Assassin's Creed: Syndicate: Ankündigung am 12. Mai, Name noch nicht bestätigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Release:
19.11.2015
23.10.2015
23.10.2015
Vorschau: Assassin's Creed: Syndicate
 
 
Test: Assassin's Creed: Syndicate
66

“Trotz zahlreicher guter Ansätze ist Syndicate der vorläufige Tiefpunkt der Serie. Erzählerisch und visuell bleibt man hinter den anderen Teilen zurück und mitunter fiese Bugs sorgen zusätzlich für Frust.”

Test: Assassin's Creed: Syndicate
66

“Trotz zahlreicher guter Ansätze ist Syndicate der vorläufige Tiefpunkt der Serie. Erzählerisch und visuell bleibt man hinter den anderen Teilen zurück und mitunter fiese Bugs sorgen zusätzlich für Frust.”

Leserwertung: 30% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed: Syndicate
Ab 19.95€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Assassin's Creed: Unity - Ankündigung am 12. Mai, Name noch nicht bestätigt

Assassin's Creed: Syndicate (Action) von Ubisoft
Assassin's Creed: Syndicate (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft hat über Twitter und auf der offiziellen Webseite bekannt gegeben, dass das neue Assassin's Creed in der kommenden Woche enthüllt wird: Am 12. Mai, um 18:00 deutscher Zeit will der Publisher das Spiel offiziell ankündigen. "Die Unterdrückung muss enden", heißt es dabei - weitere Informationen gibt es derzeit nicht.

Ob die neue Episode der Animus-Attentäter tatsächlich Assassin's Creed: Victory heißt, ist noch nicht bekannt. Ende letzten Jahres hatte ein Insider lediglich entsprechende Einzelheiten öffentlich gemacht und verkündet, das Abenteuer werde im London des 19. Jahrhunderts spielen. Dass sich Ubisoft enttäuscht über das Bekanntwerden der Informationen äußerte, deutete auf deren Echtheit hin (wir berichteten).

Im Februar versprach der Geschäftsführer des Publishers, Yves Guillemot, die mit Assassin's Creed: Unity und dessen Fehlern gesammelten Erfahrungen würden dabei helfen, den Nachfolger zu einem besseren Spiel zu machen (wir berichteten).


Quelle: Ubisoft, via GameSpot

Kommentare

Green-Link84 schrieb am
Haben die Briten überhaupt mal einen Krieg ohne Hilfe von außen (Verbündete, Allierte) gewonnen? :Blauesauge:
Ares101 schrieb am
Seit Unity habe ich sowieso das Gefühl das die wirre Assassinen/Templer immer weniger mit dem historischen Kontext zutun hat. Der Sturm auf die Bastille war ja wohl ein Witz und ich dachte: Echt jetzt? Das wars? Man bekam ja fast gar nicht mit wie sich das ganze hochschaukelt.
Sicherlich wird Victory die Napoleonische Era fortsetzen nur dieses Mal auf der anderen Seite. Einen anderen Krieg hat Britannien auf dem Kontinent ja im 19. Jahrhundert nicht gewonnen.
schrieb am

Facebook

Google+