Overwatch: Ranglistenspiele mit dem ersten Patch im Juni; weitere Kurzfilme angedacht; Preise der "Lootboxen" (Mikrotransaktionen) bekannt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Release:
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Overwatch
Ab 48.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Overwatch: Ranglistenspiele mit dem ersten Patch im Juni; weitere Kurzfilme angedacht; Preise der "Lootboxen" (Mikrotransaktionen)

Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment
Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Passend zur heutigen Veröffentlichung von Overwatch hat Jeff Kaplan (Game Director) einige Fragen bei Facebook beantwortet und klargestellt, dass die Ranglistenspiele, also die wettbewerbsorientierten Partien (kompetitiver Modus), mit dem ersten großen Inhaltspatch in überarbeiteter Form wieder hinzugefügt werden sollen. Wenn alles nach Plan läuft, soll das Update bis Ende Juni erscheinen.

Die Ranglistenspiele konnten in der geschlossenen Betaphase bereits getestet werden. Für solche Ranglistenmatches konnte man sich einzeln oder als Gruppe anmelden - sofern man Stufe 25 erreicht hatte. Das Matchmaking-System sollte dann "gleichstarke" Gegner suchen. Gewonnene Partien führten zu einer Verbesserung der Wertung und im Laufe diverser Divisionen/Saisons sollte man seinen Rang verbessern können. Allerdings funktionierten sowohl das Matchmaking als auch manche Mechaniken nicht wirklich optimal im Verlauf der Beta - vor allem wenn Mitspieler das Team vorzeitig verließen. Zumal unzureichend kommuniziert wurde, dass sich die Anzahl der Matches pro Spielmodus von der regulären Variante unterscheidet. Eine Saison soll ungefähr zweieinhalb bis drei Monate dauern. Ursprünglich waren monatliche Saisons geplant.

Ansonsten erklärte Kaplan, dass sie weitere Ideen für den Modus "schnelle Spiele" hätten und sich die "Brawls der Woche" als idealer Testplatz für neue Spielvarianten erweisen würden. Außerdem könne man mit weiteren animierten Kurzfilmen (nächste Saison) und digitalen Comics im Overwatch-Universum rechnen. Zu einem möglichen Nachfolger mit einer Singleplayer-Kampagne entgegnete er, dass ein kooperativer Modus für Overwatch realistischer als ein Solo-Modus wäre.

Und mittlerweile stehen auch die Preise für die Mikrotransaktionen zum Kauf der "Lootboxen" (mit kosmetischen Gegenständen) fest. Diese "Lootboxen" lassen sich ebenfalls im Spiel durch das Fortschrittssystem verdienen (pro Level-Up gibt es eine Lootbox). Jede Lootbox enthält vier Gegenstände, darunter Spieler-Icons, Skins, Emotes, Sprays, neue Sprüche, Siegerposen, Highlight-Intros sowie Credits (bei doppeltem Gegenstand). Preise der Lootboxen für PC:
  • 2 Lootboxen: 1,99 Euro
  • 5 Lootboxen: 4,99 Euro
  • 11 Lootboxen: 9,99 Euro
  • 24 Lootboxen: 19,99 Euro
  • 50 Lootboxen: 39,99 Euro

Letztes aktuelles Video: Animierter Kurzfilm Held


Quelle: Blizzard Entertainment, Facebook, Polygon

Kommentare

sphinx2k schrieb am
DitDit hat geschrieben:Nach den Nova-Ops DLC traue ich denen sogar zu das es Helden Packs oder Mappacks als DLC geben könnte.

Ich nicht, das würde IMO einfach nicht ins konzept Passen. So gerne ich Blizzard auch kritisierere wäre das einfach weit weg von dem was sie normalerweise tun. Ich gehe von hier und da ner neuen Map oder sogar Helden aus. Und irgendwann von einer größeren erweiterung.
Der Grund warum es keine unlocks bei Helden gibt ist ja das man je nach Situation wechseln können muss und sollte, Helden die hinter eine Paywall wären würden dieser Philosopie von Overwatch einfach zuwieder laufen.
DitDit schrieb am
Mirabai hat geschrieben:Ich bin mal gespannt in welchem Intervall Blizzard Helden und Maps liefern kann.

ist das überhaupt für Overwatch geplant?
Ich glaube nicht das es da was kontinuiierliches wie bei LOL geben wird. Eher Blizzard typisch ab und zu mal zu nem Patch auch Content
Nach den Nova-Ops DLC traue ich denen sogar zu das es Helden Packs oder Mappacks als DLC geben könnte.
MrLetiso schrieb am
Peter__Piper hat geschrieben:Obwohl mir der Weg den Blizz mit seinen beiden Free to Play Modellen geht, auch nicht so ganz gefällt.
Spiele beides nicht - da ich mit Kartenspiele nicht allzulang motivieren können und ich LoL Spieler bin.
Aber habe in beide Spiele lange genug reingeschaut, um feststellen zu können das mir der Grind bei Spielrelevanten Dingen devenitiv zu hoch ist - und der Preis in Echtgeld dann auch sehr überzogen wirkt.
Da hat Riot ein sehr viel faireres System.
Aber ich muss auch dazu sagen das mit diesen 3 Spielen meine Free to Play Erfahrungen am Ende sind :D

Da stimme ich zu. Gerade bei Heroes sind die Preise doppelt so hoch als ich wirklich bereit wäre für ein ingame Item auszugeben. Bei Hearthstone bin ich ob der Preise noch unschlüssig, da mir Vergleichsmöglichkeiten fehlen.
Im Vollpreis-Segment dagegen bekommt man bei Blizzard, so meine Meinung, immernoch Qualität auf allerhöchstem Niveau mit einer enormen Langzeitunterstützung.
Vernon schrieb am
Wie teuer wohl so ein Kurzfilm und ein Classic-Server bei WoW sind... :twisted:
schrieb am

Facebook

Google+