Just Cause 3: Konsolenvergleich: PS4 liegt bei Auflösung und Bildrate vor Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Avalanche Studios
Publisher: Square Enix
Release:
01.12.2015
01.12.2015
01.12.2015
Test: Just Cause 3
79

“Just Cause 3 ist groß, laut und explosiv, aber auf Dauer zu wiederholungsanfällig und erzählerisch sowie hinsichtlich der KI schwach. Trotzdem: Wer Action pur und coole Manöver sucht, wird seinen Spaß haben!”

Test: Just Cause 3
78

“Just Cause 3 ist groß, laut und explosiv, aber auf Dauer zu wiederholungsanfällig und erzählerisch sowie hinsichtlich der KI schwach. Auf der PlayStation 4 gibt es im Konsolenvergleich das etwas schärfere Bild. Aber auch hier leidet die Action gelegentlich unter Rucklern.”

Test: Just Cause 3
77

“Just Cause 3 ist groß, laut und explosiv, aber auf Dauer zu wiederholungsanfällig und erzählerisch sowie hinsichtlich der KI schwach. Auf der Xbox One ruckelt es bei mächtigen Explosionen, die Action macht aber auch in 900p richtig Laune.”

Leserwertung: 28% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Just Cause 3
Ab 38.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Just Cause 3: Konsolenvergleich: PS4 liegt bei Auflösung und Bildrate vor Xbox One

Just Cause 3 (Action) von Square Enix
Just Cause 3 (Action) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Die Technikexperten von Digital Foundry haben die Konsolenfassungen von Just Cause 3 inklusive Day-One-Patch auf Version 1.01 miteinander verglichen und dabei festgestellt, dass die PlayStation-4-Fassung wie so oft in 1080p, die Xbox-One-Version hingegen lediglich in einer Auflösung von 900p dargestellt werde. Die Bildrate sei auf beiden Plattformen auf 30 Bilder pro Sekunde eingestellt. Bildrateneinbrüche würden auf der Xbox allerdings häufiger und deutlicher vorkommen.

So habe man auf Microsofts Konsole im schlimmsten Fall lediglich 20 Fps, auf der PS4 nie unter 24 Fps gemessen. Selbst wenn kaum etwas auf dem Bildschirm los sei, könne die Bildrate auf der Xbox One zum Teil empfindlich einbrechen, was auf Sony Konsole so nicht zu beobachten gewesen sei. Bei der grafischen Qualität von Texturen, Effekten und Beleuchtung gebe es hingegen keine erkennbaren Unterschiede - beide Versionen seien in etwa mit der PC-Version auf Einstellung "hoch" zu vergleichen.

Rico Rodriguez' zerstörerischer Mittelmeertrip ist ab heute für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich.

Letztes aktuelles Video: Trailer zum Verkaufsstart Explosion Rap Trailer


Quelle: Digital Foundry

Kommentare

T34mKill0r schrieb am
flo-rida86 hat geschrieben: er meinte ja auch wenn es die news zu bf4 in dieser art gebe und nicht das er das behauptet hat. :wink:
Korrekt 8) :biggrin:
Endgegner schrieb am
Bildrateneinbrücke würden auf der Xbox allerdings häufiger und deutlicher vorkommen.
Bildeinbrücken finde ich gut.
Rechtschreibfehler und Satzformulierungen sind grauenhaft und das dann noch von ein Redaktuer.
CryTharsis schrieb am
dx1 hat geschrieben:Fangt gar nicht erst an mit der Diskussion um medizinische Ferndiagnosen, Fachrichtung Küchenpsychologie!
Bester post. Sollte in Zukunft direkt unter jeder "PS4 bäh, Xbox viel bääher"-news stehen.
(Sorry für`s off topic.)
Dr. Fritte schrieb am
Auch die geringere Auflösung merkt man. Das fängt an sobald die TVs >50" sind und man nicht gerade 4m vom TV weg sitzt.
Michi-2801 schrieb am
Die Auflösung ist doch egal, merkt man beim tatsächlichen Spielen nie (ist zumindest mein subjektiver Eindruck). Dass das Spiel allerdings unter die 30 FPS rutscht ist nicht hinnehmbar. Diese ewige Grafikgeilheit der Massen geht mir wirklich gegen den Strich. Ich vermute, dass genau deswegen die Entwickler darauf setzen, dass die Games in erster Linie gut aussehen ... Performance nebensächlich. Mir vergeht eher der Spaß bei Ruckelorgien, als wenn die Grafik einfach nicht "perfekt" ist.
schrieb am

Facebook

Google+