Battleborn: Mehr Dialoge als in Borderlands und starke Bindung an Spielfigur - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Shooter
Entwickler: Gearbox Software
Publisher: 2K Games
Release:
03.05.2016
03.05.2016
03.05.2016
Test: Battleborn
72

“Technisch präsentiert sich die PC-Version mit der flüssigeren Darstellung zwar etwas stärker, aber das Fehlen der Splitscreen-Funktion kostet Wertungspunkte.”

Test: Battleborn
74

“Ein bisschen Borderlands, ein bisschen MOBA und abwechslungsreiche Helden: Battleborn hat für Solisten zwar wenig zu bieten, sorgt im Koop und den Mehrspieler-Partien aber für solide Action. ”

Test: Battleborn
74

“Ein bisschen Borderlands, ein bisschen MOBA und abwechslungsreiche Helden: Battleborn hat für Solisten zwar wenig zu bieten, sorgt im Koop und den Mehrspieler-Partien aber für solide Action. ”

Leserwertung: 75% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Battleborn
Ab 19.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Battleborn: Mehr Dialoge als in Borderlands und starke Bindung an Spielfigur

Battleborn (Shooter) von 2K Games
Battleborn (Shooter) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
Nachdem Gearbox bereits in drei Borderlands-Abenteuern Erfahrung mit Multiplayer-Spielen gesammelt hat, sollen die gewonnenen Erkenntnisse das kommende Battleborn zu einem besseren Erlebnis machen. Deshalb gäbe es etwa ganz unterschiedliche Dialogzeilen, die man während des wiederholten Spielens ein und derselben Mission hört, erklärt Creative Director Randy Varnell gegenüber PCGamesN.

Während man in Borderlands immerhin eine fortlaufende Geschichte erlebte, ist Battleborn in abgesteckte Missionen unterteilt. Schon in Borderlands: The Pre-Sequel hörte man Dialogzeilen, die vom gewählten Charakter abhingen. "In Battleborn haben wir diese Idee weiterentwickelt [...] Es gibt ganze Blöcke von Dialogen in den Aufträgen, die wir austauschen können", so Varnell. Die kleinen Geschichten der Welt, in der Battleborn spielt, sind dem federführenden Entwickler dabei wichtiger als der zentrale rote Faden.

Obwohl man die eigene Spielfigur in dem Ego-Shooter nur selten zu Gesicht bekommt, soll man eine starke Bindung an sie spüren - und auch hier helfen Gearbox die Erfahrungen mit ihren vergangenen Spielen. Denn ähnlich wie in Borderlands 2, wo das Alter Ego etwa in Menüs immer sichtbar war, zeigt eine Außenperspektive die Figur diesmal während des Teleportierens zurück zur Basis und bei Gesten in Richtung anderer Spieler.

Tatsächlich sollen die jetzt und in den kommenden Wochen mit Battleborn gewonnenen Erfahrungen schließlich dabei helfen, ein neues Borderlands zu formen. "Einer der wichtigsten Gründe, weshalb wir dort angekommen sind, wo wir uns heute befinden, ist der, dass wir neue Ideen ausprobieren wollten, bevor wir die vertrauten Grundlagen erweitern, die wir mit Borderlands haben", schließt Varnell.

Letztes aktuelles Video: Live Together or Die Alone - Story Trailer


Quelle: PCGamesN

Kommentare

Mr-Red-M schrieb am
Die News verwirrt mich jetzt ein klein wenig....
Dachte eigentlich immer das Battleborn sehr sehr Multiplayer-lastig sein wird.
Das klingt aber jetzt dann wieder nach einer ordentlichen Singleplayer-Erfahrung.
Bin mal auf das Ergebnis gespannt.
The-Last-Of-Me-X schrieb am
Habe auch das Gefühl, dieses Spiel könnte eine Bauchlandung für Gearbox werden. Als Borderlands Spieler spricht mich Battleborn überhaupt nicht an - das ganze Design nicht und die Spielmechanik auch nicht. Ich hätte viel lieber wieder ein Brothers in Arms, ständig bunte, pseudo-lustige Spiele nerven auf Dauer...
Alter Sack schrieb am
Ich bin da was mich betrifft noch eher skeptisch. Ich bin absoluter Borderlands-Fan aber bei allem gesehenen und gehörten bis jetzt will bei mir einfach nicht der Funke überspringen was Battleborn angeht.
schrieb am

Facebook

Google+