Vampyr: Es geht ums Blut: Details zum Kampfsystem des Action-Rollenspiels - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Dontnod Studio
Release:
2017
2017
2017
Vorschau: Vampyr
 
 
Vorschau: Vampyr
 
 
Vorschau: Vampyr
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Vampyr - Es geht ums Blut: Details zum Kampfsystem

Vampyr (Rollenspiel) von Focus Home Interactive
Vampyr (Rollenspiel) von Focus Home Interactive - Bildquelle: Focus Home Interactive
In Vampyr von Dontnod Entertainment und Focus Home Interactive geht es logischerweise um Blut. In dem Action-Rollenspiel kann Protagonist Jonathan Reid seine Feinde mit vielen normalen Nahkampf- und Fernkampfwaffen angreifen, um seinen Blutpegel aufzufüllen. Blut benötigt er wiederum, um seine Vampirangriffe entfesseln zu können. "Während Jonathan in Kampfsituationen Gegner pfählt oder ihnen aus der Distanz heraus das Blut aussaugt, füllt sich sein Blutpegel - und damit beginnt sein Vampirleiden, die Oberhand über seine menschlichere Seite zu gewinnen, sodass er vernichtende Zauber und Fähigkeiten gegen jene entfesseln kann, die ihn aufhalten wollen", erklärt Philippe Moreau von Dontnod im PlayStation.Blog.

Moreau führt fort: "Mit zunehmender Erfahrung wird ein nichtlinearer Fähigkeitenbaum freigeschaltet, der stärkere Angriffe und Fähigkeiten eröffnet. Jonathan kann sich diese Fähigkeiten in beliebiger Reihenfolge aneignen, sodass ihr euch praktisch euren ganz eigenen, zu eurem Spielstil passenden Archetypen erstellen könnt. Spielt aggressiv und richtet Unmengen Schaden an oder geht auf Nummer sicher und konzentriert euch darauf, die Massen unter Kontrolle und den Feind in Schach zu halten. Fähigkeiten können auf zwei Arten weiterentwickelt werden. Zum Beispiel lässt sich die Fähigkeit 'Spring', mit der ihr euch augenblicklich einem entfernten Feind nähern könnt, derart weiterentwickeln, dass sie entweder Flächenschaden anrichtet oder euch vorübergehend unbesiegbar macht. Die Wahl liegt bei euch!

Screenshot - Vampyr (PC)

Screenshot - Vampyr (PC)

Screenshot - Vampyr (PC)

Der Schwierigkeitsgrad des Kampfes kann von den Aktionen des Spielers außerhalb des Kampfes beeinflusst werden. Sich von Zivilisten zu ernähren, beschert euch einen riesigen EP-Bonus, der Kampfsituationen erleichtert - aber es gibt Nachteile: Erhöhte Gefahr auf den Straßen sowie erzählerische Konsequenzen für die Bürger der Welt, um nur einige zu nennen. Erbitterte Kämpfe sind nicht die einzige Option, die Doctor Reid zur Verfügung steht - er kann seinen Opfern auch nachstellen oder mithilfe seiner vampirischen Geschwindigkeit und Behändigkeit Kämpfen sogar ganz aus dem Weg gehen. Die Spieler müssen kundschaften und entscheiden, wen sie aussaugen und wen sie verschonen wollen - alles in dem Bewusstsein, ihre Kraft steigern zu müssen. Jonathans vampirische Triebe liegen im ständigen Widerstreit mit seiner menschlichen Seite."

Letztes aktuelles Video: gamescom-Spielszenen


Quelle: Dontnod im PlayStation.Blog

Kommentare

ISuckUSuckMore schrieb am
Kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen? Die Screenshots ähneln mMn sehr einem anderen Spiel, aber ich weiß den Namen nicht mehr!
War ganz so ähnlich, man musste auch glaube ich immer im dunkeln gehen um seine Kräfte aufzuladen und der Protagonkst war irgendwie eine Art Revolverheld/Cowboy (mit düsteren Elementen)? Man konnte auch so Kafkaeske Magie wirken.. Pc-Exclusive, und 2 Teile gab es wenn mich nicht alles täuscht :-)
schrieb am

Facebook

Google+