Games Done Quick: Speedrun-Spendenmarathon sammelt für Ärzte ohne Grenzen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Events
Entwickler: Games Done Quick
Publisher: Games Done Quick
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Games Done Quick: Speedrun-Spendenmarathon sammelt für Ärzte ohne Grenzen

Games Done Quick (Events) von Games Done Quick
Games Done Quick (Events) von Games Done Quick - Bildquelle: Games Done Quick
Eine Reihe fähiger Spieler will erneut sein Können für einen guten Zweck einsetzen: In dem auf Twitch übertragenen Streaming-Marathon (Summer) Games Done Quick werden sowohl aktuelle Spiele als auch diverse Klassiker möglichst zügig durchgespielt - um die Zuschauer zu Spenden für die Organisation Ärzte ohne Grenzen zu animieren. Vertretene Titel reichen von Mega-Man-Klassikern über Diablo 2 und Demon's Souls bis hin zu Exoten wie dem Operationsspiel Trauma Center: Second Opinion oder frischeren Veröffentlichungen wie Super Mario Maker. Einen Überblick gibt der Zeitplan; die Aktion läuft noch bis Sonntag, 10. Juli.

Die auf der Offiziellen Seite verlinkte Spendenaktion (per Paypal oder Kreditkarte) kommt Ärzte ohne Grenzen zu Gute. Die Organisation hilft weltweit von Katastrophen, Epidemien oder Konflikten bedrohten Menschen in Gebieten, in denen schnelle Hilfe gefragt ist oder die Gesundheitssysteme keine Versorgung gewährleisten. Auch ein auf die Aktion zugeschnittenes Humble Bundle findet sich auf der offiziellen Website.

Quelle: Offizielle Website

Kommentare

greenelve schrieb am
Akabei hat geschrieben:Eines gleich vorweg: Das soll kein Trollversuch sein, sondern ist eine ernstgemeinte Frage.
Werden von den Einnahmen auch Abgaben an einen bestimmten japanischen Hersteller bezahlt?
Das von ihnen immer vorgebrachte Argument des geistigen Eigentums zieht doch eigentlich auch hier und das man mit so einer Aktion hier dem eigenen Ruf schaden würde, stört sie ja sonst auch nicht.

Es ist eine Wohltätigkeitsveranstaltung. Das ist der Unterschied zwischen sich selber in die Tasche stopfen und für humanitäre Organisationen sammeln...wenn man ihn erkennt. Halt, warte: Das ist der Unterschied...wenn man ihn mit Achtsamkeit erkennt. :Vaterschlumpf:
Levi  hat geschrieben:Ein Jahr hatte NoA sogar mal im Vorfeld 'gezuckt' (oder war das zur evo?).

Es war die Evo.
Schreibfehler im Zitat ausgebessert...fällt mir grad zu sehr auf.
Levi  schrieb am
Eim Jahr hatte NoA sogar mal im Vorfeld 'gezuckt' (oder war das zur evo?). Aber schnell wieder ein Rückzieher gemacht. Ansonsten: das hier ist für einen wohltätigen Zweck. Anders als wenn Lets Player mit zugeschalteter Werbung direkt Geld für selbstbedarf verdienen, oder irgendwelche Bücher ohne Rücksprache produziert werden.
Letztes Jahr hat NoA afair sogar einen Preis gesponsert.
Temeter  schrieb am
Akabei hat geschrieben:Eines gleich vorweg: Das soll kein Trollversuch sein, sondern ist eine ernstgemeinte Frage.
Werden von den Einnahmen auch Abgaben an einen bestimmten japanischen Hersteller bezahlt?
Das von ihnen immer vorgebrachte Argument des geistigen Eigentums zieht doch eigentlich auch hier und das man mit so einer Aktion hier dem eigenen Ruf schaden würde, stört sie ja sonst auch nicht.

Ich glaube dermaßen dämlich ist Nintendo dann doch wieder nicht. :Blauesauge:
Akabei schrieb am
Eines gleich vorweg: Das soll kein Trollversuch sein, sondern ist eine ernstgemeinte Frage.
Werden von den Einnahmen auch Abgaben an einen bestimmten japanischen Hersteller bezahlt?
Das von ihnen immer vorgebrachte Argument des geistigen Eigentums zieht doch eigentlich auch hier und das man mit so einer Aktion hier dem eigenen Ruf schaden würde, stört sie ja sonst auch nicht.
greenelve schrieb am
LePie hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:TASBot kommt immer gegen Ende, ist ja auch eines der Highlights (mittlerweile).

Was TASBot mit den Spielen anzustellen vermag, ist auch große Klasse (z.B. wie es den Twitch-Chat via Controller Inputs live in Pokémon Red reinpackte). Ich bin gespannt, was es dieses Jahr mit SML2 anrichten wird.

Das war noch heftiger: Twitch Chat über Pokemon Red über Super Gameboy über Super Nintendo.
"We took over Pokémon Red. Then we took over the Super Game Boy. Then we took over the entire Super NES. Then we started streaming [IRC-based] Twitch chat directly through the controller cable."
Arstechnica hatte sich die Sache sogar näher angeschaut. http://arstechnica.com/gaming/2015/01/p ... fied-snes/
Bei AGDQ 2016 gab es Brain Age zu sehen, ebenfalls sehr unterhaltsam, wie TASBot das NDS Spiel angegangen ist.
schrieb am

Facebook

Google+