Ember: Hommage an klassische Rollenspiele angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: N-Fusion
Publisher: 505 Games
Release:
2015
2015
2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Ember: Hommage an klassische Rollenspiele angekündigt

Ember (Rollenspiel) von 505 Games
Ember (Rollenspiel) von 505 Games - Bildquelle: 505 Games
505 Games und N-Fusion haben mit Ember eine auf Erkundung basierende Hommage an klassische Rollenspiele angekündigt:

"Es wird erzählt, dass vor langer Zeit, als es noch keine Sonne gab und die Erde schwarz war, die Embers vom Himmel fielen. Diese fallenden Sterne waren wie Leuchtfeuer auf der stockdunklen Welt. Eine uralte Gruppe von Druiden, die 'Lichtbringer', reisten zu diesen leuchtenden Objekten. Sie führten ein Erweckungsritual durch und riefen die 'Embers' aus ihrem tiefem Schlaf. Mit einem Mal wurde die Welt hell und der Schleier der Dunkelheit fiel. Die Embers verkörperten die magische Flamme, das Licht und das Leben, doch als sich die Kunde von der schieren Macht der Embers verbreitete, wurden sie gejagt und gefangen genommen ... und so begann der Krieg um Ember.

Screenshot - Ember (iPad)

Screenshot - Ember (iPad)

Screenshot - Ember (iPad)

Screenshot - Ember (iPad)

Screenshot - Ember (iPad)

Die Spieler werden als 'Lichtbringer' wiedererweckt und herbeigerufen, um die sterbenden Embers zu beschützen, als die Welt am Rande des Untergangs steht. Die Reise beginnt in den Tiefen Hügeln und die Spieler durchqueren riesige Umgebungen in Reichen auf und unter der Oberfläche, die von üppigen Wäldern bis hin zu trockenen Wüsten und dunklen Abgründen alles zu bieten haben. Das letzte Ziel ist die Stadt des Lichts. Auf ihrem Weg treffen die Spieler Fremde und erfahren so die Geschichte. Sie müssen Entscheidungen treffen, die letztlich über ihr Schicksal bestimmen."

Ember wird ab Herbst für iPad, iPhone und iPod touch im App Store erhältlich sein.

Quelle: N-Fusion / 505 Games

Kommentare

Jim Panse schrieb am
Mhh... Auslegungssache. Legend of Grimrock ist ein super Oldschool-RPG. Aber das was die Screenshots da zeigen sieht eher nach Action-RPG aus.
Kajetan schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Disclosure: Ich habe absolut überhaupt gar nichts gegen die Wiederauferstehung eines Genres an sich und dieses im Besonderen.
Man sollte aber GENAU hingucken, ob sich hinter "Hommage" nicht "Faulheit" versteckt.
Wie war das mit Tom Halls Oldschool-RPG Kickstarter? Ich war ja hocherfreut, dass dieses Ding nicht einmal ansatzweise die geforderte Summe erreicht hat. Zeigt es doch, dass es mehr Leute mit Augen im Kopf und Verstand im Hirn gibt, als man vermuten könnte.
sphinx2k schrieb am
Ich bin ja grad ziemlich verzückt von Divinity - Original Sin (Hab bis dato nicht auf meinem Schirm gehabt)
Dank GoG und Dollar Preis war es nicht zu teuer. Spiele es aktuell mit meiner Verlobten seit 3 Wochen im Coop und muss sagen das ich sehr Positiv überrascht von dem Spiel bin.
Da würde ich mir mehr von wünschen, egal ob ein zweiter Teil oder andere Entwickler die etwas in die Richtung gehen. Die guten alten Baldurs Gate Zeiten eben :)
Sir Richfield schrieb am
Also Pixel for days, tonnenweise Text in miesem Font mit schlecht gewählter Farbe, rudimentäres Kampfsystem, AD&D 2. nochwas Regelwerk, wenn überhaupt die Lizenz vorhanden ist, Inventarkrämpfe...
Habe ich was vergessen für eine Hommage an "klassische" Rollenspiele?
Disclosure: Ich habe absolut überhaupt gar nichts gegen die Wiederauferstehung eines Genres an sich und dieses im Besonderen.
Man sollte aber GENAU hingucken, ob sich hinter "Hommage" nicht "Faulheit" versteckt.
Denn es hat schon seinen Grund, aus dem das ISO 2D P&P Regelwerk RPG als "klassisch" bezeichnet wird.
katzenjoghurt schrieb am
Isterio hat geschrieben:Da hätte ich lieber ein richtiges Rollenspiel auf dem PC. Aber gut, wenn es den Leuten gefällt, sollen sie Spass dran haben.
Für Rollenspiele auf Telefonen und Tablets brauche ich ne Lupe und kleinere Hände.
Öhm... wenn ich mein iPad in der Hand halte, hab ich visuell eine größere Bildschirmgröße
im Sichtbereich als bei meinem 3m entfernten 52" TV.
Das geht schon.
Seine Wurstfinger-Skills kann man auch trainieren.
Ich hab's mir vorgemerkt...
Wenn man die Eltern Weihnachten besucht oder so, isses doch angenehmer mit Tablet
was vernünftiges zu zocken als stundenlang den Laptop auf'm Schoß zu haben.
schrieb am

Facebook

Google+