The Technomancer: Trailer zum Verkaufsstart des Sci-Fi-Rollenspiels - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Spiders
Release:
28.06.2016
28.06.2016
28.06.2016
Test: The Technomancer
59

“Technomancer bietet vieles, was man von Rollenspielen wie Mass Effect oder Fallout 4 kennt. Aber in keinem Bereich erreicht es die Klasse der Vorbilder und sowohl Spielwelt als auch Dramaturgie ernüchtern. Hinzu kommen Bugs und technische Probleme.”

Test: The Technomancer
59

“Technomancer bietet vieles, was man von Rollenspielen wie Mass Effect oder Fallout 4 kennt. Aber in keinem Bereich erreicht es die Klasse der Vorbilder und sowohl Spielwelt als auch Dramaturgie ernüchtern. Hinzu kommen Bugs und technische Probleme.”

Test: The Technomancer
59

“Technomancer bietet vieles, was man von Rollenspielen wie Mass Effect oder Fallout 4 kennt. Aber in keinem Bereich erreicht es die Klasse der Vorbilder und sowohl Spielwelt als auch Dramaturgie ernüchtern. Hinzu kommen Bugs und technische Probleme.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Technomancer
Ab 29.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Technomancer: Trailer zum morgigen Verkaufsstart des Sci-Fi-Rollenspiels

The Technomancer (Rollenspiel) von Focus Home Interactive
The Technomancer (Rollenspiel) von Focus Home Interactive - Bildquelle: Focus Home Interactive
Passend zum morgigen Verkaufsstart von The Technomancer für PC, PlayStation 4 und Xbox One hat Focus Home Interactive einen Trailer veröffentlicht. In dem Sci-Fi-Rollenspiel von Spiders Studio schlüpfen die Spieler in die Rolle von Zachariah, einem Kampfmagier mit der Fähigkeit, seine Gegner mit elektrischen Kräften zu bekämpfen.

"Zachariah steht kurz vor seinem Initiations-Ritus, um ein voll ausgebildeter Technomancer zu werden. Auf der Flucht vor der Geheimpolizei und konfrontiert mit der harschen Begebenheiten des Roten Planeten, werden Spieler Quests lösen, die sie durch ein verlorenes Paradies, versunkene Städte unter dem Eis und die dystopischen Baracken auf der staubigen Oberfläche führen. Drei verschiedene Kampfstile können kombiniert werden (...) Gewalt allein führt aber nicht immer zum Ziel, manchmal müssen Geschick und Diplomatie eingesetzt werden, um eine Situation zu retten. Mit wachsender Erfahrung wird der eigene Charakter weiterentwickelt und gewinnt neue Fähigkeiten. Vier Skill-Trees stehen zur Verfügung. Neue Ausrüstungsgegenstände und Waffen können gesammelt, gekauft oder selbst hergestellt werden, um die Chancen fürs Überleben zu steigern."


Letztes aktuelles Video: Trailer zum Verkaufsstart


Quelle: Focus Home

Kommentare

Ryo Hazuki schrieb am
hydro-skunk_420 hat geschrieben:
Ryo Hazuki hat geschrieben:
hydro-skunk_420 hat geschrieben:Spiel ist übrigens heute bei mir eingetroffen, werde morgen dazu kommen es ausführlich anzutesten. :wink:
Ich erwarte kein AAA-Spiel und das sehe ich als Chance, mit diesem Spiel Spaß zu haben. :)

BItte schreib morgen mal kurz wie es so ist. Ich liebäugle auch damit es mir zu kaufen.
Ich erwarte auch kein AAA.

Kann ich gerne machen, wohl dann gegen Abend (zwischen 21 und 22 Uhr). Denke mal so ab 14 Uhr werde ich loslegen können. :Daumenlinks:

Der Test ist zwar online mich interessiert auch dein Eindruck.
SethSteiner schrieb am
Ich denke dass du liest was du lesen willst, nicht unbedingt was da steht. Du vergleichst mit Gewalt, ignorierst aber dass es ja nicht nur hin und wieder sondern konstant und in äußerst größer Zahl gewaltlose Spiele gibt, sondern obendrein eben gar nicht um das Verschwinden von etwas geht (Stichwort, hat nichts verloren). Das steht ziemlich konträr zur männlichen Dominanz und der Begründung, dass es um eine Option mehr geht und nicht eine weniger oder schlichtweg Abwechslung. Ich warte auf den Tag, wo es vielleicht mal nicht um die Person geht, sondern den Inhalt.
Balla-Balla schrieb am
Schon wieder die Gender Frage hier. Jesses.
So verbohrt, wie die Spiesser in der Zeit der alten Rollenverteilung waren, so verbohrt sind die Verfechter der neuen.
Das Grundmuster ist genau das Gleiche. Man selbst ist natürlich zu 100% im Recht, überzeugt davon, moralisch überlegen zu sein und die anderen sind bestenfalls rückständige Idioten.
Natürlich hofft man mit so einem Modethema wie der Gendernummer vermeintlich Punkte zu sammeln und sei es auch nur anonym im Netz. Welch ein nobler Mensch, der seine Überzeugung über den Wunsch stellt, ein gutes Spiel zu zocken, zudem er noch ein Zeichen setzt, das die Entwickler dazu zwingt, derlei Ungerechtigkeiten zukünftig zu vermeiden, schliesslich verlieren sie dadurch richtig viel Kohle.
Ich warte jetzt auf den Tag, wo man hier erklärt, dass man einen guten Shooter boykottiert, da man die Darstellung und das Spielen von Gewalt verabscheut. Derlei männlich-aggressives Dominanzverhalten habe in heutigen videogames schlicht nichts mehr verloren.
Flextastic schrieb am
okay, dann werde ich mich mal reinlesen. danke für die info.
hydro-skunk_420 schrieb am
Flextastic hat geschrieben:ach seth...
@spiel: bin neugierig, hatte ich gar nicht auf dem schirm. werde trotzdem mal die ersten tests abwarten.

...welche nun nach und nach eintreffen und genau so ausfallen, wie ich es erwartet hatte:
Der aktuelle Schnitt bei der Playstation-Version liegt bei 67%.
Wohl also kein Hit, aber auch kein Totalausfall, eher solide.
Bin gespannt, wie ich das sehen werde.
schrieb am

Facebook

Google+