Rocket League: Fünf-Millionen-Marke geknackt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fun-Sport
Entwickler: Psyonix
Publisher: Psyonix
Release:
07.07.2015
07.07.2015
17.02.2016
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rocket League
70

“Ungewöhnlicher, aber spaßiger Mix aus Fun-Racer und Fußball, der allerdings unter Netzwerkproblemen leidet.”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 89% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rocket League
Ab 11.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


MIete dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Mit DDos Protection. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich! Jetzt auch mit Ts3Musicbot

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rocket League: Fünf-Millionen-Marke geknackt

Rocket League (Sport) von Psyonix
Rocket League (Sport) von Psyonix - Bildquelle: Psyonix
Vor einer Woche stand der Download-Zähler für Rocket League noch bei vier Millionen. Jetzt vermeldet Psyionix über Twitter, dass der populäre Autofußball mittlerweile mehr mehr fünf Millionen Mal auf PC und PS4 geladen wurde. Laut Steamspy entfallen dabei aber nur etwa 500.000 Downloads auf die PC-Version. Der Großteil kämpft also mit den kleinen Flitzern auf der PS4 um Tore - sicher auch bedingt durch die Tatsache, dass Rocket League im vergangenen Monat Teil des Plus-Aufgebots war und für Abonnenten kostenlos zur Verfügung stand.


Letztes aktuelles Video: Splitscreen-Multiplayer


Quelle: Twitter, Steamspy

Kommentare

Samseman schrieb am
Die 20 Euro, die ich durch PS+ gespart habe, werde ich definitiv in DLC's investieren!
Zum Einen macht das Spiel einfach spaß und zum Anderen will ich so die Entwickler etwas supporten :)
Vernon schrieb am
Ich denke auch, dass Youtube/Twitch einen Anteil daran haben, nur braucht man erstmal ein gutes Spiel.
Es werden da so viele Spiele vorgestellt, wo ich persönlich meist lieber ein bischen zugucke oder bald wieder wegklicke.
Rocket League hatte ich kurz bei Northernlion gesehen, und für mich sah es spassig aus: nicht überladen, festes Regelwerk und vor allem einfaches, aber unterhaltsames Gameplay ...und wie gut das Ding mit Bier funktioniert, wow.^^
greenelve schrieb am
...Rocket League im vergangenen Monat Teil des Plus-Aufgebots war und für Abonnenten kostenlos zur Verfügung stand.

Da haben sie ja gut Geld eingenommen. :Hüpf:
Freakstyles schrieb am
Also ich habs auf der Steam Startpage gesehen, Trailer geguckt und dann direkt auf die Wishlist gepackt. Ich denke so werden es viele gemacht haben, bzw es dann direkt gekauft haben.
Youtube Spielevideos schauen mache ich nur ganz selten wenn es kaum Informationen über ein Spiel gibt. Hoffe es nimmt mir keiner übel, aber ich glaub das ist eher was für die jüngere Generation mit diesen ganzen Youtube Game Moderatoren ^^ !! Aber soll nicht heissen das es kein wirksamer Weg für Werbung ist, das ist es definitiv.
bwort schrieb am
yadlip hat geschrieben:
|Chris| hat geschrieben:Man muss dazu sagen das das Spiel zwar kurzzeitig Laune macht, es sich aber in erster Linie wegen der immensen Youtube PR Kampagne so gut verkauft. Es ist halt wieder "The one new thing on steam" das alle Youtuber rauf und runter spielen. Vorher war es ARK: Survival.
Die spielen das ja auch nicht weil es das beste Spiel der Welt ist, sondern weil Ihre Netzwerke einen Vertrag unterschrieben haben.

Sorry, aber das ist völliger Quark.
Bin durch einen Artikel auf das Spiel gestoßen. Hab es getestet und schon viele Stunden investiert. Es macht einfach Spaß.
Was auf Youtube geschieht geht mir sowas von am Allerwertesten vorbei.

Gebe ich dir recht, totaler Quark. Das Spiel aus dem nichts gekommen und hat einfach mit Spielspaß gepunktet und sich dadurch viral verbreitet. Auch wenn manche es abscheinend nicht wahrhaben wollen, dass sich gute, einfache Spiel auch einfach gut verkaufen. Natürlich gehört zu einer Verbreitung auch youtube, aber von einer pr Kampagne zu sprechen zollt doch von einer gewissen Ahnungslosigkeit.
schrieb am

Facebook

Google+