Science Fiction-Shooter
Release:
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Test: Overwatch
85
Test: Overwatch
85
Test: Overwatch
85
Jetzt kaufen ab 34,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Overwatch
Ab 41.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Overwatch League: Die letzten drei Teambesitzer stehen fest; Start der Vorsaison datiert

Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment
Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Die Vorbereitungen für die erste Saison der Overwatch League sind abgeschlossen. Teams für Dallas, Houston und Philadelphia wurden unter Vertrag genommen. Damit sind es jetzt, wie angestrebt, zwölf Teams bzw. "Franchises", die Großstädte in Asien, Europa und Nordamerika repräsentieren.

Die neuen Teambesitzer sind:
  • Comcast Spectacor (Philadelphia), Marktführer im Bereich Sport und Unterhaltung und Besitzer der Philadelphia Flyers
  • Team Envy (Dallas), Esports-Organisation mit Erfahrung in verschiedenen Genres
  • OpTic Gaming (Houston), Esports-Organisation mit weltweiter Fangemeinde

Die Vorsaison der Overwatch League wird am Mittwoch, dem 6. Dezember 2017, mit einer Reihe von Matches unter Beteiligung aller 12 Teams beginnen. Die reguläre Saison startet am 10. Januar und läuft bis zum Juni 2018. Playoffs und das Finale sind für Juli geplant. Während der ersten Saison finden alle Matches der Vorsaison und der regulären Saison in der Blizzard Arena Los Angeles statt, einem Austragungsort in Burbank (Kalifornien), der von Blizzard Entertainment speziell für Esports-Events hergerichtet wurde.

"Wir freuen uns, den Startschuss zur ersten Saison der Overwatch League zu geben", sagte Bobby Kotick, CEO von Activision Blizzard. "Wir haben die besten Teambesitzer des ganzen Esports und werden unsere professionellen Spieler besser feiern als irgendeine Liga zuvor!"

"Jetzt, wo die ersten 12 Teams feststehen, bleiben nur noch ein paar kurze Monate bis zur ersten Saison der Overwatch League", sagte Mike Morhaime, CEO und Mitbegründer von Blizzard Entertainment. "Das ist ein riesiger Meilenstein für die Liga. Wir können es kaum erwarten loszulegen und zu erleben, wie einige der besten kompetitiven Overwatch-Spieler der Welt gegeneinander antreten, um die allerersten Champions der Overwatch League zu werden."

"Comcast Spectacor freut sich darauf, in der ersten Saison der Overwatch League eine zentrale Rolle zu spielen und der wachsenden Esports-Community in Philadelphia und darüber hinaus Aufwind zu geben", sagte Dave Scott, Präsident und CEO von Comcast Spectacor. "Ein Esports-Team ist eine großartige Ergänzung unseres Sport- und Unterhaltungsportfolios und wir glauben, dass sich die Overwatch League in einer einzigartigen und erfolgsversprechenden Position befindet."

"Wir sind begeistert, der Overwatch League beitreten und die Zukunft des Esports in Dallas mit aufbauen zu können", sagte Mike Rufail, Besitzer und CEO von Team Envy. "Envy hat bereits eine bedeutende Vorgeschichte in der Wettkampfszene von Overwatch und wir freuen uns, während der League Ende des Jahres darauf aufbauen zu können." Die Hersh Interactive Group, eine Tochtergesellschaft der Hersh Family Investments, die in Esports investiert, ist ein wichtiger Partner Team Envys, welches weiterhin von Mike Rufail geführt wird. Das Overwatch League-Team aus Dallas ist Eigentum einer Tochtergesellschaft, die sich vollständig im Besitz von Team Envy befindet.

"Es ist eine große Ehre, die großartige Stadt Houston in der Overwatch League zu repräsentieren", sagte Hector Rodriguez, Eigentümer und CEO von OpTic Gaming. "Das ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in OpTics Geschichte und ein Zeugnis der Treue unserer Fans. Wir freuen uns, die Zukunft des Esports weiterhin zu gestalten und OpTics Leidenschaft in die sich rasant vergrößernde Overwatch-Community einfließen zu lassen."

Letztes aktuelles Video: Developer Update Play Nice Play Fair


Quelle: Blizzard Entertainment
Overwatch
ab 34,00€ bei

Kommentare

Blackcucumbermage schrieb am
Also bisher war es meistens enttäuschend wobei das letzte Apex finale ging 4 stunden und war spannend aber meistens auch die gleichen Team Setups.
Zurzeit ist eben der Esport in Ow nicht so toll unter anderem weil immer auf die gleiche Art gespielt wird, die Kamera manchmal ist wo nichts passiert und auch die Kommentatoren es nicht so recht verstehen(z.b. einmal hat Taimou ne analyse von einem Match gemacht und genau deren Strategie und Reaktion erklärt während die Kamera auf einem Spieler war der einfach nur durch die Gegend gelaufen ist.). Das Problem ist das sich das Skillniveau von einzelnen nicht so unterscheiden und auch nicht ausschlaggebend sind, sondern eher was das Team tut und dafür eignet sich die aktuelle Kameraführung nicht, die eher probiert wie CSGO zu sein meiner Meinung nach.
Ein weiteres Problem ist das gerade viele Matches 4:0 laufen in dem Worldcup wie Contenders. Entweder dominiert ein Team oder eben nicht. Überraschungen gibt es selten, oder "Wow das hätte ich nicht gekonnt" kommt dann bei so einer Dominanz selten vor.
Ich empfehle falls du es dir auf Twitch anschaust den Chat zu Ignorieren, auch die Leute wissen meistens nicht was abgeht und blamen jeden Pro wenn einmal was nicht läuft.
Jondoan schrieb am
Hm, vielleicht schau ich mal rein. Overwatch kenne ich ja zumindest, also besteht vielleicht die Chance, dass ich einem Profi zugucke und mir denke "Boah krass alter, wie hat er das gemacht?!" Herausragende Fähigkeiten kann man eben nur bewundern, wenn man weiß, wie schwer es ist, sowas zu leisten. Bisher wenn ich mal irgendwelche eSports Schnipsel gesehen habe, habe ich nur gedacht "aha, war das jetzt gut?"
schrieb am

Facebook

Google+