Vampyr: Story-Trailer: Ein frisch-verwandelter Vampir sucht seinen Platz in einer Schattengesellschaft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Dontnod Studio
Release:
05.06.2018
05.06.2018
05.06.2018
05.06.2018
kein Termin
Test: Vampyr
72
Test: Vampyr
70
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Vampyr
 
 
Test: Vampyr
70
Jetzt kaufen ab 33,49€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Vampyr
Ab 44.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Vampyr - Story-Trailer: Don't fear the Reaper

Vampyr (Rollenspiel) von Focus Home Interactive
Vampyr (Rollenspiel) von Focus Home Interactive - Bildquelle: Focus Home Interactive
Focus Home Interactive und Dontnod Entertainment haben einen Story-Trailer für das kommende Action-Rollenspiel Vampyr veröffentlicht. Zu den Klängen von "Don't fear the Reaper" wirft der Clip einen Blick auf den Protagonisten Jonathan Reid, der als frisch-verwandelter Vampir seinen Platz in einer Schattengesellschaft finden muss. Vampyr erscheint am 5. Juni 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

"Vampyr entführt die Spieler ins London des Jahres 1918 und lässt sie in die Rolle Dr. Jonathan Reids schlüpfen, der gegen seinen Willen in einen Vampir verwandelt wurde. Der begnadete Arzt und Überlebender des Ersten Weltkrieges findet sich in einer düsteren neuen Welt wieder, die von übernatürlichen Kreaturen und sinisteren Geheimgesellschaften bevölkert wird. Als neugeborener Vampir, gequält durch einen unbändigen Durst nach frischem Blut, versucht Reid, sein neues Wesen so gut es geht zu verstehen. Doch zwischen uralten Gesellschaften, mysteriösen Morden und einer bevorstehenden Vampirjagd werden seine Erfahrungen als Arzt und Wissenschaftler wie nie zuvor in Frage gestellt. Auf der Suche nach dem Grund seiner Verwandlung und dem dafür verantwortlichen Vampir, arbeitet Dr. Reid weiterhin daran, ein Heilmittel gegen die grassierende Spanische Grippe zu finden - und wird dabei mit der Natur eines Vampirs und seinem Blutdurst konfrontiert."

Letztes aktuelles Video: Story-Trailer


Quelle: Focus Home
Vampyr
ab 33,49€ bei

Kommentare

Wulgaru schrieb am
Remember Me hatte für ein Videospiel eine gute SF-Story und ein funktionierendes Gameplay. Was schon damals sehr stark war, war die Atmo und das Design der Welt, die eben deutlich anders aussah als die herrkömmlichen grauen SF-Welten und eben viel mehr der französische Comic-Einfluss zu sehen war. Das haben die bei Life is Strange weitergemacht. Ich glaube nicht das diese Stärke plötzlich eine Schwäche wird.
xKepler-186f schrieb am
Ich bin da auf einer Wellenlänge mit "Newraven". Sowohl LiS und Remember Me haben mir gut gefallen. Und Vampyr sieht tatsächlich nach dem besten aus zwei Welten aus. Ich finde Remember Me wurde zu hart abgestraft damals. Das Kombo System war intuitiv umgesetzt und hat für Abwechslung gesorgt. Kein Meisterwerk, aber eben auch keine Niete.
Es gibt übrigens bereits einige Gameplay Videos, die auf YT kursieren müssten.
Kobba schrieb am
Also wenn dann schonmal nen Vampir Game rauskommt, dann soll das bitte auch gut werden. Gibt viel zu wenig davon, wenn die das versauen, zerre ich die Verantwortlichen höchst persönlich in die Sonne. Der Trailer macht zwar nix her, aber andersrum, bei vielen Spielen wird augenscheinlich mehr Energie in die "bombastisch-cinematischen, WOW, das wird das Beste Aller Zeiten" trailer gelegt, als ins eigentliche Spiel, darum bin ich mal weiterhin guter Hoffnung.
NewRaven schrieb am
Eigentlich glaube ich nicht, dass uns hier etwas "Schlechtes" erwartet. Dontnod hat bisher soweit ich weiß 2 Spiele veröffentlicht. Eins kam wegen seiner Erzählung im Schnitt super an (LIS) und eins erreichte zwar überall nur unaufgeregtes Mittelmaß, hat mir persönlich aber dennoch Spaß gemacht (Remember Me). Bedenkt man also, dass man sich im Gameplay wohl kaum verschlechtern wird gegenüber Remember Me und das man erzählerisch durchaus aus LIS einiges gelernt hat (wozu allerdings auch ein nicht geringes Maß "Kitsch" und "Tränendrüse" gehört) und dann dazu noch, dass das Setting halt quasi eins ist, was mehr oder minder zeitlos zieht, kann mir eigentlich kein Review und auch kein Trailer die Vorfreude nehmen. Dontnod hat sich - zumindest bei mir - mittlerweile einfach diesen Vertrauensvorschuss verdient.
Technisch war ich von diesem Story-Trailer jetzt auch nicht angetan und der Inhalt wirkte ebenfalls ziemlich belanglos, von daher kann ich die eher negative Resonanz hier schon verstehen, für mich selbst hat er aber keinen Einfluss auf meine bisherigen Erwartungen an das Spiel - keine Negativen, allerdings auch keine Positiven. Ich freu mich nach wie vor drauf.
casanoffi schrieb am
Bisher hab ich vom Spiel ja noch gar nichts gesehen, bis auf diesen Trailer hier.
Ist halt ein Trailer, hat letztendlich null Aussagekraft über das Spiel.
Vorfreude ist ja schön, wird aber letztendlich durch verfehlte Erwartungen enttäuscht.
Ich werde schon sehen, was da auf uns zukommt.
schrieb am