Resident Evil: Revelations 2: Nur offline im Koop spielbar und kein Bezug zum Vorgänger - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
20.02.2015
20.02.2015
20.02.2015
20.02.2015
18.08.2015
20.02.2015
Test: Resident Evil: Revelations 2
76
Test: Resident Evil: Revelations 2
79
Test: Resident Evil: Revelations 2
78
Test: Resident Evil: Revelations 2
79
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Resident Evil: Revelations 2
79
Jetzt kaufen ab 9,99€ bei

Leserwertung: 10% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Resident Evil: Revelations 2
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Resident Evil: Revelations 2 - Nur offline im Koop spielbar und kein Bezug zum Vorgänger

Resident Evil: Revelations 2 (Action) von Capcom
Resident Evil: Revelations 2 (Action) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Im Gegensatz zu Resident Evil 5 und Resident Evil 6, die neben lokalen Koop-Partien auch Online-Mitstreiter erlaubten, wird man Resident Evil: Revelations 2 lediglich offline zusammen spielen können. Das gaben die Produzenten im Gespräch mit der japanischen Webseite 4Gamers bekannt (gesehen und übersetzt von Biohazard France). Spielt man alleine, wird man zwischen den beiden Charakteren umschalten können - wohl vergleichbar mit der Mechanik, die Capcom im Gamecube-exklusiven Resident Evil Zero einführte.

Darüber hinaus gaben die Entwickler noch zu Protokoll, dass Revelations 2 keine Handlungsfäden des Vorgängers aufgreifen und weiterspinnen wird. Eine Entscheidung, die viele Fans von Revelations angesichts des Cliffhangers im Epilog wahrscheinlich bedauern werden.

Resident Evil: Revelations 2 wird im Episodenformat Anfang 2015 für 360, PS3, PS4, Xbox One und den PC erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Debuet-Trailer


Resident Evil: Revelations 2
ab 9,99€ bei

Kommentare

the_smoker schrieb am
djsmirnof hat geschrieben:Kein koop online.da war die 3DS Version schon besser dran.auch wenn man nicht die story koop spielen konnte.Ausserdem warum kommt der 2 teil nicht auch für den 3DS.
oder für die Wii U...?
Sjork schrieb am
substetly hat geschrieben:
5ancho hat geschrieben: Und für dieses Klugscheissen hast du dich extra angemeldet?
Was war dein erster Beitrag?

Wahrscheinlich irgendeine andere Form fremde Menschen im Internet anzuschnauzen. ^^
substetly schrieb am
5ancho hat geschrieben: Und für dieses Klugscheissen hast du dich extra angemeldet?
Was war dein erster Beitrag?
5ancho schrieb am
Sjork hat geschrieben:Euch ist schon klar, dass RE: Revelation vor RE 5 und RE 6 spielt und der T-Abyss Virus (Café-Szene am Ende) in RE 6 auftaucht. Das Herrenhaus, dass man am Ende sieht ist das Selbe wie im RE 5 DLC "Lost in Nightmare", da Revelation 1 quasi der Vorgänger zu 5 ist. Was auch erklärt weshalb Jill nicht mehr als spielbarer Charakter auftaucht, erst recht wenn Revelation 2 auch vor 5 und 6 spielt.
Hier wird nicht einfach ein Cliffhanger ignoriert, es gibt überhaupt kein Cliffhanger.
Und, dass die Story keinen Bezug zum Vorgänger hat ist wohl auch damit zu begründen, dass Claire Redfield seit RE 2 und Code: Veronica eigentlich keinen Bezug mehr zur Storyline hat. Wenn man den Film RE Degeneration glauben schenkt, dann arbeitet sie was ganz anderes als in feuchten Herrenhäuser rumzurennen und Zombies zu splättern. Man erinnere sich nur an die Regenschirm-Szene aus besagten Film. Eigentlich ist Claire die Top-Besetzung für eine Survival-lastige Ausrichtung.
Was ich allerdings zustimme ist die unglückliche Namensgebung des Spiels, die wirklich suggeriert, dass es ein direkter Nachfolger des "Queen Zenobia Ereignisses" werden würde.
Aber mal ehrlich es ist immer noch fucking Resident Evil, also was solls. :D
Und für dieses Klugscheissen hast du dich extra angemeldet?
Sjork schrieb am
Euch ist schon klar, dass RE: Revelation vor RE 5 und RE 6 spielt und der T-Abyss Virus (Café-Szene am Ende) in RE 6 auftaucht. Das Herrenhaus, dass man am Ende sieht ist das Selbe wie im RE 5 DLC "Lost in Nightmare", da Revelation 1 quasi der Vorgänger zu 5 ist. Was auch erklärt weshalb Jill nicht mehr als spielbarer Charakter auftaucht, erst recht wenn Revelation 2 auch vor 5 und 6 spielt.
Hier wird nicht einfach ein Cliffhanger ignoriert, es gibt überhaupt kein Cliffhanger.
Und, dass die Story keinen Bezug zum Vorgänger hat ist wohl auch damit zu begründen, dass Claire Redfield seit RE 2 und Code: Veronica eigentlich keinen Bezug mehr zur Storyline hat. Wenn man den Film RE Degeneration glauben schenkt, dann arbeitet sie was ganz anderes als in feuchten Herrenhäuser rumzurennen und Zombies zu splättern. Man erinnere sich nur an die Regenschirm-Szene aus besagten Film. Eigentlich ist Claire die Top-Besetzung für eine Survival-lastige Ausrichtung.
Was ich allerdings zustimme ist die unglückliche Namensgebung des Spiels, die wirklich suggeriert, dass es ein direkter Nachfolger des "Queen Zenobia Ereignisses" werden würde.
Aber mal ehrlich es ist immer noch fucking Resident Evil, also was solls. :D
schrieb am

Facebook

Google+