Street Fighter 5: Capcom: Arcade-Edition hat Vertrauen der Fans wiederhergestellt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
16.02.2016
16.02.2016
19.01.2018
Alias: Street Fighter V , Street Fighter 5 Arcade Edition
Vorschau: Street Fighter 5
 
 
Test: Street Fighter 5
77
Test: Street Fighter 5
86

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Street Fighter 5: Capcom: Arcade-Edition hat Vertrauen der Fans wiederhergestellt

Street Fighter 5 (Action) von Capcom
Street Fighter 5 (Action) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Bei Capcom ist man davon überzeugt, dass die Arcade-Edition und das dazugehörige Update das Vertrauen der Fans in das Fighting Game Street Fighter 5 und die Marke wieder zurückgebracht hat.

Nach Angaben bei Eventhubs.com wird dem Titel in einem aktuellen Geschäftsbericht ein umfangreiches Kapitel gewidmet, in dem Capcom den Weg vom enttäuschenden Start über die kostanten Verbesserungen durch Updates bis zum aktuellen Stand Revue passieren lässt. Auch ein Blick in die Zukunft wird gewährt, in der man Preise für das Spiel und Erweiterungen reduzieren sowie eSport weiter fördern möchte.

Als Hauptgrund für die anfängliche Enttäuschung hat man bei Capcom Server-Probleme verantwortlich gemacht, die zum einen die Ladezeiten und das Matchmaking und zum anderen auch die Spielerfahrung beeinträchtigt haben.

"Wir haben die Server-Umgebung von Grund auf neu aufgebaut und haben kontinuierlich Updates veröffentlicht, um die Spielinhalte zu verbessern. Und wir waren in der Lage, ein vollständigeres Produkt abzuliefern", heißt es in dem Bericht.

In Zukunft will man weiter verstärkt auf das Feedback der Community hören und stellt bereits Charaktere und Kostüme in Aussicht, die von den Spielern am meisten gewünscht werden. Beim Blick auf den Metacritic-Schnitt bei User-Wertungen scheint sich das Engagement bereits ausgezahlt zu haben: Hier stieg die Durchschnittswertung nach den Updates und mit der Veröffentlichung der Arcade-Edition signifikant nach oben.



Letztes aktuelles Video: Dojo-Modus


Quelle: Eventhubs

Kommentare

Sif schrieb am
nope, in 2d fightern bin ich sehr gut. Damals am SNES hat es noch spaß gemacht aber irgendwie fühlt es sich jetzt einfach nicht mehr so an. Der Netcode ist niemals besser als in MKX, bei SFV hab i andauernd lags! Die Ninjas in MK haben nicht die selben moves. Is ja eigentlich auch egal ich hol mir jedenfalls kein SF mehr.
magandi schrieb am
Sif hat geschrieben: ?
15.10.2018 18:23
Der Netcode/ Matchmaking ist sehr schlecht, Ryu, Akuma + Ken alle die selben moves? Nicht viel Singleplayer Content und ich komm einfach nicht ins spiel... nicht mein Kampfsystem.
aha ok du bist also zu schlecht also muss das game scheiße sein? der netcode ist ok. nicht so gut wie bei arc sys spielen aber besser als tekken 7 und mortal kombat x (beide von dir genannten games). und wo haben die 3 shoto chars die selben moves? wow alle drei können feurbälle werfen und Uppercuts machen. von den ninjas in mortal kombat und den mishimas in tekken braucht man nicht zu reden. der sp content? arcade mode, story, combo challenges... ist doch alles da. was machen die von dir genannten spiele mehr?
wenn dir sf5 keinen spaß macht ok aber ich habe zu oft das gefühl es wird an dem spiel mit zweierlei maß gemessen.
ronny_83 schrieb am
Bachstail hat geschrieben: ?
15.10.2018 18:35
Laut Insider-Informationen ist Capcom in Bezug auf SF 5 finanziell durchaus zufrieden, auch wenn definitiv hätte besser laufen können, wenn sie damals ein gutes Rundumpaket released hätten.
Ich muss mich da irgendwie auch immer wieder wundern. Nicht nur bei Street Fighter. Viele Vorgänger von Fightern wirken schon zu Beginn oder am Ende komplett. Dann erscheint der Nachfolger und wirkt nur halb so umfangreich. Als ob die jedes Mal von neuem Anfangen, alles zu entwickeln, anstatt darauf aufzubauen, was man beim Vorgänger als letzten Stand erreicht hat.
Bachstail schrieb am
ronny_83 hat geschrieben: ?
15.10.2018 17:58
Früher hat jeder Knirps Street Fighter gespielt. Ich glaube nicht, dass es Capcom heute reicht, bei den Millioneneinsätzen für die Entwicklung nur noch bei den fünf Hansels beliebt zu sein, die Turniere spielen.
Das MUSS ihnen reichen, da das die einzige Zielgruppe ist, auf welche sie in Bezug auf SF 5 noch zählen und bauen können.
Die normalen Spieler haben sich das Spiel nicht gekauft ob des bis heute mangelhaften Single Player Contents, da bleibt nur noch, die Kernzielgruppe zu bedienen.
Und da diese Kernzielgruppe die ganzen DLCs so oder so kauft, da sie neue Charaktere für Turniere ja zwingend brauchen, fährt Capcom derzeit ganz gut damit.
Laut Insider-Informationen ist Capcom in Bezug auf SF 5 finanziell durchaus zufrieden, auch wenn definitiv hätte besser laufen können, wenn sie damals ein gutes Rundumpaket released hätten.
Sif schrieb am
magandi hat geschrieben: ?
15.10.2018 14:33
das sieht man wohl eher an der spielerzahl. die oh wunder über sf4 zu lebzeiten liegen. zu release war das game tatsächlich müll aber wer immer noch hated ist nur salty vom dauer verlieren. sf ist und bleibt der platzhirsch. man muss es nicht mögen aber weggehen tut es auch nicht.
Sif hat geschrieben: ?
15.10.2018 14:21
Ist mit abstand das schlechteste Fighter, MKX, Injustice 2, Killer Instinct, Tekken 7 und sicher auch Soulcalibur machen bei weiten mehr laune als SFV.
irgendwelche argumente?

Der Netcode/ Matchmaking ist sehr schlecht, Ryu, Akuma + Ken alle die selben moves? Nicht viel Singleplayer Content und ich komm einfach nicht ins spiel... nicht mein Kampfsystem.
schrieb am