Y2K: Rundenbasiertes Science-Fiction-Rollenspiel für PS4 und Vita enthüllt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Entwickler: AckkStudios
Publisher: Ysbryd Games
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Y2K: Rundenbasiertes Science-Fiction-Rollenspiel für PS4 und Vita enthüllt

Y2K (Rollenspiel) von Ysbryd Games
Y2K (Rollenspiel) von Ysbryd Games - Bildquelle: Ysbryd Games
Auf Sonys deutschem PlayStation-Blog wurde die Entwicklung von Y2K bekanntgegeben: Dabei handelt es sich um ein rundenbasiertes Science-Fiction-Rollenspiel, welches an einem noch nicht bekannten Termin für PS4 und Vita veröffentlicht werden soll. Entwickelt wird der Titel von den AckkStudios, als Publisher fungiert Ysbryd Games. Der Öffentlichkeit soll das Spiel zum ersten Mal auf der PlayStation Experience vorgestellt werden, die im Dezember in Las Vegas stattfindet. Der Name bezieht sich auf das Code-Problem, welches zur Jahrtausendwende eigentlich Unmengen von Computern außer Gefecht hätte setzen sollen. Hier ein erster Einblick in die Story:

"Als ein sich unberechenbar verhaltender Fahrstuhl das Leben einer jungen Frau fordert, begibt sich der arbeitslose Hochschulabsolvent Alex Eggleston in ein primitives Forum aus den 90er Jahren, um dort nach Informationen über den Tod der Fremden zu suchen. Doch seine Suche nach Antworten führt nur zu weiteren Fragen. Im Laufe seiner Nachforschungen stößt er auf Hinweise auf einen geheimnisvollen Lieferwagen, der von der Internetgemeinde nur „Death Cab” genannt wird. Dieses kuriose Gefährt bewegt sich unablässig durch die Stadt und die ländlichen Gegenden des Spiels. Wer ist der Fahrer? Und – obwohl sich um das Fahrzeug herum so viel Seltsames ereignet – warum scheint niemand die Gefahr zu bemerken, die von ihm ausgeht? Alex Eggleston trifft im Laufe seiner Reise auf Freunde aus der Kindheit, ein Mädchen, das den Seelenraum durchdringen und in neuen Wirklichkeiten leben kann, und begegnet außerdem einem multidimensionalen Androiden, der das Spiel überhaupt erst ins Rollen bringt."

Screenshot - Y2K (PlayStation4)

Screenshot - Y2K (PlayStation4)

Screenshot - Y2K (PlayStation4)

Screenshot - Y2K (PlayStation4)

Screenshot - Y2K (PlayStation4)

Der Kampf in Y2K ist rundenbasiert, man hat allerdings Einfluss darauf, wie schnell sich der Kampf entwickelt: Um Angriffen ausweichen und Kombo-Angriffe ausführen zu können, müssen die Spieler ihre Befehle in Echtzeit eingeben. Diese werden bei einer Erhöhung des Tempos entsprechend schneller.

"Sobald die Spieler Schaden nehmen, füllt sich eine Anzeige nach und nach. Sobald die Anzeige voll ist, kann der Spieler den Kampf verlangsamen, um gegnerischen Angriffen besser ausweichen und Kombo-Angriffe leichter ausführen zu können. Zusätzlich zu den standardmäßigen Magie-/Fähigkeiten-/Nahkampf-Angriffen können im Kampf auch Fallen eingesetzt werden. Ein Beispiel für eine solche Falle ist: Wenn ihr mit magischem Feuer getroffen werdet, tauscht ihr das Gruppenmitglied mit einem ausgestopften Pandabären aus. Wenn ihr von einem Feuermonster angegriffen werdet, das WESENTLICH stärker ist als ihr, kann diese Strategie überlebenswichtig sein, wenn ihr euch noch auf einer zu niedrigen Stufe befindet."

Quelle: Deutscher PlayStation.Blog

Kommentare

Tettsui schrieb am
Kann man mal gucken was daraus wird.
Aber was ich dann schon gleich schade finde...
da hört sich die Story gleich mal nach Cyber dies und Y2K das an,
aber dann fängt man gleich wieder mit dem typischen Fantasy Magie, Feuerzauber etc. an.
Warum nicht mal konsequent im "Cyber"-Bereich bleiben und die Rundentaktik auch daran anpassen?
So tendiert das Gameplay doch wieder Brühwurst zu werden!
crewmate schrieb am
Warum auch nicht. Schönes neues Vita Futter
schrieb am

Facebook

Google+