Yakuza 0: Outrun und Space Harrier in virtueller Spielhalle - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: SEGA
Publisher: SEGA
Release:
kein Termin
24.01.2017
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Yakuza 0
74

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Yakuza Zero: Outrun und Space Harrier in virtueller Spielhalle

Yakuza 0 (Action) von SEGA
Yakuza 0 (Action) von SEGA - Bildquelle: SEGA
Outrun, Space Harrier, Super Hang-On sowie Phantasy Zone werden in Yakuza Zero enthalten sein, wie Gematsu einem japanischen Blogeintrag entnimmt, welcher Details des japanischen Spielemagazins Famitsu wiedergibt. Über eine entsprechende App werden die Klassiker außerdem auf Vita spielbar sein.

Yakuza Zero erzählt eine Vorgeschichte zu Yakuza und dreht sich u.a. um frühere Jahre des bisherigen Protagonisten Kazuma. In vorangegangenen Serienteilen konnte dieser zwar ebenfalls kleine Spielhallen betreten, durfte dort allerdings keine Sega-Klassiker zocken, sondern musste sich mit neu erfundenen Minispielen begnügen. Erst in Yakuza 5 stand ihm Virtua Fighter 2 zur Verfügung.

Eine weitere Information dreht sich um den Wegfall von Erfahrungspunkten: Stattdessen erweitern Kazuma und die zweite Hauptfigur Majima durch Geld ihre Fähigkeiten. Geld erhalten sie u.a. durch mächtige Angriffe im Kampf.

Yakuza 5 sowie der zuletzt erschienene Ableger Ishin wurden bislang ausschließlich im japanischen Original veröffentlicht. Eine Lokalisierung der beiden Titel und des für Frühjahr 2015 angekündigten Zero steht in den Sternen.

Letztes aktuelles Video: Japanischer Trailer


Quelle: Gematsu

Kommentare

chichi27 schrieb am
DonDonat hat geschrieben:Meine Vermutung: Wird nie nach Europa kommen :(
Wir müssen einfach eine Petition starten. :lol:
DonDonat schrieb am
Meine Vermutung: Wird nie nach Europa kommen :(
adventureFAN schrieb am
Reicht doch eigentlich schon, wenn sie für paar Hunderter ne englische Übersetzung direkt in die Japan-Version integrieren und diese auch hier verkaufen. Ich denke da wird doch sicherlich kein Minus-Geschäft mit gemacht. Und wenn es nur ein wenig Fan-Service ist, denn zumindest in meinem Bekannten-/Freundeskreis ist Yakuza ziemlich bekannt und auch recht beliebt.
Melcor schrieb am
Nachdem sich Of the End oder Dead Souls bei uns wohl weit unter SEGAs Erwartungen verkauft hat (isn Zombie Spiel - Gaijin mögen Zombie Zeug!), ignorieren sie den Westen. Das sich alle Hauptteile 50.000 bis 100.000 mal bei uns verkauft haben - Yakuza 3 trotz vieler Schnitte im Westen sogar fast 400.000 mal - und man damit die Übersetzungskosten wieder reinspielen und eine loyale Fanbase aufbauen könnte, interessiert SEGA wohl nicht.
Ein anderes Problem könnten allerdings Lizenzen sein. Man kann Mangas lesen, Spiele in den Arcades lesen. Das müsste auch alles lizensiert werden.
Serious Lee schrieb am
Das Marketing faselt wahrscheinlich irgendwas von "demografischen Besonderheiten". Ein großes Problem wäre es tatsächlich nicht und wenn die Chefetage von Sega mal auf den Markt hören würde, statt sich von den eigenen Schlipsträgern den Markt erklären zu lassen, wäre die Serie hierzulande schon längst am Start.
schrieb am

Facebook

Google+