Assassin's Creed: Syndicate: Jetzt live im Stream: Die Enthüllung des neuen Assassinen-Abenteuers - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Release:
19.11.2015
23.10.2015
23.10.2015
Vorschau: Assassin's Creed: Syndicate
 
 
Test: Assassin's Creed: Syndicate
66
Test: Assassin's Creed: Syndicate
66
Jetzt kaufen ab 8,88€ bei

Leserwertung: 30% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed: Syndicate
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Assassin's Creed: Ab 18.00 Uhr Live-Stream zur Enthüllung des neuen Teils

Assassin's Creed: Syndicate (Action) von Ubisoft
Assassin's Creed: Syndicate (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Was plant Ubisoft mit dem neuen Assassin's Creed? Welche der Gerüchte der letzten Wochen, u.a. zum Schauplatz oder den Hauptdarstellern, bewahrheiten sich? Ab 18.00 herrscht Klarheit, wenn das bei Ubisoft Quebec entwickelte Meuchelmörder-Abenteuer vorgestellt wird. Wir übertragen den Stream, damit ihr nichts zum neuen Assassin's Creed verpasst, das vor einigen Monaten unter dem Namen "Victory" durch die Gerüchteküche geisterte, nun aber wohl den Untertitel "Syndicate" bekommen wird.



Assassin's Creed: Syndicate
ab 8,88€ bei

Kommentare

Knarfe1000 schrieb am
SethSteiner hat geschrieben:Mich erinnert das was zusehen war ja ein klein wenig an Peaky Blinders. Das spielt allerdings in den 20er Jahren, hätte aber sicher für Assassins Creed wunderbar gepasst.
Die Serie ist ein echter Geheimtipp. Bin mehr oder weniger zufällig im TV (Sender ARTE) darauf gestoßen.
Sn@keEater schrieb am
Finsterfrost hat geschrieben:Statt Call of Duty sollte man Assassin's Creed als Paradebeispiele für schrottige Fliesbandware nehmen. Call of Duty versucht seit dem letzten Teil und wohl dem nächsten Teil wenigstens mal was Neues in die Serie zu bringen, Assassins Creed ist seit Teil 1 die selbe langweilige Rotze in anderem Setting. .
Was den? Das wilde Rumgehüpfe mit JetPacks ect? Das hatte schon Titanfall und hat es dazu viel besser hinbekommen. Cod ist wie je und eh der das selbe. Nur in einer anderen verpackung die mit jeden neuen Teil schlechter wird.
Fast das selbe mit AC.
Teil 1 war ein Grafik blender. Sah damals unfassbar gut aus nur Spielerisch zum einschlafen.
Teil 2 dagegen ist Bombe gewesen und hat mich bis zum Schluss gefesselt.
Joa das wars dan die AC 2.5 Ableger waren "ok" AC3 naja. AC4 hat mir gar nicht gefallen. Unity war lala. Und vom neuen AC erwarte ich lieber auch nicht zu viel.
Hiri schrieb am
08/15 Big Budget Produktion.
Das Miez schrieb am
Setting und (pseudo)-historische Bezüge werden wohl wieder ganz nett sein, ABER:
- Stealth-Spiele, in denen man Leichen nicht aufnehmen und verstecken kann, sind tot.
- Spiele, in denen NPCs (hier: 24:30) nicht auf laute Ereignisse aus 20 m Entfernung reagieren, sind tot.
- Spiele, in denen NPCs schleichenden Kapuzenträgern nur peripher misstrauen, sind tot.
- Spiele, in denen die Gegner einem verbündeten NPC stur die Knarre an den Kopf halten und das auch bis zum Ende des Spiels tun würden, sollte man diese Nebenaufgabe nicht angehen, sind tot.
:fupc:
Mann, vielleicht gewinnt ja heute Abend der FC Steuerhinterziehung, dann muss man sich nicht mehr ganz so aufregen... :x
Torment hat geschrieben:Grand Theft Assassins Creed?
Mit Kutschen über Laternen und Menschen hinweg. :lol:
Fehlt nur noch, dass man wie bei GTA V mitten im Spiel zwischen den Charakteren wechseln kann (Rein-und-Raus-Zoom-Effekte inklusive)...einschließlich der Awkward-Moments, wenn man nach einer größeren Zeitspanne wieder zur anderen Figur wechselt... :wink:
Bl4d3runn3r schrieb am
Da ist es ja, das viktorianische AC. Haben wir doch schon knapp nach Release des Unity Debakels gewusst das so ein Setting in der Mache ist.
An der Vorstellung des Spiels gibt es jetzt negative und vorallem positive Seiten seitens Ubisoft.
z.B. wird eingeblendet das es sich um vorgerenderte Szenen mit der Engine handelt und es wird uns nicht mehr als Ingame Grafik verkauft. Ubisoft scheint doch lernfähig zu sein.
Danach kommen ja scheinbar richtige Gameplayszenen die auch entsprechend aussehen, also nicht mehr solche Blender sind, wie Anno 2012 es noch Watch_Dogs war.
Hier sieht man deutlich das es sich um wirkliches Gameplay handelt, denn die gezeigten Szenen haben Pop Ups bei den Details der Umgebung, genannt Level of Detail und man sieht eindeutig Aliasing, also Treppchenbildung bei den Polygonkanten.
Das hier scheint die erste absolut ehrliche Präsentation eines AAA Publishers seit Jahren zu sein, denn man bekommt echtes Gameplay ohne geschönte Grafik zu sehen.
Jetzt bekommt man endlich die hässliche Fratze von Ubisoft ohne Makeup zu sehen.
Das Spiel scheint das selbe zu sein wie immer, nur das Ubi jetzt bei Batman Arkham geklaut hat. Viel mehr neues scheint es nicht zu geben.
Ich verwette alles darauf das der Rest des Gameplays immer noch so ist wie immer, also auf etliche Türme klettern um Listensammeleien auf der Karte aufzudecken und immer wieder die selben Storymissionen zu erledigen.
Ubi tut sich mit seiner Ehrlichkeit endlich einen Gefallen und zeigt und von Anfang an was wir zu erwarten haben.
Ich hoffe das dies der letzte Teil der Reihe und auch das letzte Spiel mit diesem stumpfen Gameplay sein wird, denn ich bin nach AC 1, AC 4, FC 3, FC 4 und Watch_Dogs sowas von satt von diesem Gameplay, das ich hoffe das Ubi endlich mal wieder Unikate schafft und nicht einfach nur das Setting austauscht.
schrieb am