Hellblade: Senua's Sacrifice: VR Edition für Oculus Rift und HTC Vive angekündigt - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler:
Publisher: Ninja Theory
Release:
31.07.2018
31.07.2018
08.08.2017
08.08.2017
Q2 2019
kein Termin
11.04.2018
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Hellblade: Senua's Sacrifice
90
Test: Hellblade: Senua's Sacrifice
90
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 60% [2]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Hellblade: Senua's Sacrifice - VR Edition für Oculus Rift und HTC Vive angekündigt

Hellblade: Senua's Sacrifice (Action) von Ninja Theory
Hellblade: Senua's Sacrifice (Action) von Ninja Theory - Bildquelle: Ninja Theory
Ninja Theory hat die VR Edition von Hellblade: Senua's Sacrifice für Oculus Rift und HTC Vive angekündigt. Man wird das komplette Abenteuer von Senua in Virtual Reality spielen können - und auch einige zusätzliche (experimentelle) Spielmodi und vollständig anpassbare Komfortoptionen sollen geboten werden. Einen Überblick gibt das folgende Video.

Hellblade: Senua's Sacrifice VR Edition soll am 31. Juli 2018 erscheinen. Diejenigen, die Hellblade: Senua's Sacrifice auf Steam oder GOG besitzen, erhalten die VR Edition kostenlos. Unseren Test der normalen Version findet ihr hier.

Letztes aktuelles Video: VR-Trailer


Quelle: Ninja Theory

Kommentare

winkekatze schrieb am
Onekles hat geschrieben: ?
02.08.2018 14:15
Ist doch pupsegal, ob die IP Microsoft gehört oder nicht. Minecraft gibt's schließlich auch für die Playsi. Ich vermute wirklich, dass es eher an der fehlenden Leistung der PS4 Amateur liegt. Das hat auch schon Fallout 4 im Weg gestanden und Sony besteht nun mal darauf, dass jeder VR-Titel auf jeder PS4 laufen muss. Bumms.
Dabei glaube ich nicht mal, dass die Umsetzung unmöglich wäre. Für die Entwickler wäre aber wohl schlicht der Aufwand zu hoch.
Amen!
Im Grunde stimme ich allem zu was Du sagst. Der Diskussionsverlauf führte jedoch zu meiner Argumentation.
Wobei Minecraft natürlich auch die große Ausnahme ist. Alle anderen MS-IP´s gibts eben nicht auf PS.
So, jetzt ist aber gut.
Onekles schrieb am
Ist doch pupsegal, ob die IP Microsoft gehört oder nicht. Minecraft gibt's schließlich auch für die Playsi. Ich vermute wirklich, dass es eher an der fehlenden Leistung der PS4 Amateur liegt. Das hat auch schon Fallout 4 im Weg gestanden und Sony besteht nun mal darauf, dass jeder VR-Titel auf jeder PS4 laufen muss. Bumms.
Dabei glaube ich nicht mal, dass die Umsetzung unmöglich wäre. Für die Entwickler wäre aber wohl schlicht der Aufwand zu hoch.
Balla-Balla schrieb am
ronny_83 hat geschrieben: ?
02.08.2018 08:59
So wie ich das einschätze, gehört die IP auch weiterhin NT. Die Übernahme von MS wird daran nichts ändern. Die IP entstand auch vor der Übernahme und NT wird sich sicher vertraglich abgesichert haben. Die werden nicht so bescheuert sein und ihre Rechte an eigenen IPs abgegeben haben. Das einzige, was sich ändern wird ist, das MS jetzt das Recht hat zu bestimmen, auf welchen Systemen die IPs erscheinen.
Mal abgesehen davon, dass man sich fragen muss, was für eine IP denn das sein soll. Hellblade2 exklusiv für die box 2020? Mit neuen Psychosen? Würde imho kaum funktionieren, das Thema ist eigentlich abgefrühstückt.
NT hat allerdings bewiesen, dass sie verdammt gute Ideen haben, ein Spiel optisch geil gestalten können aber thematisch neben dem mainstream arbeiten, dabei immer noch so, dass man den, sagenwirmal, anspruchsvollen Durchschnittsgamer anspricht.
Das ist ihr Potenzial, nicht die IP hellblade. Für so eine Herangehesweise braucht es allerdings Zeit, Geld und viel Freiheit. OB MS dies gewähren kann, wo ja offensichtlich der Druck herrscht, endlich mal was Neues+Cooles im Potfolio zu haben?
winkekatze schrieb am
ronny_83 hat geschrieben: ?
02.08.2018 09:47
Übernommen heisst nicht, dass sie sich nicht irgendwann auch wieder abspalten können und dann ihre IPs, die sie vorher gemacht haben, wieder mitnehmen. Das kann man alles vertraglich sichern. Unter welchen Bedingungen MS NT übernommen hat, ist ja nicht bekannt. Das kann auch nur soweit gehen, dass sie für MS IPs entwickeln solange sie zur MS-Gruppe gehören ohne das MS den Sklaventreiber, Eintreiber oder Diktator spielt.
Kannst du Beispiele nennen, wo es einen solchen Fall schonmal gab?
Bungie macht z.b. kein Halo mehr.
Soweit mir das bekannt ist, ist Bungie das auch das einzige relevante First-Party Studio was jemals wieder verkauft bzw. unabhängig wurde. In der Regel werden First Party Studios nämlich einfach dicht gemacht.
ronny_83 schrieb am
winkekatze hat geschrieben: ?
02.08.2018 09:34
Ich gebs auf. Wie soll das bitte funktionieren? Ninja Theory wurde von MS gekauft. Ninja Theory ist jetzt Teil der Microsoft Game Studios. Komplett.
Übernommen heisst nicht, dass sie sich nicht irgendwann auch wieder abspalten können und dann ihre IPs, die sie vorher gemacht haben, wieder mitnehmen. Das kann man alles vertraglich sichern. Unter welchen Bedingungen MS NT übernommen hat, ist ja nicht bekannt. Das kann auch nur soweit gehen, dass sie für MS IPs entwickeln solange sie zur MS-Gruppe gehören ohne das MS den Sklaventreiber, Eintreiber oder Diktator spielt.
schrieb am