Overwatch: Torbjörns Geschützturm wird auf Konsolen abgeschwächt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Release:
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Test: Overwatch
85

“Qualität statt Quantität: Hervorragend gestalteter Online-Shooter mit vielfältiger Heldenriege, der mehr Inhalte bieten könnte.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Overwatch
Ab 48.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Overwatch: Torbjörns Geschützturm wird auf Konsolen abgeschwächt

Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment
Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Torbjörns Geschützturm, der automatisch Ziele erfasst und beschießt, wird auf PlayStation 4 und Xbox One abgeschwächt, schrieb Jeff Kaplan (Game Director) auf Reddit als Antwort im Thread "Torbjorn is utterly ruining this game on PS4". Demnach wird der Schaden des Geschützturms um 30 Prozent verringert. Der Patch soll Mitte bzw. Ende Juli zur Verfügung stehen - abhängig von der Dauer des Zertifizierungsprozesses bei Sony bzw. Microsoft. Die PC-Version von Overwatch ist von dieser Balance-Änderung nicht betroffen.

Letztes aktuelles Video: Developer Update Competitive Play


Quelle: Reddit, Blizzard

Kommentare

Jupp_GER schrieb am
Pros... Casuals... Alles wumpe... Schwächt den Schaden um 10% bis 20% ab und gut ist. Ich muss ehrlich sagen, dass ich nun auf Level 30 zugehe und langsam aber sicher immer mehr finde, um das Teil zu kontern. Das Hauptproblem ist einfach, dass im random Public der Turm so stark ist, weil jeder zweite meint er spielt CoD. Schon mal versucht mit Genji den Schaden zu reflektieren? Schon mal die DD Tank Combo versucht? Schon mal mit Pharah aus der Ferne (out of Range) versucht? Es gibt sicher noch hundert weitere Möglichkeiten.... Mit einer Sekunde Verzögerung wäre der Turm nutzlos, da ihn dann absolut jede Klasse kontern könnte.
Wenn ich sehe, wie im ranked bei Angriff Leute 30 Sekunden vor Schluss mit widowmaker aus 20 km snipern, anstatt vorzupreschen, rege ich mich viel mehr auf...
Jim Panse schrieb am
Ich denke jeder sollte Spaß an dem Spiel haben können, egal wie viel Skill. Ich glaube aber nicht, dass das durch Balancing erreicht werden kann. Balancing dient dazu, ein gleiches Spielfeld zu schaffen, auf dem jeder die gleiche Chance hat.
Was aber notwendig ist um Casuals und Pros den gleichen Spielspaß zu ermöglichen ist eine Anpassung des Skill-Ceilings und Skill-Floors.
Skill-Ceiling: Wie stark wirkt sich Übung / Skill auf das Spielergebnis aus.
Skill-Floor: Wie viel Übung / Skill braucht man um überhaupt durchschnittlich effektiv zu sein.
Pros wählen deshalb gerne Heroes mit einem hohen Skill-Ceiling, da sie dort viel Platz zur Verbesserung haben und mit ihrem Skill viel erreichen können.
Casuals eher Chars mit einem niedrigen Skill-Floor, da man da recht schnell ein paar Kills mit bekommt.
Bastion hat einfach nen niedrigen Skill-Floor. Dafür ist der Skill-Ceiling nicht alt zu hoch, weshalb ihn die Pros nicht nehmen.
Gemeckert wird doch bei Bastion von den Casuals, weil er eben so einfach zu bedienen ist und ihnen einfach der Skill oder das Wissen für den richtigen Konter fehlt. Schwächt man Bastions Schaden aber ab (Balancing) wird er von den Pros gar nicht mehr gespielt und der Spielspaß der Casuals, die sonst mit keinem Helden was reißen können, sinkt auch. Erhöht man den Skill-Floor indem man z.B. die Aufbauzeit erhöht oder aufgebaut nur noch einen 160° Schwenk-Winkel erlaubt, würde man mehr Schwachstellen schaffen, die auch von weniger geübten Spielern ausgenutzt werden können.
Will man, dass er auch von Pros gespielt wird, muss man seinen Skill-Ceiling erhöhen. Z.B. mit irgend einer Movement-Mechanik oder einer Schild-Fähigkeit, die aber das Schießen verhindert, etc...
TL;DR:
Es muss an der Spiel-Mechanik gedreht werden - nicht am Balancing - um Helden mit niedrigem Skill-Floor trotzdem leicht konter-bar zu machen.
Wigggenz schrieb am
Hier (im Thread) zeigt sich mal wieder das alte Balancing-Problem bzw. Dilemma bei PvP-Spielen, nicht nur exklusiv bei Overwatch, sondern auch bei Champs in LoL, bei bestimmten Einheiten in Starcraft etc.
Geht man von der Spitze aus oder der Mehrheit der Spieler, die nicht den Skill der "Elite" aufweisen können?
Ich weiß es ehrlich gesagt nicht so genau. Hat der Titel eine professionelle E-Sport-Szene, dann ist es wohl eher gerechtfertigt das Balancing daran auszurichten, immerhin geht es da um teilweise viel Kohle. Aber sonst?
Klar könnte man objektiv vielleicht von "balanced" sprechen, wenn ein Held/Champ/Klasse/Einheit unter Ausnutzung aller Möglichkeiten gekontert werden kann. Nur kann oft nur eine Minderheit, nämlich eben die besagte Spitze, auch alle Möglichkeiten ausschöpfen. Für die Anderen ist das dann trotzdem nicht balanced.
Es ist ja nicht so, dass der hier im Thread recht schlecht weggekommene "Durchschnittsspieler" ausnahmslos schlichtweg zu faul ist oder sich weigert, es mit Teamplay anstatt mit COD-Run'n'gun zu versuchen. Oft fehlt es auch einfach am Verständnis bestimmter Zusammenhänge. Oder das Wissen ist vorhanden, aber in Paniksituationen kann es nicht abgerufen werden. Oder es fehlt schlichtweg an den Mechanics, in Sekundenbruchteilen das umzusetzen, was man sich vorstellt. Das ist alles eine Frage des Skills und nicht der Einstellung. Entweder fehlt da das natürliche Talent, oder man zockt einfach nicht genug, um die entsprechenden Fähigkeiten zu entwickeln. Dann hilft es auch nicht unbedingt, wenn man noch so sehr versucht, im Team zu arbeiten, wenn man einfach nicht gut genug ist.
Ich behaupte mal, dieser Durchschnitt macht in Overwatch sowie in den meisten PvP-Spielen den Großteil der Spielerschaft aus.
Ist es wirklich gerecht, diesen Leuten eine angenehmere Spielerfahrung vorzuenthalten, damit die kleine Minderheit, die wirklich den Skill hat, ein Spiel vollständig in...
Everything Burrito schrieb am
die turm reichweite ist dennoch extrem hoch und meistens hat man keine freie schussfläche auf die entfernung, zudem ist das ding ein paar sek später eh wieder da. der turm muss auch beim angriff weg sein und nicht, wenn man noch sonst wo steht.
der zwerg wird auch noch irgendwann für den pc seinen nerf bekommen, genau wie spamzo, das kann einfach nicht so bleiben.
DancingDan schrieb am
Nur mal so. Torbjörns Turret hat eine Range. Hanamura hinter Punkt B aufgebaut, kann er nicht bis hinter den Eingang schießen. So hab ich den Turret schon oft mit Lucio zerstört.
Und gestern hab ich mit Mercy mit Randoms Play of the Game und den Sieg geholt (Rez). Weiß gar nicht was ihr habt :ugly:
schrieb am

Facebook

Google+