Tekken 7: "Rage Arts", "Power Crush", Charaktere und Kampfaufnahmen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Release:
02.06.2017
02.06.2017
02.06.2017
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Tekken 7
85
Test: Tekken 7
85
Jetzt kaufen ab 49,90€ bei

Leserwertung: 60% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Tekken 7
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Tekken 7: "Rage Arts", "Power Crush", Charaktere und Kampfaufnahmen

Tekken 7 (Action) von Bandai Namco Entertainment
Tekken 7 (Action) von Bandai Namco Entertainment - Bildquelle: Bandai Namco Entertainment
Bei einem Vorabtest von Tekken 7 sind erste Details zu dem Beat'em-Up ans Tageslicht gekommen und zwar zu den Kampfmechaniken: "Rage Arts" und "Power Crush".

"Rage Arts" sind ziemlich starke Attacken, die nur durchgeführt werden können, wenn die Gesundheit eines Kämpfers unter ein bestimmtes Niveau fällt. Mit einer Serie von Attacken soll es möglich sein, einen Kampf noch einmal komplett zu drehen - sofern Ausführung und Kombination der Attacken gelingen. Jeder Charakter soll über unterschiedliche "Rage Arts" verfügen.

Zudem gibt es Spezial-Angriffe der Marke "Power Crush", die beliebig oft eingesetzt werden können. Sie richten hohen Schaden an und können nicht durch die Attacken des Gegners abgebrochen werden, weswegen die Kontrahenten in der Zeit der Ausführung auch gezielt Schaden verursachen können, wenn sie geschickt dem "Power Crush" ausweichen.

Grafisch soll das Spiel einige Verbesserungen im Vergleich zu Tekken 6 und Tekken Tag Tournament 2 bieten. Vor allem die Licht- und Partikeleffekte sollen deutlich besser ausfallen. Laut Katsuhiro Harada (Producer) sollen die Be-/Ausleuchtung der Charaktere, die Schärfe der Texturen und die Shader der Haut noch verbessert werden - ebenso wie die Performance, die beim Testlauf stellenweise in die Knie ging.

Folgende Charaktere, die ebenfalls individualisiert (Haare, Make-up, Waffen, Kleidung) werden können, befanden sich im Aufgebot:
  • Alisa
  • Asuka
  • Bryan
  • Dragunov
  • Feng
  • Heihachi
  • Hwoarang
  • Kazuya
  • King
  • Lars
  • Law
  • Leo
  • Lili
  • Paul
  • Steve
  • Xiaoyu
  • Neu: Katarina 
  • Neu: Claudio


Quelle: Polygon
Tekken 7
ab 49,90€ bei

Kommentare

an_druid schrieb am
_Semper_ hat geschrieben:
magandi hat geschrieben:
Xyt4n hat geschrieben:Gibt es ein Beat em up Spiel, das die 3D Bewegungen sinnvoll nutzt? Sehe immer nur Nachteile gegenüber 2D Beat em ups, würde mich mal interessieren.
jo nennt sich tekken und hat sidestep. nachteile gegenüber 2d sehe ich keine.

wenn überhaupt, kann man hier nur Virtua fighter nennen. da war das ausweichen in den raum nich nur defensiv sinnvoll, sondern hat auch angriffsfläche für einen harten konter geboten bzw war "zwingend" notwendig, wenn man nich aus dem ring gestoßen werden wollte. überhaupt stimmt es traurig, dass vf so ein schattendasein neben all den anderen casual bemus fristet.
Jupp, kein einziges Beat-em-up hat sich von Teil zu Teil so weiterentwickelt und bietet soviele Möglichkeiteiten. Ich denke, es ist nur noch in den Nerdkreisen beliebt, wiel du mit der Ausführung der Moves sehr preziese vorgehen musst. Ein Namco oder Capcom klopper erlaubt viel Buttonsmashing und ein DoA, ist im Vergleich schnell erlernt. VF ist eben nichts für die große Menge aber wird auch leider nicht wahrgenommen u.a auch weil FV:FS nur im PSN Network erhältlich ist und leider nicht auch im Steam oder anderen Platformen. Der Markt ist aber auch übersättigt und wenn jemand sich für ein Beat em up entscheidet, dann bleibt dieser erstmal dabei.
Tekken war schon immer aufgrund des großen Comboaufgebotes bekannt und das vervolgt Namco eben immer noch.
Xyt4n@ Ich denke ich weis was du meinst aber egal wie du es betrachtest aber ein kampf aus der Perspektive eines Beobachters bleibt immer 2Dimensional. Es giebt jedoch min ne Hand Foll Spiele
bei denen du wirklich übers ganze Areal und in jede Richtung einfach laufen kanst.
- Batle Arena Toshinden
- Stargladiator
- Soulblade/ Soul Calibur
- Mortal Kombat Deadly Aliance
-...
magandi schrieb am
und in tekken kann man dies nicht? :roll: manche chars konnten sogar nach einem sidestep einen launcher starten.
_Semper_ schrieb am
magandi hat geschrieben:
Xyt4n hat geschrieben:Gibt es ein Beat em up Spiel, das die 3D Bewegungen sinnvoll nutzt? Sehe immer nur Nachteile gegenüber 2D Beat em ups, würde mich mal interessieren.
jo nennt sich tekken und hat sidestep. nachteile gegenüber 2d sehe ich keine.

wenn überhaupt, kann man hier nur virtua fighter nennen. da war das ausweichen in den raum nich nur defensiv sinnvoll, sondern hat auch angriffsfläche für einen harten konter geboten bzw war "zwingend" notwendig, wenn man nich aus dem ring gestoßen werden wollte. überhaupt stimmt es traurig, dass vf so ein schattendasein neben all den anderen casual bemus fristet.
Jondoan schrieb am
Goethe hat geschrieben:
Pyoro-2 hat geschrieben:Ob mich das noch mehr enttäuschen kann, als Tekken 6 geschafft hat...? Hm.
SethSteiner hat geschrieben: Jo das ist Juggle aber wo DoA das hat, hast du bei Tekken wer zuerscht schlägt hat gewonnen. Deswegen hab ich meine Lust darauf weitestgehend verloren.
Ihr bekommt nicht einmal diese paar Sätze ohne irgendwelche beschissenen Grammatikfehler hin..
Das ist unglaublich.
Verdammte Analphabeten; ich würde mich schämen.
Scheiß dummes Pack.
Alles klar, Johann!
Goethe schrieb am
Pyoro-2 hat geschrieben:Ob mich das noch mehr enttäuschen kann, als Tekken 6 geschafft hat...? Hm.
SethSteiner hat geschrieben: Jo das ist Juggle aber wo DoA das hat, hast du bei Tekken wer zuerscht schlägt hat gewonnen. Deswegen hab ich meine Lust darauf weitestgehend verloren.
Ihr bekommt nicht einmal diese paar Sätze ohne irgendwelche beschissenen Grammatikfehler hin..
Das ist unglaublich.
Verdammte Analphabeten; ich würde mich schämen.
Scheiß dummes Pack.
[ Verwarnung erteilt. ?dx1 ]
schrieb am

Facebook

Google+