Elegy for a Dead World: Spieler schreiben ihre eigene Geschichte - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
2D-Adventure
Entwickler: Dejobaan, Popcannibal
Publisher: -
Release:
Q1 2015
Q1 2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Elegy for a Dead World - Spieler schreiben ihre eigene Geschichte

Elegy for a Dead World (Adventure) von
Elegy for a Dead World (Adventure) von - Bildquelle: Dejobaan, Popcannibal
Dejobaan Games (AaaaaAAaaaAAAaaAAAAaAAAAA!!!, Drunken Robot Pornography) und Popcannibal (Girls Like Robots) bitten auf Kickstarter um Unterstützung für ein prosaisches Videospiel: In Elegy for a Dead World schreiben Spieler buchstäblich auf, was sie in einer verlassenen Welt vorfinden - oder zu finden glauben.

Ein einzelner Entdecker wird von der Erde zu fernen Planeten entsandt, um das Leben derjenigen zu dokumentieren, die einst dort gelebt haben. Die Planeten spiegeln Werke der britischen Romantik wider: "Ozymandias" von Percy Bysshe Shelley, "Finsternis" von Lord Byron und "Befällt mich Angst" von John Keats. Elegy for a Dead World, zu Deutsch etwa "Klagelied für eine tote Welt", will das Thema vom Ende der Welt nutzen, um einen emotionalen, nachdenklich stimmenden Ton zu erzeugen.

Screenshot - Elegy for a Dead World (Mac)

Screenshot - Elegy for a Dead World (Mac)

Screenshot - Elegy for a Dead World (Mac)

Screenshot - Elegy for a Dead World (Mac)

Screenshot - Elegy for a Dead World (Mac)

Screenshot - Elegy for a Dead World (Mac)

Screenshot - Elegy for a Dead World (Mac)

Screenshot - Elegy for a Dead World (Mac)

Die Entwickler lassen Spieler dabei nicht alleine, denn Eingabeaufforderungen zeigen an, wenn der Reisende einen Eintrag vornehmen soll. Er kann bestehende Satzanfänge vervollständigen oder komplett neue Sätze formen. Wie er Bilder und Musik deutet, bleibt ihm selbst überlassen. Die Texte können kurz und knapp oder mehrere Seiten lang sein.

Spätere Hinweise sollen dazu animieren, das bisher Gesehene neu zu deuten. Die Entwickler sehen dies als eine Art Rätsel, denn in solchen Situationen müsse man einen schriftlichen Weg aus einer Sackgasse finden.

Spieler sollen ihre Ergebnisse untereinander teilen und digital vervielfältigen können. Dejobaan weist außerdem darauf hin, dass man Screenshos anfertigen und zu einem Buch verarbeiten könne.

Elegy for a Dead World war ursprünglich ein eine Woche dauerndes Experiment - die Veröffentlichung des fertigen Spiels ist inzwischen für Anfang kommenden Jahres geplant. Zwei Wochen bleiben den Entwicklern noch, um auf Kickstarter etwas mehr als 20.000 Dollar der benötigten 48.000 Dollar zu erhalten.

Letztes aktuelles Video: Debüt-Trailer



Quelle: Kickstarter, offizielle Webseite

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+