4Players: Spiele des Jahres 2015: Video: Jörg, Ben und Mathias diskutieren über das Spiel des Jahres - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Events
Entwickler: 4Players
Publisher: 4Players
Release:
Q4 2015
Q4 2015
Q4 2015
Q4 2015
Q4 2015
Q4 2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Die Spiele des Jahres 2015: Video-Diskussion zum Gesamtsieger

4Players: Spiele des Jahres 2015 (Events) von 4Players
4Players: Spiele des Jahres 2015 (Events) von 4Players - Bildquelle: 4Players
Bei der Marathonsitzung der Redaktion zu den Spielen des Jahres haben wir über Preisträger in über 30 Kategorien diskutiert. Doch für die Auszeichnung als "Spiel des Jahres" kamen letztlich nur drei Titel in Frage: Fallout 4, Rainbow Six Siege und The Witcher 3. Im Video sprechen Jörg, Ben und Mathias über den Sieger sowie die wichtigsten Gründe für diese Entscheidung.


Letztes aktuelles Video: Das Spiel des Jahres 2015


Kommentare

greenelve schrieb am
CryTharsis hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:Ist ein Reaper of Souls bei Diablo 3 ein DownLoadContent?
Aber die Grenzen verschwimmen immer mehr, bzw. Addons vom klassischen Standpunkt her weichen auf (und verschwinden teilweise).

Ist es nicht einfach so, dass DLCs nur, wie der Name schon sagt, downloadbare Inhalte zu einem Spiel sind? Und aufgrund dieser unpräzisen Definition kann halt alles gemeint sein, von zusätzlicher ingame-Bekleidung bis hin zur 10 Stunden Story Erweiterung; gemeint ist nur die Art der Vertriebsform. Dementsprechend ist ein Reaper of Souls kein DLC, sondern ein Add-On.
Was eine Redaktion nun testet, ist ihre Entscheidung, es gibt schließlich auch zines, die alle möglichen Multiplayer DLCs einzeln werten.

Genau deswegen verschwimmen die Grenzen. DLC kann eben alles mögliche sein. Quantitativ wie Qualitätiv, von stupiden Pferderüstungen hin zu stundenlangen Kampagnen. DLC kann es auch im Laden zu kaufen geben. F2P MMOs machen dies ganz gerne.
DLC war mal die Bezeichnung für Kleinkram, bis es eben auch größeren Kram über diesen Vertriebsweg gab. Aber bin im Endeffekt, was das Testen angeht, bei dir: Jedes Magazin soll selber entscheiden.
Leon-x schrieb am
Dann auch bitte Halo 5, Destiny, PvZ GW, Splatoon, Forza Horizon 2 und und und nachtesten.
Glaube kaum dass man da hinterherkommt. Gerade DLC die dann erst nach 6 Monaten bis zu 1 Jahr erscheinen. Wird schwierig da immer wieder nach zu korrigieren. Da dürfte man dann auch nur kostenlose Erweiterungen berücksichtigen.
Kostenpflichtig gehört schließlich nicht zum Hauptgame.
Einzelne recht große Erweiterungen kann man ja gern separat kurz testen. Machen andere Seiten auch schon mal. Die sind aber in der Regel nur gegen Bares zu erhalten. Da macht ein kurzer Einblick ob es sich lohnt schon Sinn.
Letzten Endes kann man es nicht verlangen. Nett wäre es aber.
CryTharsis schrieb am
greenelve hat geschrieben:Ist ein Reaper of Souls bei Diablo 3 ein DownLoadContent?
Aber die Grenzen verschwimmen immer mehr, bzw. Addons vom klassischen Standpunkt her weichen auf (und verschwinden teilweise).

Ist es nicht einfach so, dass DLCs nur, wie der Name schon sagt, downloadbare Inhalte zu einem Spiel sind? Und aufgrund dieser unpräzisen Definition kann halt alles gemeint sein, von zusätzlicher ingame-Bekleidung bis hin zur 10 Stunden Story Erweiterung; gemeint ist nur die Art der Vertriebsform. Dementsprechend ist ein Reaper of Souls kein DLC, sondern ein Add-On.
Was eine Redaktion nun testet, ist ihre Entscheidung, es gibt schließlich auch zines, die alle möglichen Multiplayer DLCs einzeln werten.
greenelve schrieb am
Ist ein Reaper of Souls bei Diablo 3 ein DownLoadContent?
Aber die Grenzen verschwimmen immer mehr, bzw. Addons vom klassischen Standpunkt her weichen auf (und verschwinden teilweise).
Legacy of Abel schrieb am
Ich klassifiziere grundsätzlich alle Erweiterungen zu einem Spiel als DLC. Nur bei einer Erweiterung, die nicht das Hauptspiel braucht um lauffähig zu sein, kann ich die Unterscheidung wirklich verstehen und gerade da wäre ein Test meines Erachtens absolut angebracht.
schrieb am

Facebook

Google+