Rise of the Tomb Raider: Microsoft mit bisherigem Absatz zufrieden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Release:
13.11.2015
28.01.2016
11.10.2016
13.11.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rise of the Tomb Raider
82
Test: Rise of the Tomb Raider
82
Test: Rise of the Tomb Raider
80
Jetzt kaufen ab 23,90€ bei

Leserwertung: 83% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rise of the Tomb Raider
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rise of the Tomb Raider: Microsoft mit bisherigem Absatz zufrieden

Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft
Rise of the Tomb Raider (Action) von Square Enix / Microsoft - Bildquelle: Square Enix / Microsoft
Während Sonys Produktmanager Chris Brown zuletzt noch über den schwachen Absatz in der ersten Verkaufswoche von Rise of the Tomb Raider in Großbritannien gelästert hatte (wir berichteten), hat Microsofts Marketingleiter Aaron Greenberg im Gespräch mit DualShockers hingegen bekundet, dass man mit dem generellen Absatz bisher sehr zufrieden gewesen sei und auch im Hinblick auf das verkaufsträchtige Black-Friday-Wochenende von Händlerseite sehr positive Rückmeldungen erhalten habe. Dennoch gesteht er ein, dass der Stapellauf in einem sehr umkämpften Zeitfenster erfolgt sei, auch wenn sich viele Käufer sowohl Fallout 4 als auch Rise of the Tomb Raider zugelegt hätten. Allerdings gehe man davon aus, dass der Absatz auch in den kommenden Wochen anhalten werde. Konkrete Verkaufszahlen oder -ziele nannte Greenberg allerdings nicht.

Letztes aktuelles Video: Das Video-Fazit


Quelle: DualShockers
Rise of the Tomb Raider
ab 23,90€ bei

Kommentare

Alter Sack schrieb am
Usul hat geschrieben:
Alter Sack hat geschrieben:Sie haben Ende 2013 (Dezenber) so eben die schwarze Null erreicht. Nach ihren eigenen Aussagen. Natürlich hat sich daraufhin die Veröffentlichung auf den neuen Konsolen die einen Monat später kam noch positiv auf das Gesamtbild gelegt. Oder glaubst du das SE mit einer schwarzen Null zufrieden war?
Wir reden über verschiedene Dinge, glaube ich.
Ich habe gesagt, daß das Spiel Ende 2013 in den Gewinnbereich gekommen ist und somit schwarze Zahlen geschrieben hat. Unabhängig vom Release auf den Next-Gen-Konsolen.
Ob nun SE damit wirklich zufrieden war oder nicht, ist schwierig zu beurteilen. Nach deiner Argumentation konnten sie niemals zufrieden sein, weil sie ja - laut eigenen Aussagen - viel früher bereits deutlich höhere Verkaufszahlen erwartet hatten. Da können die 5-6 Mio. nach Next-Gen-Release den Bock auch nicht fett machen.
In deinem ersten Post dazu hast du quasi geschrieben das sie zufrieden waren wie es bis Ende 2013 gelaufen ist. Das habe ich bezweifelt und versucht zu untermauern. Mehr wollte ich gar nicht sagen.
Usul schrieb am
Alter Sack hat geschrieben:Sie haben Ende 2013 (Dezenber) so eben die schwarze Null erreicht. Nach ihren eigenen Aussagen. Natürlich hat sich daraufhin die Veröffentlichung auf den neuen Konsolen die einen Monat später kam noch positiv auf das Gesamtbild gelegt. Oder glaubst du das SE mit einer schwarzen Null zufrieden war?
Wir reden über verschiedene Dinge, glaube ich.
Ich habe gesagt, daß das Spiel Ende 2013 in den Gewinnbereich gekommen ist und somit schwarze Zahlen geschrieben hat. Unabhängig vom Release auf den Next-Gen-Konsolen.
Ob nun SE damit wirklich zufrieden war oder nicht, ist schwierig zu beurteilen. Nach deiner Argumentation konnten sie niemals zufrieden sein, weil sie ja - laut eigenen Aussagen - viel früher bereits deutlich höhere Verkaufszahlen erwartet hatten. Da können die 5-6 Mio. nach Next-Gen-Release den Bock auch nicht fett machen.
Alter Sack schrieb am
Usul hat geschrieben:
Alter Sack hat geschrieben:Nicht wirklich. Ich denke das ist das gleiche wie hier. Gute Miene zum bösen Spiel. Positive Zahlen haben sie erst Ende 2013 geschrieben da waren die neuen Konsolen schon draußen und der Release für die Definitive-Collection stand vor der Tür. Wären die neuen Konsolen nicht gekommen wo sie das Spiel quasi nochmal verkaufen konnten hätte es nicht so dolle ausgesehen.
Die schwarzen Zahlen wurden doch vor dem Release des Spiels auf den neuen Konsolen erreicht - der Release war Ende Januar 2014, schwarze Zahlen wurden offenbar Ende 2013 bereits geschrieben.
Wie genau sollte sich die Next-Gen-Version also noch vor dem eigenen Release auf die Verkaufszahlen ausgewirkt haben?
Sie haben Ende 2013 (Dezenber) so eben die schwarze Null erreicht. Nach ihren eigenen Aussagen. Natürlich hat sich daraufhin die Veröffentlichung auf den neuen Konsolen die einen Monat später kam noch positiv auf das Gesamtbild gelegt. Oder glaubst du das SE mit einer schwarzen Null zufrieden war? Die haben anfänglich von 5-6 Millionen verkauften Einheiten in einem Monat geträumt und das haben sie soeben nach einem Jahr geschafft inkl. der neuen Konsolen. Egal wie die Außendarstellung ist die waren sicherlich nicht zufrieden damit wie das gelaufen ist. Was für mich auch die Schlussfolgerung zulässt das sie den Deal mit MS gemacht haben.
Die neuen Konsolen, mit ihren fehlenden Spielen am Anfang, waren es die das Spiel ins Ziel gerettet haben.
Saith*Masu* schrieb am
CARL1992 hat geschrieben: für die Xbox ist Microsoft Studios der Publisher sonst ist es Square Enix für PC und PS4 (nichtmal auf der hülle noch in der start sequenze ist das MS logo)
Das ist richtig, aber hier gehts um den Absatz der erzielt wurde und der ist nun mal nur mit der derzeitgen XBox Version zu messen. Square wird dann die anderen Versionen übernehmen, was logisch ist, weil Microsoft sicher nicht das Marketing für Sony und deren Konsole übernimmt;)
TomBG schrieb am
Wenn am letzten Wochenende die digitale Version genauso günstig gewesen wäre wie die Retail, hätte ich es mir da schon gekauft. So warte ich noch ab, komm eh mit zocken nicht hinterher, aber ich befürchte ich werde es mir dann doch bei Amazon bestellen müssen, in diesem komischen Staat sind die Retail ja leider meist günstiger als die digitalen Versionen. Zwischen den Jahren ist jedenfalls Lara zocken fest eingeplant. 8)
schrieb am

Facebook

Google+