Gang Beasts: Online-Modi und PlayStation-VR-Unterstützung angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action
Entwickler: Boneloaf
Publisher: Double Fine
Release:
2016
2016
2016
2016
2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Gang Beasts: Online-Modi und PlayStation-VR-Unterstützung angekündigt

Gang Beasts (Action) von Double Fine
Gang Beasts (Action) von Double Fine - Bildquelle: Double Fine
Wie James Brown von Entwickler Boneloaf via PlayStation Blog mitteilt, wird die PS4-Fassung ihrer seit August 2014 im Early-Access befindlichen Mehrspieler-Action Gang Beasts Online-Modi und PlayStation-VR-Unterstützung erhalten: "Seit wir angekündigt haben, das Gang Beasts auf PS4 kommen wird, wurde mit Sound-Spezialisten Robert Larder und Adam 'doseone' Drucker und Entwicklern von Coatsink, Ruce und SuperGenius zusammengearbeitet, um das Spiel mit einer Fülle an spaßigen Inhalten zu füllen! Und jetzt können wir offizell bestätigen, dass wir daran Arbeiten einen Online-Modus und PlayStation VR-Modi für die PS4-Version zu entwickeln!

Screenshot - Gang Beasts (PlayStation4)

Screenshot - Gang Beasts (PlayStation4)

Screenshot - Gang Beasts (PlayStation4)

Screenshot - Gang Beasts (PlayStation4)

Screenshot - Gang Beasts (PlayStation4)

Screenshot - Gang Beasts (PlayStation4)

Wir arbeiten außerdem daran, die Einzel- und kooperativen Mehrspielermodi, das Charakteranpassungssystem und weitere neue Inhalte für das vollständige Spiel fertigzustellen, das noch dieses Jahr erscheinen wird - der Story-Modus und PlayStation VR-Unterstützung werden nach der Veröffentlichung kostenlos per Update hinzugefügt."

Der von Double Fine präsentierte Titel sei ein albernes Party-Spiel, in dem sich Gruppen von griesgrämigen gelatineartigen Charakteren an scherzhaft gefährlichen Standorten wie einer brandheißen Verbrennungsanlage, einem verwahrlosten Riesenrad oder von Hochhäusern hängenden Fensterputzer-Gondeln verkloppen. Mehr dazu auf der offiziellen Website.

Letztes aktuelles Video: PS4-Trailer


Quelle: Boneloaf / PlayStation Blog

Kommentare

monotony schrieb am
Garuda hat geschrieben:Was genau ist an dem Preis dreist? Man zahlt ja letzten Endes für das fertige Produkt.
Ob man dieses dann tatsächlich irgendwann erhält ist natürlich eine andere Frage.

du zahlst für das spiel im aktuellen zustand mit dem versprechen, dass es am ende ein fertiges produkt wird. du steckst also neben dem geld auch vertrauen in das projekt. und für den content, den es hatte, den es hat und für den zustand, in dem es jetzt ist, sind 20? in meinen augen deutlich zu viel.
minecraft z.B. hatte ein gestaffeltes preissytem und war in der (pre-)alpha deutlich billiger.
Garuda schrieb am
Was genau ist an dem Preis dreist? Man zahlt ja letzten Endes für das fertige Produkt.
Ob man dieses dann tatsächlich irgendwann erhält ist natürlich eine andere Frage.
Mir geht es im Bezug auf den Onlinemodus aber ähnlich. Hätte es diesen schon, hätte ich es schon lange gekauft.
Mit Kumpels im gleichen Raum ist das Spiel sicherlich um einiges lustiger, aber dafür hab ich leider nicht mehr oft die Gelegenheit für.
monotony schrieb am
das spiel ist halt auch schon seit 1 1/2 jahren im early access und die neuste version ist 0.3.2 "unstable" alpha. das ist schon ziemlich lächerlich.
dass sie an einem online modus arbeiten, ist schon länger bekannt. durch die vergleichsweise akurate berechnung der physik soll sich das latenzbedingt relativ schwierig gestalten. (hätte man auch vorher wissen können.)
ansonsten soll das spiel sehr viel spaß machen und wäre mit einem funktionierenden online-modus schon vor monaten in meinem virtuellen einkaufskorb gelandet. auch wenn 20? für ne early access alpha schon kackendreist sind.
schrieb am

Facebook

Google+