Street Fighter 5: Kostenlose Probewoche der neuen Saison für PC-Spieler angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
16.02.2016
16.02.2016
Vorschau: Street Fighter 5
 
 
Test: Street Fighter 5
77
Jetzt kaufen ab 18,92€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Street Fighter 5
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Street Fighter 5: Kostenlose Probewoche der neuen Saison für PC-Spieler angekündigt

Street Fighter 5 (Action) von Capcom
Street Fighter 5 (Action) von Capcom - Bildquelle: Capcom
PC-Spieler werden nächste Woche einen ersten Blick auf die kommenden Features und Verbesserungen von Street Fighter 5 werfen können, wie Capcom mitteilt. Vom 28. März (22 Uhr) bis zum 3. April (21 Uhr) werde man sowohl das verbesserte CFN-System (Capcom Fighters Network) als auch die Balancing-Veränderungen (Details) der neuen Saison (Season 2) begutachten können. Das Testangebot gelte allerdings nur für Steam-User und beziehe sich ausschließlich auf die Online-Modi. Alle verfügbaren Charaktere, darunter auch die gerade erst veröffentlichte Kolin, seien freigeschaltet. Nach Beendigung des Probe-Angebots will Capcom dann finale Anpassungen vornehmen, um das neue CFN weiter zu optimieren. Kurz darauf soll der offizielle Stapellauf auf PlayStation 4 und PC erfolgen. Hier die Verbesserungen und neuen Features des CFN im Überblick:

  • Matchmaking-Verbesserungen
    • Künftig werden die meisten Spieler schneller Gegner für Online-Kämpfe finden können. Die verbesserte Matchmaking-Logik wird helfen, sich wiederholende Paarungen zu vermeiden.
  • Rang- und Casual Match-Ladezeiten
    • Ladezeiten vor Rang- oder Casual Matches werden verkürzt.
  • Interaktive Timeline
    • Im neuen CFN-Home-Menü werden Aktivitäten von Freunden in einem Live Feed auf einer interaktiven Timeline präsentiert. Über die Timeline können Spieler kürzlich gespielte Matches zu ihrer Replay-Liste hinzufügen, Fighterprofile aufrufen, ihre Freunde verwalten und die Anzeigeoptionen der Timeline einstellen.
  • Freunde-Verwaltung
    • Spieler können nun nicht nur jemanden zu ihren Favoriten hinzufügen, sondern Spieler und Freunde auch blacklisten, und ihnen auf CFN folgen.
  • "Rage Quit"-Strafsystem
    • Auf Spielerprofilen von Spielern, die häufige Spielabbrüche aufweisen, werden Spezielle "Rage Quit"-Icons angezeigt. Die Matchmaking-Logik wird das Online-Verhalten berücksichtigen – wer oft Spiele abbricht, wird mit ähnlichen Gegnern zusammengebracht.
  • Trainings-Modus – Speichern von Benutzereinstellungen
    • Einstellungen im Trainings-Modus werden gespeichert und stehen beim nächsten Start des Modus wieder zur Verfügung.
  • Battle Lounge-Länderflaggen
    • In der Battle Lounge werden Länderflaggen angezeigt, so dass Spieler Wettbewerbe auch nach regionalen Gesichtspunkten organisieren können.
  • Landes-/Liga-basierte Rankings
    • Spieler können Bestenlisten nach Ländern oder Ligen durchsuchen.
  • In-Game-Ansagen
    • Während des Spiels werden Informationen aus den auf dem Server befindlichen Statistiken ausgelesen und als Ansagen bekannt gegeben.
  • Kämpferprofilstatistiken
    • Auf Kämpferprofilen werden noch detalliertere Statistiken präsentiert.


Letztes aktuelles Video: Character Introduction Series - Kolin


Quelle: Capcom
Street Fighter 5
ab 18,92€ bei

Kommentare

Semmelklees schrieb am
Die sollen mal endlich für Online Kämpfe einen Characterselect einbauen, kann ja wohl nicht sein, dass man vorher immer sich einen Favoriten setzen muss, vielleicht mag ich es ja zwischen mehreren Figuren zu wechseln...
Infiniteo schrieb am
Es ist eine Frechheit. Alle reden immer darüber, dass SFV keinen Content für Singleplayer hätte und deshalb so gescheitert wäre. Es stimmt, dass es kaum Inhalte für Singleplayer gab aber wo SFV vor allem auch versagt hat, ist bei der Onlineanbindung. Dass man jetzt nach über einem Jahr solche Sachen wie gutes Matchmaking oder ein System gegen Ragequitter einfügt, ist einfach nicht akzeptabel. Wofür haben die Leute vor einem Jahr 60 Euro bezahlt? Für ein Online-Spiel, das online nicht funkioniert???
Ich habe damals meine Kopie jedenfalls nach einer Woche verärgert wieder verkauft und werde dem Spiel auch keine weitere Chance geben. Ich möchte diese Veröffentlichungspolitik nicht unterstützen. Ein Spiel hat fertig zu sein, wenn ich dafür bezahle.
Darüber hinaus finde ich auch, dass das Gameplay nicht an das von SFIV heranreicht. Das ist aber ein anderes Thema.
schrieb am

Facebook

Google+