Overwatch: Für PS4 und Xbox One bestätigt und drei Editionen angekündigt; Team-Shooter ist nicht Free-to-play - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Release:
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Overwatch
Ab 48.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Overwatch - Für PS4 und Xbox One bestätigt und drei Editionen angekündigt; Team-Shooter ist nicht Free-to-play

Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment
Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Blizzard hat soeben auf der BlizzCon bestätigt, dass Overwatch im Frühjahr 2016 für PC, PS4 und Xbox One erscheinen wird. Der teambasierte Shooter wird spätestens am 21. Juni 2016 an den Start gehen. Drei unterschiedliche Versionen sind geplant. Neben der Standard Edition für 39,99 Euro (PC), die Zugriff auf alle acht Karten und alle 21 Helden bieten wird, gibt es noch die Origins Edition. Diese Fassung kostet 59,99 Euro, wird für PC, PS4 sowie Xbox One erhältlich sein und fünf spezielle Skins enthalten (Überwucherter Bastion, Blackwatch-Reyes, Slipstream-Tracer, Strike Commander Morrison und Sicherheitschefin Pharah). Inhalte für andere Blizzard-Spiele sind ebenso geplant (Held: Tracer, Haustier: Baby Winston, Overwatch-Kartenrücken, Mercys Flügel und Spielerporträts). Last but not least wird das Spiel als Collector's Edition in den Läden stehen - auf allen drei Plattformen (129,99 Euro). Zusätzlich zu den Inhalten der Origins-Edition wird die Sammleredition eine Statue von Soldier: 76 (Höhe: 32,5 cm), einen illustrierten Begleitband und den Soundtrack umfassen.

Blizzard stellte bei der Präsentation heraus, dass Teamwork das Kernelement von Overwatch sei und sie generell möchten, dass die Spieler stets flexibel auf die Lage reagieren und jederzeit ihren Helden wechseln können - daher kam ein Free-to-play-Modell nicht in Frage. "Wir machen aus Overwatch den Ego-Shooter, den wir selbst schon immer spielen wollten: eine lebendige Welt mit tollen Helden und einem Schwerpunkt auf zielorientiertes und kooperatives Gameplay", so Mike Morhaime, CEO und Mitgründer von Blizzard Entertainment. "Wir sind gespannt darauf, PC- und Konsolenspieler im Kampf um die Zukunft willkommen zu heißen, und können es gar nicht erwarten, uns im kommenden Frühjahr anzusehen, welche unglaublichen Strategien sich die Teams einfallen lassen werden."


Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

celynn schrieb am
bwort hat geschrieben:Interessant, normalerweise meckern die Leute immer wenn es F2P ist, jetzt ist es auch nicht ok. Naja Hauptsache meckern.
Wenn wirklich Interesse an dem Spiel hat und keine 39 ?dafür übrig hat, der sollte sich ein neues Hobby suchen
Das ist meckern für dich, wenn jemand sagt, dass er "erstmal verzichtet"? Seltsam... Nun denn, ich schau mir eben vorerst an, ob Blizzard jetzt auch auf den profitablen DLC-Zug aufspringt und wenn ja in welchem Ausmaß. Das nenne ich vernünftiges Konsumverhalten.
Warum soll ich nochmal 39? für ein Produkt ausgeben, dem ich skeptisch gegenüber stehe? Und wieso muss ich mir ein neues Hobby suchen, weil ich ein einziges Spiel von meiner "Will ich"-Liste gestrichen habe?
thatssobvrst schrieb am
Ich bin froh, das Blizzard auf ein Free 2 Play-Model verzichtet hat. Die Skins können meinetwegen kostenpflichtig sein, stört mich bei CS:GO auch ziemlich wenig. Neue Maps sind mir da wichtiger, als ein neues Kostüm für meinen Charakter.
Mal sehen, ob ich mir die Retail-Fassung oder den digitalen Release holen werde. ;-)
SaperioN schrieb am
Hans Hansemann hat geschrieben:Vollpreiss für ein Spiel mit free 2play item shop. Blizzard weiss halt das die fanboys alles fressen.
Sag mal in welchem Laden du arbeitest ?!
Dann komm ich gerne vorbei uns lass mich über eure Preispolitik aus.
Mr. Hunter hat geschrieben:Genau und da reagier total allergisch drauf. In einem Spiel was ich komplett kaufe erwarte ich.... .
Was du erwartest ist deine Sache, gilt aber nicht für alle.
------------------
Mir persönlich gehts nicht darum jeden Preis der Entwickler zu bezahlen, aber grundsätzliches Meckern einiger Leute ist einfach unzumutbar, vor allem bei Spielen die noch nicht veröffentlicht wurden.
Jankiesnnae schrieb am
Mr. Hunter hat geschrieben:Genau und da reagier total allergisch drauf. In einem Spiel was ich komplett kaufe erwarte ich, dass ich keinen Shop habe. Es sei denn dieser Shop bietet alles nur gegen Ingame Währung an und verfügt über keine möglichkeit die Dinge gegen Echtgeld zu kaufen.
Schließlich bezahle ich ja, damit ich halt nicht wie bei einen F2P noch Zusätlich durch nen Shop gemolken werden möchte. Siehe Evolve. Da hat das ganze Ja Großartig funktioniert.

Ich hoffe du bist auf eine sehr spiele arme Zukunft eingestellt :D :D
Was soll man zum Topic sagen : Klarer Day 1 Buy. Bin schon die Beta am Daddeln und man merkt einfach das Blizzard immer noch die besten ihres Faches sind. Unglaublich gutes Spiel bis in die kleinste Pore durchdacht. Hut ab.
.Autopilot. schrieb am
Natürlich gibt es auch bei Vollpreistitel Cheats, aber wenn der Account dann gebannt wird, kann man sich eben nicht mal eben einen neuen machen, sondern muss da eben richtig Geld für ausgeben. Das wirkt schon abschreckend.
schrieb am

Facebook

Google+