Tekken 7: Will mit mehr Dynamik und Action punkten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Release:
Q1 2017
Q1 2017
Q1 2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Tekken 7: Fated Retribution: Will mit mehr Dynamik und Action punkten

Tekken 7 (Action) von Bandai Namco Entertainment
Tekken 7 (Action) von Bandai Namco Entertainment - Bildquelle: Bandai Namco Entertainment
Mit Tekken 7: Fated Retribution will Bandai Namco der Prügelserie mehr Action und Dynamik spendieren. Das habe laut PlayStation Blog jedenfalls Game Director Katsuhiro Harada im Rahmen der E3 erklärt. Erreichen wolle man das mit folgenden fünf Veränderungen:

1. Interaktive Sequenzen

"Ihr könnt eine Kombination aus dynamischem Wetter und zerstörbaren Umgebungen erwarten - aber noch besser: Wenn das Leben eines Kämpfers niedrig ist, verlangsamt sich der Kampf während eines dramatischen Schlags, um so den potenziellen finalen Schlag einer Runde klarzumachen.

Und das ist nicht alles: Wichtige Momente in den Kämpfen des Story-Modus gehen nahtlos in Videosequenzen über, die manchmal eine schnelle Entscheidung fordern, um zusätzlichen Schaden zu vermeiden."


2. Action aus Street Fighter

"Ihr habt sicher schon mitbekommen, dass der beliebte und verrückte Street Fighter Akuma in Bandai Namcos Reihe auftritt. Es ist nicht das erste Mal, dass sich zwei Spieleserien vermischt haben, und in diesem Fall bringt der rothaarige Shoto-Kämpfer alle seine Techniken mit zu Tekken. Das war jedoch eine ziemliche Herausforderung."

3. Wut als Kraft

"Die superstarken Angriffe während des Rage-Modus (Wut-Modus) sind keine Neuheit in Tekken, aber im neuesten Spiel werden sie auf zwei Arten erweitert. Zuerst einmal gibt es die Rage Drives (Wut-Schübe). Das sind Angriffe, die auch innerhalb einer Kombo benutzt werden können, was erhöhten Schaden zufügt.

[...]

Dann gibt es noch die Rage Art (Wut-Kunst). Das ist ein mächtiger Finisher, der euren Gegner zu Boden werfen soll, oder, falls seine Gesundheit niedrig ist, einen tödlichen Schlag austeilt. Das ist jedoch riskant."


4. Vernichtende Schläge

"Ein weiteres neues Feature ist die Einführung des Power Crush (Power-Zermalmer). Das ist ein brutaler gepanzerter Angriff, der es euch erlaubt, eine Technik zu Ende zu führen, auch wenn ihr Schaden erleidet. Wenn man ihn zur richtigen Zeit einsetzt, kann er den Kampf zu euren Gunsten wenden. Er hat jedoch seine eigene Risiko- und Belohnungsmechanik."

5. Größere Welt

"Spieler der Arcade-Version von Tekken 7 haben vielleicht schon einige der neuen Charaktere kennengelernt, aber Harada-san hat Katarina (Brazilien), Claudio (Italien), Lucky Chloe (Japan), Josie (Philippinen) und Shaheen (Saudi-Arabien) bei der E3 noch einmal vollständig vorgestellt."

Tekken 7: Fated Retribution soll Anfang 2017 für PlayStation 4, PC und Xbox One erscheinen.

Letztes aktuelles Video: All Fights Are Personal Extended E3-Trailer


Quelle: Sony / PlayStation Blog

Kommentare

magandi schrieb am
ich bin gespannt. hab noch nie einen tekken teil richtig kompetitiv gezockt. diesmal werd ich mich richtig reinhängen. wirklich zu schade dass es hier nicht wie in den usa locals mit turnieren gibt.
Sir Richfield hat geschrieben:Lese ich das richtig, dass die das Tekken Kampfsystem jetzt mit QTE vergiften wollen?

nur im story mode. es passt auch schön zu den Animationen. im trailer musste man z.b nach oben tippen, damit heihachi in der cutscene einen sidestep macht.
8BitLegend hat geschrieben:Ein gänzlich anderes Spiel? Das ist eine ziemlich konservative Ansicht zu einer an sich schon konservativen Reihe. Ich bin der Meinung, dass viel mehr gewagt werden müsste (grundsätzliches - nicht einfach nur neue Special-Attacken). Leider ist der allgemeine Konsens was ein Fighting Game sein sollte mittlerweile so genau definiert, dass Vielfalt schlicht und einfach nicht mehr möglich ist.

ja es soll sich komplett anders spielen. die mechanik muss natürlich die selbe sein aber der sprung ist diesmal so groß wie zwischen den street fighter hauptteilen(also z.b so wie zwischen sf4 und sf5). davor waren die teile schon sehr ähnlich.
Skuz schrieb am
Ashesfall hat geschrieben:
im gleichen moment bleibt aber dennoch die fesselnde tiefe

Das ist doch mal was.
Ashesfall schrieb am
Skuz hat geschrieben:Von allen Beat 'em ups steht Tekken bei mir mit Abstand auf Platz 1.
Aber was ich hier lese muss ich nicht haben. Wäre heute der erste April, würde ich lachen, aber so macht sich eher Skepsis breit.
Grundsätzlich stehe ich Neuerungen offen gegenüber, aber das hier liest sich, als ob man aus Tekken ein gänzlich anderes Spiel machen will. Mehr Street Fighter, mehr Mortal Kombat. Für mich braucht ein Tekken gerade das nicht.
Naja, mal abwarten wie es sich am Ende anfühlt. Vielleicht ist es ja nicht übel.

was beunruhigt dich denn?
vielleicht kann ich dir mehr infos geben.
man kann in tekken7 z.b. leichter würfe abwehren
das aufstehen in tekken7 ist auch vereinfacht
im gleichen moment bleibt aber dennoch die fesselnde tiefe
8BitLegend hat geschrieben:Ein gänzlich anderes Spiel? Das ist eine ziemlich konservative Ansicht zu einer an sich schon konservativen Reihe. Ich bin der Meinung, dass viel mehr gewagt werden müsste (grundsätzliches - nicht einfach nur neue Special-Attacken). Leider ist der allgemeine Konsens was ein Fighting Game sein sollte mittlerweile so genau definiert, dass Vielfalt schlicht und einfach nicht mehr möglich ist.

vielleicht könnte dich ja das UFC2 spiel interessieren
ich jedenfalls warte schon seit 2014 Ankündigung auf tekken7 und endlich wird es greifbarer
ps: die slowmotion momente sind echt genial
Sir Richfield hat geschrieben:Lese ich das richtig, dass die das Tekken Kampfsystem jetzt mit QTE vergiften wollen?

das ist nur im story modus, siehe hier:
https://youtu.be/lr-LECarU70?t=103
weichst du nicht aus wirst du halt getroffen.
aber der übergang von film in spiel war nie so fließend
(QTE wird auf keinen fall im normalen...
Sir Richfield schrieb am
Lese ich das richtig, dass die das Tekken Kampfsystem jetzt mit QTE vergiften wollen?
8BitLegend schrieb am
Ein gänzlich anderes Spiel? Das ist eine ziemlich konservative Ansicht zu einer an sich schon konservativen Reihe. Ich bin der Meinung, dass viel mehr gewagt werden müsste (grundsätzliches - nicht einfach nur neue Special-Attacken). Leider ist der allgemeine Konsens was ein Fighting Game sein sollte mittlerweile so genau definiert, dass Vielfalt schlicht und einfach nicht mehr möglich ist.
schrieb am

Facebook

Google+