Mafia 3: Angespielt: Unsere Eindrücke von den ersten Stunden in New Bordeaux - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Hangar 13
Publisher: 2K Games
Release:
07.10.2016
07.10.2016
07.10.2016
Test: Mafia 3
60

“Die Inszenierung ist mitunter fantastisch, der Rest ist bis auf zu wenige Ausnahmen jedoch altbackene Action von der Stange mit großen KI-Problemen und technischen Macken auf allen Plattformen.”

Test: Mafia 3
60

“Die Inszenierung ist mitunter fantastisch, der Rest ist bis auf zu wenige Ausnahmen jedoch altbackene Action von der Stange mit großen KI-Problemen und technischen Macken auf allen Plattformen.”

Test: Mafia 3
60

“Die Inszenierung ist mitunter fantastisch, der Rest ist bis auf zu wenige Ausnahmen jedoch altbackene Action von der Stange mit großen KI-Problemen und technischen Macken auf allen Plattformen.”

Leserwertung: 71% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mafia 3
Ab 29.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Angespielt: Mafia 3

Mafia 3 (Action) von 2K Games
Mafia 3 (Action) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
Nachdem Take 2 angekündigt hat, dass zum Gangster-Epos Mafia 3 im Vorfeld keine Testversionen verschickt werden, wird man automatisch hellhörig. Glaubt man nicht an die inhaltliche Qualität? Gibt es technische Probleme? Oder möchte man schlichtweg Story-Spoiler durch die Presse verhindern? Wie dem auch sei, wir spielen seit gestern auf den Konsolen und gehen derzeit davon aus, euch Anfang bis Mitte nächster Woche den Test mit finaler Wertung anbieten zu können. Doch vor dem Wochenende möchten wir unsere Eindrücke der ersten Stunden gschildern.

Charakterzeichnung und Inszenierung sind nach den ersten Stunden die Aushängeschilder von Mafia 3
Charakterzeichnung und Inszenierung sind nach den ersten Stunden die Aushängeschilder von Mafia 3

Bisheriger Höhepunkt ist zweifelsfrei die Inszenierung. Angefangen von den im Stile einer Dokumentation aufgezogenen Interviews mit Zeitzeugen, die über die Aktionen des Protagonisten Lincoln Clay und seinen Aufstieg innerhalb des organisierten Verbrechens sprechen bis hin zu den fiktiven Aufzeichnungen, die um reale Filmsequenzen aus dem Vietnam-Krieg oder die Ermordung John F. Kennedys ergänzt werden, wird hier kinoreife Atmosphäre geschaffen. Dass man innerhalb der Erzählweise immer wieder zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit springt, in der man das vorher Angedeutete spielen muss, sorgt für zusätzliche Spannung und Neugier. Ebenfalls bemerkenswert: Die Mimik in den Interviewsequenzen ist sehr gut und deutlich besser als z.B. bei Until Dawn – beinahe auf einem Niveau mit dem Primus Uncharted 4. Bei Szenen, die nicht nach Schnittwechsel beginnen, sondern in der Spielwelt New Bordeaux (einer fiktiven Vision von New Orleans) abgespielt werden, sackt das Niveau etwas ab, bleibt aber hinsichtlich Ausdruckskraft weiterhin überdurchschnittlich. Die Qualität des Drehbuchs ist ebenfalls deutlich besser als erhofft: Fiktive Geschehnisse werden nahtlos mit realen verknüpft, so dass man unter dem Strich bislang ein überzeugendes Bild einer Südstaatenstadt Ende der 60er Jahre zeichnet – den offen zur Schau gestellten und als zentrales Story-Element verwendeten Rassismus inklusive. Dies ist bislang die Stärke von Mafia 3. Ich bin gespannt, ob Hangar 13 die Zeitsprünge, Tempowechsel und erzählerische Qualität auch in der sich langsam öffnenden Welt aufrechterhalten kann oder ob man sich irgendwann dem Fluch der offenen Welt beugen muss, für den bislang nur die Teams von Rockstar Games eine Lösung gefunden haben.

Spielmechanisch hingegen bietet man bisher nur selten mehr als Durchschnitt à la Grand Theft Auto, sprich: fahren, schleichen, schießen. Und während alles unkompliziert von der Hand geht und die durchaus auf Deckung fokussierten Feuergefechte wuchtig inszeniert werden, sorgen vor allem die schwachen Einlagen der KI für Sorgenfalten - vor allem auch, da dadurch das Anforderungsprofil unnötig  gesenkt wird. Es ist z.B. viel zu einfach, die Gegner bei Schleicheinlagen voneinander zu trennen und unbemerkt zu meucheln, so dass die anfängliche Spannung zu schnell verfliegt. Hier ist das Action-Trio aus Los Santos weiter, ganz zu schweigen von „richtigen“ Stealth-Spielen wie Metal Gear Solid 5. Doch auch hier bleibt natürlich abzuwarten, ob diese Schwächen durch Stärken im Missionsdesign mittelfristig aufgefangen werden können, das in den ersten Stunden sehr bieder daher kommt und noch Luft nach oben hat.

New Bordeaux wirkt zu jeder Tages- und Nachtzeit sehr stimmungsvoll.
New Bordeaux wirkt zu jeder Tages- und Nachtzeit sehr stimmungsvoll.

Was hat die Kulisse abseits der Mimik der Figuren noch auf dem Kasten? Kann sie mit Rockstars Gangster-Epos mithalten? Im Großen und Ganzen schon. New  Bordeaux als Stadt wirkt sehr stimmungsvoll - auch beim Tageszeitwechsel. Die Kulisse bleibt auf beiden Konsolenssytem weitgehend flüssig, muss aber ab und an mit kleinen Einbrüchen in der Bildrate sowie Pop-Ups fertig werden. Derzeit scheint es, als ob die Sichtweite bzw. Bevölkerungsdichte auf der Xbox One im Vergleich zu PS4 etwas reduziert wurde, doch ob sich dieser Eindruck verfestigt, werden wir erst im Test aufschlüsseln. Sehr schön: Die Umwelt reagiert überzeugender auf die Spielfigur als die Gegner. Ist man z.B. mit gezückter Waffe unterwegs, warnen sich die Zivilisten gegenseitig und wenn es ihnen zu bunt wird, rufen sie auch gerne die Polizei, die dann zum Tatort kommt, um nach einem "bewaffneten Farbigen" zu suchen. Ebenfalls schön: Die Figuren reagieren bei den Gesprächen, die in Fahrzeugen stattfinden, deutlich auf Karambolagen, unterbrechen ihre Rede für eine Beschimpfung oder einen Kommentar, bevor sie mit einem "Wo war ich? Ach ja:..." weitermachen.

Einschätzung: gut

Letztes aktuelles Video: Die ersten zehn Minuten


Kommentare

Knarfe1000 schrieb am
58 % bei PCGames?
Dann kann es hier ja kaum über 30 % geben ;-)
NoCrySoN schrieb am
Spiritflare82 hat geschrieben:
ps: mafia 3 hängt momentan bei 69% metacritic, ist immer noch deutlich zu hoch .-) da geht doch noch was...

Wie wärs mit 58% für die PC-Version? Die gibt es sogar von PCGames. :Blauesauge:
http://www.pcgames.de/Mafia-3-Spiel-13148/Tests/PC-Technik-Probleme-Kritik-Wertung-Fazit-PS4-Xbox-One-1209786/2/
4players kann das aber bestimmt noch besser. ;)
Einfach nur peinlich was der Entwickler/Publisher hier auf den Markt geworfen hat...
Spiritflare82 schrieb am
Ryo Hazuki hat geschrieben:Ich konnte es erfolgreich verkaufen, möge sich der nächste damit rumärgern. Ich hab in dem Zug noch Dead Rising 3 ergattern können und schon 600 Mafia 3 Entwickler mit diversen Gegenständen und Fahrzeugen ins Nirvana gschickt. :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:

gute entscheidung und kreative Idee zum Frustabbau, da eignet sich dead rising 3 natürlich perfekt für
ps: mafia 3 hängt momentan bei 69% metacritic, ist immer noch deutlich zu hoch .-) da geht doch noch was...
Onekles schrieb am
Mir gefällt's nach 5 Stunden ganz gut. Es stimmt schon, dass die Aufgaben sich wiederholen, aber das stört mich gar nicht großartig, weil der immer gleiche Ablauf mir viel Freude bereitet. Gerade die Ballereien sind einfach super und machen ordentlich Laune. Deutlich brachialer als bei GTA. Aber klar, wer damit keine Freude hat, für den ist dann natürlich das ganze Spiel ziemlicher Murks. *g*
Technisch hatte ich auch überhaupt keine Probleme. Selbst auf dem Laptop mit 950M läuft das Ding wie Sahne. Auflösung runter auf 1366x768, Details auf Mittel und es gibt 45 fps. Am Rechner eh keine Probleme, ja vielleicht könnte es performanter sein, aber was soll's. Abstürze oder dergleichen hatte ich bisher überhaupt nicht, null. Auch die Grafik find ich gar nicht so schlimm, ich find das Spiel stellenweise sogar sehr hübsch. Wer sowas als Grütze bezeichnet, hat echt kranke Anforderungen an die visuelle Komponente. Ich meine, klar gibt es verbesserungswürdige Aspekte, aber das alles ist doch nicht so schlimm, dass es unspielbar wird oder sonstwas. Aber naja, was weiß ich schon. =D
Ryo Hazuki schrieb am
Ich konnte es erfolgreich verkaufen, möge sich der nächste damit rumärgern. Ich hab in dem Zug noch Dead Rising 3 ergattern können und schon 600 Mafia 3 Entwickler mit diversen Gegenständen und Fahrzeugen ins Nirvana gschickt. :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:
schrieb am

Facebook

Google+