European Innovative Games Award: Award aus Hessen soll ideenreiche europäische Spiele würdigen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Messen
Publisher: Hessen IT
Release:
kein Termin
kein Termin
30.06.2015
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

European Innovative Games Award: Award aus Hessen soll ideenreiche europäische Spiele würdigen

European Innovative Games Award (Messen) von Hessen IT
European Innovative Games Award (Messen) von Hessen IT - Bildquelle: Hessen IT
Das Bundesland Hessen und die Stadt Frankfurt am Main wollen den Ideenreichtum in der Spielewelt beflügeln: Der mit 10.000 Euro dotierte European Innovative Games Award soll am 30. Juni 2015 im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt verliehen werden. Er soll im Gegensatz zu anderen Branchenpreisen den Titeln gewidmet werden, die beim Spieldesign neue Wege einschlagen. Bis zum 15. März können Interessierte ihre Spiele einreichen.

Auf der offiziellen Website werden nähere Details und die Zusammensetzung der Jury erläutert - was genau unter Innovation verstanden wird, wird allerdings nicht im Detail erklärt. Organisiert wird die Auszeichnung von Initiativen für die lokale Spielewirtschaft, darunter "Hessen IT" oder die "Gamearea Frankfurt Rhein". Die Bedingungen wurden in diesem Jahr verschärft: Einreichungen sind nur noch auf Empfehlung eines Branchenverbandes, einer Handelskammer oder vergleichbaren Institution beziehungsweise einer Hochschule oder Akademie möglich.

Hier die Pressemitteilung im Wortlaut:

"Ab sofort können sich Spielentwickler, Publisher, Freelancer und Young Professionals aus allen Mitgliedstaaten der EU für den European Innovative Games Award 2014 bewerben. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und wird im Juni 2015 in Frankfurt am Main vergeben. Frankfurt am Main, 7. Januar 2015 – Der Wettbewerb um den European Innovative Games Award (E.I.G.A.) 2014 ist eröffnet.

Bis zum 15. März können Entwickler, Publisher, Freelancer und Nachwuchskräfte aus allen Mitgliedstaaten der EU ihre Spiele ins Rennen um die renommierte Auszeichnung schicken. Eingereicht werden können Projekte und Produkte, die zwischen dem 1. Januar 2013 und dem 31. Dezember 2014 erschienen oder der Öffentlichkeit auf anderem Wege zugänglich gemacht worden sind.

Über die Vergabe des mit 10.000 Euro dotierten Preises entscheidet eine zehnköpfige, internationale Fachjury. Die feierliche Preisverleihung findet am 30. Juni 2015 im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung "Film & Games. Interactions." im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt am Main statt. Die Teilnahme am Wettbewerb um den European Innovative Games Award 2014 ist kostenlos.

Seit 2008 würdigt der European Innovative Games Award alle zwei Jahre besondere Innovationsleistungen, die bei der Entwicklung von Computer- oder Videospielen erbracht wurden. Anders als andere Wettbewerbe zeichnet der E.I.G.A. aber nicht die Publikumslieblinge für ihre Erfolge am Markt aus; mit ihrem Wettbewerb wollen die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH, die Standortinitiative gamearea-FRM e.V. sowie das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung im Rahmen der Aktionslinie Hessen-IT und die Europäische Kommission das technologische und kreative Potenzial der gesamteuropäischen Spielebranche abbilden.

Um sicherzustellen, dass alle Einreichungen hinsichtlich ihres Innovationspotenzials tatsächlich State-of-the-art und richtungweisend sind, wurde das Reglement in diesem Jahr noch einmal angepasst: Einreichungen sind nur noch auf Empfehlung eines Branchenverbandes, einer Handelskammer oder vergleichbaren Institution beziehungsweise einer Hochschule oder Akademie möglich."


Vor zwei Jahren gingen die Auszeichnungen in unterschiedlichen Kategorien unter anderem an From Dust von Ubisoft Montpellier und den Schwerkraft-Plattformer Pid von Might & Delight:



Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

KATTAMAKKA schrieb am
Nelphi hat geschrieben:
KATTAMAKKA hat geschrieben:Dieses Auswahl-kriterium .. das man nur zugelassen wird auf empfehlung von irgend einem Vollspackoverein ``zeigt doch klar das das ganze ne reine Selbstbeweihräucherungs Nummer der inzestiösen Vetterleswirtschaft der Game Industrie inkl Medien gesockse wird .
Die nächste NullNummer Made in Angies Deutschland :mrgreen:

Meine Fresse, was geht mit dir ab! Egal wo ich deinen Avatar bzw Namen sehe, tiefe missmut und missgunst! Teilweise richtig bösartig! Bist du immer so drauf?
Du must andersrum fragen ``verdammt was geht in der Welt ab das der gute Katta so drauf ist``. :wink:
Tja wach auf lieber Mitbürger , sonst bist du morgen schon tot und merkst es nicht mal :mrgreen:
Aber es tut mir leid wenn ich dein heile welt feeling ungewollt zerstöre . Vielleicht solltest du das ganze etwas realistischer betrachten und die Heile Welt ad acta legen. , ich bin übrigens nur dokumentarisch tätig :wink:
Nelphi schrieb am
KATTAMAKKA hat geschrieben:Dieses Auswahl-kriterium .. das man nur zugelassen wird auf empfehlung von irgend einem Vollspackoverein ``zeigt doch klar das das ganze ne reine Selbstbeweihräucherungs Nummer der inzestiösen Vetterleswirtschaft der Game Industrie inkl Medien gesockse wird .
Die nächste NullNummer Made in Angies Deutschland :mrgreen:

Meine Fresse, was geht mit dir ab! Egal wo ich deinen Avatar bzw Namen sehe, tiefe missmut und missgunst! Teilweise richtig bösartig! Bist du immer so drauf?
Skabus schrieb am
Ich muss KATTAMAKKA zustimmen. Dieses Empfehlungssystem klingt verdammt wieder nach Vetternwirtschaft und Preis-Schiebereien.
Traurig das in Deutschland niemand ohne diesen Mist auskommt.
MfG Ska
KATTAMAKKA schrieb am
Dieses Auswahl-kriterium .. das man nur zugelassen wird auf empfehlung von irgend einem Vollspackoverein ``zeigt doch klar das das ganze ne reine Selbstbeweihräucherungs Nummer der inzestiösen Vetterleswirtschaft der Game Industrie inkl Medien gesockse wird .
Die nächste NullNummer Made in Angies Deutschland :mrgreen:
4P|Jan schrieb am
gamma wave hat geschrieben:Die Hauptstadt Hessens ist Wiesbaden.
Stimmt natürlich, sorry.
schrieb am

Facebook

Google+