Overwatch: Details zum Fortschrittssystem: Was kann in den Beutekisten enthalten sein? "Lootboxes" auch gegen Echtgeld verfügbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Release:
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Overwatch
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Overwatch: Fortschrittssystem: Was kann in den "Lootboxes" enthalten sein? Beutekisten auch gegen Echtgeld verfügbar

Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment
Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Der Team-Shooter von Blizzard Entertainment wird ebenfalls ein Fortschrittssystem umfassen. Das jüngste Update für die geschlossene Beta-Version fügt dieses System hinzu. Der Fortschritt in Overwatch basiert auf Erfahrungspunkten und Account-basierten Stufenaufstiegen. Erfahrung erhält man derzeit durch den Abschluss eines Matches über die Schnellsuche oder gegen die Computergegner. Die Menge an erhaltener Erfahrung ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie z.B. der allgemeinen Teilnahme am Match, Sieg oder Niederlage des Teams oder dem Erhalt von Medaillen oder Belobigungen. Ein Match über die Schnellsuche bringt mehr Erfahrung als ein Match gegen die KI. Die Wahl der Helden fällt dabei nicht ins Gewicht, da die Erfahrung übergreifend mit dem Account gesammelt wird. Wenn man genügend Erfahrung gesammelt hat, steigt man Stufen auf und durch Stufenaufstiege erhält man "Lootboxes", in denen allerlei kosmetische Gegenstände enthalten sein können. Diese Beutekisten wird man alternativ auch gegen Echtgeld kaufen können.


'Jede Lootbox enthält vier zufällige Gegenstände, mit denen ihr eure Helden sowie euren Auftritt im Spiel personalisieren könnt. Die Gegenstände sind in die Qualitätsstufen Gewöhnlich, Selten, Episch und Legendär unterteilt. Jede Lootbox enthält mindestens einen Gegenstand der Stufe selten oder besser. Lootboxes lassen sich im Hauptmenü unter der Option "Lootbox" öffnen. Alternativ könnt ihr das ESC-Menü aufrufen und auf die orangefarbene Schaltfläche "Lootbox öffnen" klicken. Ihr könnt jeweils eine Lootbox auf einmal öffnen und eure neuen Gegenstände ansehen oder ausrüsten, bevor ihr die nächste Box öffnet. In Overwatch (wie auch in anderen Spielen von Blizzard) ist die Qualität der Gegenstände verschiedenen Farben zugeordnet. Blau ist selten, violett ist episch und orange ist legendär. Diese Farben erscheinen an verschiedenen Stellen im Spiel - selbst ungeöffnete Lootboxes werden in einer Farbe leuchten, die Aufschluss über die Gegenstände im Innern gibt'



"In den Lootboxes verbergen sich hunderte verschiedene Gegenstände, darunter Spieler-Icons, Skins, Emotes, Sprays, neue Sprüche, Siegerposen, Highlight-Intros sowie Credits, mit denen ihr Gegenstände eurer Wahl freischalten könnt.
  • Spieler-Icons: Personalisiert euer Spielerprofil zum Beispiel mit einem Icon eures Lieblingscharakters, eurer Lieblingsfähigkeit oder eures Lieblingsspiels von Blizzard.
  • Skins: Kleider machen Helden, also verpasst auch euren 21 Helden einen neuen Look, einschließlich seltener Farbvariationen und legendärer Skins wie Safari-Winston oder Punk-Tracer.
  • Emotes: Verspottet eure Gegner und lobt eure Verbündeten mit einer Reihe brandneuer Emotes.
  • Sprays: Hinterlasst einen Eindruck auf dem Schlachtfeld - mit Graffiti-Sprays, die von Helden, Karten, Logos und vielem mehr inspiriert sind (Standardbelegung: T).
  • Sprüche: Beeindruckt eure Mitspieler mit einer Vielzahl neuer Sprüche, verfügbar über das Kommunikationsmenü (Standardbelegung: C).
  • Siegerposen: Werft euch in Pose und bestimmt, wie euer Held auf dem Siegfoto eures Teams erscheint.
  • Highlight-Intros: Verleiht dem Highlight des Spiels mit speziellen Intro-Animationen jedes Helden das gewisse Extra."


"Enthält eine Lootbox einen Gegenstand, den ihr bereits besitzt, erhaltet ihr stattdessen Credits, eine neue spielinterne Währung, mit der ihr in der Heldengalerie Gegenstände freischalten könnt, die ihr noch nicht besitzt (weitere Informationen dazu findet ihr weiter unten). Credits können auch zufällig in Lootboxes enthalten sein – je höher die Qualität der Lootbox, desto mehr Credits erhaltet ihr. Wir möchten betonen, dass all diese Gegenstände rein kosmetisch sind. Das bedeutet, dass sie keinerlei Effekt auf eure Stärke im Spiel haben werden. Stattdessen bieten sie euch eine Fülle von Möglichkeiten, euch in der Welt von Overwatch hervorzuheben. Spielt mit den Standardeinstellungen oder probiert euch durch die verschiedenen Anpassungen – ihr habt die Wahl! Jetzt, in der geschlossenen Beta, können Lootboxes nur über Stufenaufstiege eures Accounts freigeschaltet werden, doch wir planen, sie im fertigen Spiel auch für Echtgeld verfügbar zu machen. In den kommenden Wochen wollen wir weitere Details mit euch teilen, unter anderem über den Erwerb von Lootboxes sowie Preisinformationen, also haltet euch bereit."



"In der Heldengalerie können Spieler ihre Helden anpassen, freigeschaltete Gegenstände ansehen und mit Credits neue Gegenstände freischalten. Die Heldengalerie erreicht ihr über das Hauptmenü und die Schaltfläche "Heldengalerie". Von dort könnt ihr den Helden auswählen, den ihr anpassen wollt und dann alle für diesen Helden verfügbaren Skins, Emotes, Siegerposen, Sprüche, Sprays und Highlight-Intros einsehen. Rüstet einen Gegenstand aus eurer Sammlung aus oder klickt auf "Freischalten", um mit Credits die Skins oder Sprays freizuschalten, auf die ihr nicht verzichten wollt. Hinweis: Es gibt keine Erstattung für Gegenstände, die ihr mit Credits freischaltet, also setzt sie mit Bedacht ein!"


Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Phayne schrieb am
Sarkasmus hat geschrieben:
Microtransaktions haben, nach meiner Meinung, nichts in Vollpreisspielen zu suchen.
Wär Overwatch jetzt von EA oder Ubisoft, würden die Foren-Scheiterhaufen schon längst brennen aber es ist ja Blizzard da ist es ja in Ordnung.

THIS! Ich finde es geradezu unverschämt, wenn man mir bei Vollpreistiteln dann auch noch kostenpflichtig Inhaltshäppchen verkaufen will. Bei reinen F2P Spielen sehe ich das weniger kritisch, wenn das Spiel an sich gut gemacht ist. Es macht für mich letztlich keinen Unterschied, ob ich ein Spiel zum Vollpreis (40?-60?) kaufe, oder hier und da mal 10? für einen F2P Titel lasse, der mich langfristig gut unterhalten hat (League of Legends, Warframe bspw.)
Aber hey, bei Blizz hat man das doch gut raus, siehe Modell WoW. Vollpreistitel + Abo + kostenpflichtige Erweiterungen + Ingameshop mit Mounts und Pets für 20?+. Klappt doch scheinbar wunderbar.
KaioShinDE schrieb am
Was der Artikel nicht beantwortet ist ob es eine Level Obergrenze gibt und die benötigte Anzahl Erfahrung pro Kiste immer mehr wird oder nicht. Wenn man mit Lv50 nämlich irgendwann den Account durch hat dann gäbe es keine Möglichkeit mehr kostenlos an Kisten zu kommen. Normal sind Erfahrungssysteme ja immer irgendwie gecapped.
Sarkasmus schrieb am
vai90 hat geschrieben:
Scorcher24_ hat geschrieben:60? + Micros?
Seufz...

40? + Micros: https://eu.battle.net/shop/de/product/overwatch
In der Version für 60? ist zusätzlicher Kram drin:
https://eu.battle.net/shop/de/product/overwatch-origins

Wow 5 Skins und dann auch noch Kram für andere Blizzardspiele. Das lohnt sich ja richtig für Konsoleros die wohl kaum bis gar Blizzard Spiele auf PC Spielen.
Da ist Blizzard richtig großzügig. :roll:
Microtransaktions haben, nach meiner Meinung, nichts in Vollpreisspielen zu suchen.
Wär Overwatch jetzt von EA oder Ubisoft, würden die Foren-Scheiterhaufen schon längst brennen aber es ist ja Blizzard da ist es ja in Ordnung.
sphinx2k schrieb am
Größter Bullshit ever!
Wenn Belobigungen und der gleichen im Spiel Einfluss drauf haben wird genau das dazu führen das Spieler wieder in einene Ego Tripp verfallen. Egal ob es das sinnvollste für den Sieg oder nicht wird dann überwiegen was einem am meisten Punkte verspricht.
GodWar schrieb am
Solange es nur kosmetisch ist, finde ich das heutzutage vertretbar um Kosten wieder reinzuholen! Jeder kann so selbst entscheiden ob er Geld ausgibt oder nicht. Spielerisch ändert es zum Glück nichts. Kann man nur hoffen das kein PayDay 2 Mitarbeiter in der Overwatch Zentrale hockt :lol:
schrieb am

Facebook

Google+