Overwatch: Neuer Spielmodus: Kontrolle; Stufenaufstiege bringen Beutekisten; Matches gegen Computergegner; Private Spiele - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Release:
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Overwatch
Ab 48.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Overwatch: Neuer Spielmodus: Kontrolle; Erfahrungspunkte für Beutekisten; Matches gegen Computergegner; Private Spiele

Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment
Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Der geschlossene Betatest von Overwatch wird in den nächsten Stunden fortgesetzt. In der knapp zweimonatigen Pause haben die Entwickler nicht nur die Balance der Helden überarbeitet (Details), sondern auch den neuen Spielmodus "Kontrolle" sowie zwei weitere Karten eingebaut. Neu ist ebenfalls der Spielmodus "Spiel gegen die KI", in dem man gegen computergesteuerte Gegner bzw. mit KI-Mitstreitern spielt. Bei den "Privaten Spielen", die in "benutzerdefinierte Spiele" umbenannt wurden, lassen sich fortan viel mehr Einstellungen vornehmen. Auch das Fortschrittsystem rund um "Lootboxes" ist enthalten (Details). Bei den Matches (auch gegen KI) sammeln die Spieler fortan Erfahrungspunkte und bei Stufenaufstiegen winken diese Beutekisten, die Skins, Animationen, Emotes, zusätzliche Dialogoptionen, Sprays etc. enthalten - allesamt ausschließlich kosmetische Gegenstände in unterschiedlichen Qualitätsstufen. Die Wahl der Helden fällt dabei nicht ins Gewicht, da die Erfahrung spielübergreifend mit dem Account gesammelt wird.

Neuer Spielmodus: Kontrolle
In diesem Update führen wir einen brandneuen Spielmodus ein: Kontrolle. Auf Eroberungskarten kämpfen zwei Teams im "Best of Three"-Format um eine Reihe von Zielgebieten. Wenn ein Team das Zielgebiet einer Runde kontrolliert, wird ihnen ein Fortschritt für dessen Eroberung angerechnet, und das Team, das als erstes 100 % erreicht, gewinnt die Runde. Jede Runde (insgesamt bis zu 3) bezieht sich auf ein neues Zielgebiet, das sich auf einem anderen Teil der Karte befindet. Momentan können zwei Kontrollkarten getestet werden: Lijiang Tower und Nepal.

Neue Kontrollkarte: Lijiang Tower
Lijiang Tower wurde im Herzen einer modernen chinesischen Metropole erbaut, deren geschäftige Straßen von Läden, Gärten, Restaurants und berühmten Nachtmärkten gesäumt sind, auf denen Lebensmittel aus der Region jederzeit verfügbar sind. Das Hochhaus selbst beherbergt eine der führenden Firmen der modernsten chinesischen Raumfahrtindustrie, Lucheng Interstellar, eine Organisation mit einer langen Geschichte von Pionierarbeit, die momentan die Grenzen der Weltraumforschung immer weiter hinausschiebt.

Neue Kontrollkarte: Nepal
Vor Jahren erlebte eine Gruppe von Omnic-Robotern etwas, das sie als spirituelles Erwachen bezeichnen. Sie ließen ihre vorprogrammierten Leben hinter sich, um hoch im Himalaja ein Kloster zu gründen, in dem gleichgesinnte Omnics sich versammeln konnten, um über die Natur ihres Seins zu meditieren. Unter der Anleitung ihres spirituellen Anführers Tekharta Mondatta übernahmen sie die Ruinen eines uralten Klosters und verwandelten sie in die Heimat der Shambali, einen Ort, zu dem sowohl Omnics als auch Menschen in der Hoffnung pilgern, eine höhere Wahrheit erfahren zu können.

Neuer Spielmodus: Spiel gegen die KI
Kein Interesse daran, gegen Menschen zu spielen? Kein Problem! Spieler können sich jetzt mit KI-gesteuerten Charakteren (oder auch auch gegen sie) verbünden, dank unseres neuen, treffend benannten Spielmodus: Spiel gegen die KI Wählt, um einem Spiel gegen die KI beizutreten, 'Spielen' im Hauptmenü aus, dann 'Spiel gegen die KI'. Ihr könnt euch allein oder in einer Gruppe anmelden und werdet einem Match von 6 Spielern gegen 6 KI-Spieler zugeteilt.

Neues Feature: Spielerfortschritt
Wir sind absolut überzeugt, dass es an sich schon aufregend und befriedigend genug sein sollte, Overwatch zu spielen, aber wir wissen auch, wie viel Spaß es machen kann, auf langfristige Ziele hinzuarbeiten. Aus diesem Grund, auch um euch für eure investierte Zeit zu danken, haben wir dem Spiel ein brandneues Fortschrittssystem hinzugefügt. In Overwatch dreht sich das Fortschrittssystem darum, Stufen zu verdienen und eine Reihe kosmetischer Belohnungen freizuschalten.

Von jetzt an verdienen Spieler Erfahrungspunkte (EP), wenn sie Matches in der Schnellsuche und Spielen gegen die KI abschließen. Wenn ihr genug Erfahrung verdient, steigt ihr in der Stufe auf – und immer wenn ihr eine neue Stufe erreicht, erhaltet ihr eine Lootbox.

Lootboxes enthalten eine zufällige Auswahl an Gegenständen, die ihr benutzen könnt, um das Aussehen eures Helden anzupassen und euer Persönlichkeit im Spiel Ausdruck zu verleihen. Dazu gehören Skins, Animationen, Emotes, zusätzliche Dialogoptionen, Sprays und mehr. Zusätzlich dazu, diese Gegenstände aus Lootboxes zu erhalten, können Spieler sie auch freischalten, indem sie eine neue spielinterne Währung namens Credits benutzen.

In der Heldengalerie können Spieler ihre Helden anpassen sowie sich die Gegenstände ansehen, die sie freigeschaltet haben, und Credits ausgeben, um neue Gegenstände freizuschalten.


Private Spiele
  • Private Spiele wurden in benutzerdefinierte Spiele umbenannt.
  • Spieler können jetzt auf den Namen eines Freundes rechtsklicken, um dessen benutzerdefiniertem Spiel beizutreten.
  • Spieler können jetzt die folgenden Regeln für ein benutzerdefiniertes Spiel ändern:
    • Kartenoptionen:
      • Kartenrotation (zufällig, der Reihe nach, nur eine Karte)
      • Zurück zur Lobby (niemals, nach einem Match, nach Hin- und Rückmatch)
      • Spieler können jetzt anpassen, welche Karten für ihr benutzerdefiniertes Spiel aktiv sind.
    • Heldenoptionen:
      • Begrenzte Heldenauswahl (Keine, 1 pro Team, 2 pro Team, 1 pro Match, 2 pro Match)
      • Begrenzte Rollenauswahl (Keine, 2 von jeder Rolle pro Team)
      • Heldenwechsel zulassen (Ein, Aus)
      • Wiederbelebung als zufälliger Held (Ein, Aus)
      • Spieler können jetzt anpassen, welche Helden für ihr benutzerdefiniertes Spiel zugelassen sind
    • Gameplay-Optionen:
      • Spieler können ihr benutzerdefiniertes Spiel jetzt als Übungsgefecht einstellen.
      • Spieler können jetzt Modifikatoren für die folgenden Werte festlegen: Trefferpunkte, Schaden, Heilung, Aufladungsrate der ultimativen Fähigkeit, Wiederbelebungszeit, Abklingzeit für Fähigkeiten
      • Spieler können jetzt die folgenden Optionen aktivieren oder deaktivieren: Skins, Trefferpunktebalken, Kill-Cam, Killfeed, Nur Kopfschüsse
    • Teamoptionen:
      • Ausgeglichene Teams (automatisch, aus)
      • Zeitpunkt der Teamanpassung (nach einem Match, nach einem Hin- und Rückmatch)
    • Die KI-Optionen für eigene Spiele wurden verbessert:
      • Spieler können ihrem Team jetzt verbündete KIs hinzufügen.
      • Spieler können jetzt auswählen, gegen welche KI sie spielen wollen.
      • Spieler können die Schwierigkeitsstufe jeder KI im Spiel festlegen.
      • Die KI kann jetzt in allen Spielmodi spielen.

Verschiedenes
  • Ein neuer, noch im Aufbau befindlicher Übungsmodus wurde hinzugefügt: Trainingsbereich.
  • Ein neues, noch im Aufbau befindliches Profilsystem wurde hinzugefügt (im Menü Karriere einsehen).
  • Anfängliche Unterstützung für AMD Crossfire und NVIDIA SLI wurde hinzugefügt.
  • Die Erstellung von Fenstern und der Übergang zwischen Vollbild- und Fenstermodus wurde verbessert.

Allgemein
  • Alle Heileffekte wirken sich jetzt auch auf Schilde aus.
  • Bei Nahkampfangriffen pausiert die Wartezeit bis zur Normalisierung der Waffenstreuung.
  • Munition lädt jetzt in der Mitte der Nachladeanimation einer Waffe nach, nicht mehr an ihrem Ende.
  • An den Grafikeffekten im Kampf wurden diverse Verbesserungen vorgenommen:
    • Die Farben gegnerischer Teamfähigkeiten sollten jetzt deutlicher sein.
    • Das Mündungsfeuer mehrerer Waffen wurde erneut angepasst.
  • An den Soundeffekten im Kampf wurden diverse Verbesserungen vorgenommen:
    • Es sollte jetzt klarer sein, wann man von indirekten Heilungsquellen wie der Fracht oder Lúcios Crossfade geheilt wird.
    • Es sollte jetzt klarer sein, wenn man unverwundbare Spielercharaktere angreift.
    • Explosionen in der Ferne sollten jetzt deutlicher zu hören sein.

Aufladungen für ultimative Fähigkeiten (alle Helden)
  • Spielercharaktere laden ihre ultimative Fähigkeit nicht mehr durch erlittenen Schaden auf.
  • Die Aufladung ultimativer Fähigkeiten geschieht jetzt bei allen Helden langsam mit der Zeit.
  • Um diesen Änderungen gerecht zu werden, wurden die Kosten für die ultimative Fähigkeit vieler Helden neu ausblanciert.

Kommentar der Entwickler: Das Aufladen ultimativer Fähigkeiten durch erlittenen Schaden hat zu mehreren Problemen bei der Spielbalance geführt. Es war zum Beispiel oft eine schlechte Idee, einen gegnerischen Helden anzugreifen, wenn er gerade geheilt wurde, weil man so dessen ultimative Fähigkeit und auch die des Heilers viel schneller auflud. Um gegen diese Probleme vorzugehen, haben wir die Fähigkeit, durch erlittenem Schaden die ultimative Fähigkeit aufzuladen, entfernt und dafür gesorgt, dass jetzt alle Helden ihre ultimative Fähigkeit langsam und stetig aufladen.


Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+