny spricht Lara Croft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Release:
13.11.2015
28.01.2016
11.10.2016
13.11.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rise of the Tomb Raider
82
Test: Rise of the Tomb Raider
82
Test: Rise of the Tomb Raider
80
Jetzt kaufen ab 24,81€ bei

Leserwertung: 84% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rise of the Tomb Raider
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rise of the Tomb Raider: Maria Koschny spricht Lara Croft

Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft
Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft - Bildquelle: Square Enix / Microsoft
Die Synchronsprecherin Maria Koschny wird in der deutschen Fassung von Rise of the Tomb Raider in die Rolle von Lara Croft schlüpfen. Das verrät ihr aktualisierter Eintrag zu Sprechrollen auf Wikipedia, auf den Gamefront verweist. Koschny ist vor allem als deutsche Stimme von US-Schauspielerin Jennifer Lawrence (Die Tribute von Panem) und Gemma Arterton bekannt. Zuletzt war sie in den Kinofilmen Pitch Perfect 2 (Chloe / Brittany Snow) und Jurassic World (Claire Dearing / Bryce Dallas Howard) zu hören. Im Vorgänger Tomb Raider aus dem Jahr 2014 übernahm noch Schauspielerin Nora Tschirner die Sprechrolle für die berühmte Videospiel-Archäologin und machte dabei eigentlich eine gute Figur. Bei der Originalbesetzung wird es dagegen keine Veränderung geben: Genau wie im Vorgänger wird auch bei Rise of the Tomb Raider die Schauspielerin Camilla Luddington (Californication, True Blood) auf der Original-Tonspur in die Rolle von Lara Croft schlüpfen.

Letztes aktuelles Video: Trailer zum Verkaufsstart


Quelle: Wikipedia via Gamefront
Rise of the Tomb Raider
ab 24,81€ bei

Kommentare

Filben schrieb am
MrPink hat geschrieben:Dazu sei gesagt, dass Eidos schon immer gut bis sehr gute deutsche Vertonungen vorzuweisen hatte.
Selbst in den 90ern, als man die meisten Videospielvertonungen, ungeachtet der Sprachwahl, in die Tonne kloppen konnte.
HIer mal ein positives Beispiel, streng genommen nicht mehr 90er weil 2000, aber ich bin von der deutschen Synchro beeindruckt: https://youtu.be/fApiD1n9kA0?t=3m43s
In Revenant (1999, sogar Eidos) war die deutsche Synchro ebenfalls besser als die englische.
johndoe1703458 schrieb am
WiNgZzz hat geschrieben:
MrPink hat geschrieben:
Selbst in den 90ern, als man die meisten Videospielvertonungen, ungeachtet der Sprachwahl, in die Tonne kloppen konnte.
Da hat wohl jemand die fantastische deutsche Lokalisierung von MGS1 verg... ähm...oh.
Es gibt aber auch einige Positivbeispiele:
https://www.youtube.com/watch?v=iW5PpOH-O4o
Uhhhh :ugly:
Todesglubsch schrieb am
Tzk... hatte man nicht Tschirner verteidigt, wie toll und passend sie doch wäre und dass man sie nicht nur wegen ihrer "Prominenz" gewählt hätte? Tjooo... war wohl doch nicht so passend und toll. Oder Koschny ist noch prominenter.
Vielleicht bekommen wir von Stengel ja zurück, wenn wir irgendwann bei ner älteren Lara angekommen sind.
TaLLa schrieb am
Ich hatte mich gerade gewundert, aber es geht nur um die deutsche Synchro. Wayne.
Marion fand ich früher aber auch klasse. Eine sehr warme, frauliche Stimme.
schrieb am

Facebook

Google+