The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Spiel wurde zu Beginn mit einem 2D-Prototypen entwickelt; "Zelda Maker" in Planung?

 
Action-Adventure
Publisher: Nintendo
Release:
03.03.2017
03.03.2017
Test: The Legend of Zelda: Breath of the Wild
91
Test: The Legend of Zelda: Breath of the Wild
91
Jetzt kaufen
ab 39,99€

Leserwertung: 88% [2]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Spiel wurde zu Beginn mit einem 2D-Prototypen entwickelt; "Zelda Maker" in Planung?

The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Action-Adventure) von Nintendo
The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Action-Adventure) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Auf einem Vortrag im Rahmen der Entwicklermesse GDC (via Arstechnica.com) und auf Twitter hat Nintendo einen kleinen Einblick in den frühen Entwicklungsprozess von The Legend of Zelda: Breath of the Wild gegeben. Zunächst experimentierte das Team mit Ideen wie einem Hyrule-Wars-Spiel, einem Alien-Angriff oder einem Biker-Link, bevor man sich schließlich für das jetzige Konzept von Breath of the Wild entschied. Ein früher Prototyp davon wurde übrigens in einer 2D-Engine entwickelt. In dem an ein klassisches Zelda erinnernden Spiel waren mit Hilfe technischer Tricks bereits Physik- und Schiebe-Rätsel integriert, die später mit einer umgebauten Havoc-Engine realisiert worden seien, so Arstechnica.

Das Magazin mutmaßt, dass Nintendo die Engine später noch für einen Zelda-Baukasten im Stil von Super Mario Maker weiterverwerten könnte. Offiziell wurde aber noch nichts dergleichen angekündigt. Hier ein Blick auf eine Aufnahme von Youtube-Nutzer Outcast sowie die Twitter-Posts von Nintendo of America:





Letztes aktuelles Video: Fragen an Eiji Aonuma

Quelle: Twitter-Auftritt NOA, Arstechnica.com, Youtube-Nutzer Outcast
The Legend of Zelda: Breath of the Wild
ab 39,99€ bei

Kommentare

Raksoris schrieb am
Alter ein Zelda Maker wäre mal übelst geil
superboss schrieb am
Zelda lebt ja mehr von der Welt als 2d Mario. Von daher ist das natürlich schon ein unterschied.
Das müsste man dann schon irgendwie ins Spiel integrieren.
Nur Dungeons wären zu wenig, find ich.
Aber Nintendo wird sich da sicherlich seine Gedanken machen.
ansich spricht doch überhaupt nix gegen ein Zelda Maker.
Nur sollte das natürlich nicht dazu führen, dass sie keine 2d Action Adventures mehr rausbringen....
Fox81 schrieb am
Leuenkönig hat geschrieben: ?
02.03.2017 20:06
Fox81 hat geschrieben: ?
02.03.2017 20:02
Aber ganz ehrlich, ein Zelda Maker, wäre für mich der Kaufgrund für eine Switch!
Ich fand Mario Maker genial und habe mir da schon ein Zelda oder Metroid Maker gewünscht.
Also Nintendo, machen und ich kaufe eure olle Konsole!
Zelda maker, ja ok mit kleinen eigenen Schreinen. Das wäre witzig. Aber ein Metroid maker?
Ja warum denn nicht? Ich habe schon bei Mario Maker ständig Level im Metroid-Stiel mit Rätseleinlagen gebaut.
Fand ich super. Klasse wäre doch ein Nintendo Maker, in den man zu den unterschidlichen Nintendo-Ikonen Levels im jeweiligen Spielstiel bauen könnte. Aber ok ich sehe ein das das dann schon sehr aufwendig währe ;)
Egal, ich wiederhole es gern, Zelda oder Metroid Maker und ich bin dabei.
PS. Bei Zelda dann bitte nicht nur Dungeons, sondern auch mit Oberwelt!
Ziegelstein12 schrieb am
Fox81 hat geschrieben: ?
02.03.2017 20:02
Aber ganz ehrlich, ein Zelda Maker, wäre für mich der Kaufgrund für eine Switch!
Ich fand Mario Maker genial und habe mir da schon ein Zelda oder Metroid Maker gewünscht.
Also Nintendo, machen und ich kaufe eure olle Konsole!
Zelda maker, ja ok mit kleinen eigenen Schreinen. Das wäre witzig. Aber ein Metroid maker?
Fox81 schrieb am
Aber ganz ehrlich, ein Zelda Maker, wäre für mich der Kaufgrund für eine Switch!
Ich fand Mario Maker genial und habe mir da schon ein Zelda oder Metroid Maker gewünscht.
Also Nintendo, machen und ich kaufe eure olle Konsole!
schrieb am