British Academy Games Awards: 2016: Fallout 4 ist das "Spiel des Jahres" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Events
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

British Academy Games Awards 2016: Fallout 4 als "Spiel des Jahres" ausgezeichnet

British Academy Games Awards (Events) von The British Academy of Film and Television Arts (BAFTA)
British Academy Games Awards (Events) von The British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) - Bildquelle: The British Academy of Film and Television Arts (BAFTA)
Neben dem Deutschen Computerspielpreis 2016 wurden auch die British Academy Games Awards 2016 verliehen. Die "British Academy of Film and Television Arts" (BAFTA) vergab die Auszeichnung "Spiel des Jahres" an Fallout 4. Das postapokalyptische Rollenspiel setzte sich gegen Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain, Everybody's Gone to the Rapture, Life is Strange, Rocket League und The Witcher 3: Wild Hunt durch. Der Innovationspreis ging an Her Story, während Bloodborne mit der Auszeichnung in der Kategorie "Game Design" bedacht wurde. Als bestes britisches Spiel wurde Batman: Arkham Knight prämiert.

Best Game
  • Fallout 4
  • Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
  • Everybody's Gone to the Rapture
  • Life is Strange
  • Rocket League
  • The Witcher 3: Wild Hunt

Game Design
  • Bloodborne
  • Lovers in a Dangerous Spacetime
  • Rocket League
  • Grow Home
  • Her Story
  • The Witcher 3: Wild Hunt

Game Innovation
  • Her Story
  • Everybody's Gone to the Rapture
  • Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
  • Life is Strange
  • Until Dawn
  • Splatoon
 
British Game
  • Batman: Arkham Knight
  • Everybody's Gone to the Rapture
  • Prison Architect
  • Tearaway Unfolded
  • Until Dawn
  • Her Story

Multiplayer
  • Rocket League
  • Lovers in a Dangerous Spacetime
  • Tom Clancy's Rainbow Six Siege
  • Destiny: The Taken King
  • World of Warships
  • Splatoon

Story
  • Life is Strange
  • Everybody's Gone to the Rapture
  • Until Dawn
  • Undertale
  • Her Story
  • The Witcher 3: Wild Hunt

Sports
  • Rocket League
  • Forza Motorsport 6
  • DiRT Rally
  • Football Manager
  • FIFA 16
  • PES 2016

Persistent Game
  • Prison Architect
  • Destiny: The Taken King
  • Final Fantasy XIV Online
  • LEGO Dimensions
  • Guitar Hero: Live
  • The Witcher 3: Wild Hunt

Performer
  • Merle Dandridge - Everybody's Gone to the Rapture (Kate Collins)
  • Oliver Dimsdale - Everybody's Gone to the Rapture (Stephen Appleton)
  • Mark Hamill - Batman: Arkham Knight (The Joker)
  • Ashly Burch - Life is Strange (Chloe Price)
  • Masasa Moyo - Broken Age: Act 2 (Vella)
  • Doug Cockle - The Witcher 3: Wild Hunt (Witcher)

Original Property
  • Until Dawn
  • Everybody's Gone to the Rapture
  • Ori and the Blind Forest
  • Life is Strange
  • Splatoon
  • Her Story

Music
  • Everybody's Gone to the Rapture
  • Batman: Arkham Knight
  • Assassin's Creed Syndicate
  • Halo V: Guardians
  • Ori and the Blind Forest
  • Fallout 4

Debut Game
  • Her Story
  • Keep Talking and Nobody Explodes
  • Prune
  • Ori and the Blind Forest
  • Mini Metro
  • Lovers in a Dangerous Spacetime

Family
  • Rocket League
  • Disney Infinity 3.0: Play Without Limits
  • Guitar Hero: Live
  • Super Mario Maker
  • FIFA 16
  • LEGO Dimensions

AMD eSports Audience Award
  • Smite
  • Counter-Strike: Global Offensive
  • Hearthstone: Heroes Of Warcraft
  • League Of Legends
  • Dota 2
  • Call Of Duty: Black Ops 3

Artistic Achievement
  • Ori and the Blind Forest
  • Assassin's Creed Syndicate
  • Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
  • Everybody's Gone to the Rapture
  • Batman: Arkham Knight
  • The Witcher 3: Wild Hunt

Audio Achievement
  • Everybody's Gone to the Rapture
  • Batman: Arkham Knight
  • Assassin's Creed Syndicate
  • Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
  • Star Wars Battlefront
  • The Witcher 3: Wild Hunt

Mobile & Handheld
  • Her Story
  • Prune
  • Fallout Shelter
  • Lara Croft GO
  • Alphabear
  • The Room Three

Quelle: BAFTA

Kommentare

PixelMurder schrieb am
Haben die nicht schon Pokemon als Rollenspiel des Jahres gewählt? Wahrscheinlich sind sie gezwungen, irgendwen für eine Kategorie zu wählen, egal was man als Gamer davon hält, z.B. in diesem Fall. Bethesda ist schon lernunfähig, ihr müsst sie nicht noch in ihrem Kurs bestätigen, Alpha-Versionen auszuliefern, die irgendwann in der GOTY zur Beta werden und selbst dann nur mit Mods geniessbar sind.
Marobod schrieb am
magicmarker hat geschrieben:
Marobod hat geschrieben:Ich find es interessanter, daß Arkham Knight bestes britisches Spiel ist, das laeßt tief blicken :D

Dachte schon, ich bin der einzige, dem das aufgefallen ist... Jedes, aber auch wirklich jedes Spiel in der Kategorie "British Game" ist besser als Arkham Knight. 8O

Scheinbar der einzige AAA Titel von der Insel ,der weltweit bekannt genug war. Kann mir nicht anders erklaeren,wieso gerade dieses katastrophale Spiel einen award bekommt.
superboss schrieb am
hab schon kontroversere awards gesehen
casanoffi schrieb am
ZackeZells hat geschrieben:Aber doch mal guckengehen - natürlich nur um sicher zu gehen das der eigene Kompass noch funktioniert :P

*räusper* öhm.... naja.... ich hatte Hoffnung, dass..... ach Quatsch, hast mich erwischt :biggrin:
DonDonat schrieb am
solidusbg hat geschrieben:Wie willst du Quest Design objektiv bewerten? 8)
An dieser Frage beißen ich und meine Kumpels des Öfteren die Zähne aus...
Generell kann wie gesagt, jedes Spiel, was Spaß macht für jeden einzelnen, Game of the year werden.

Stimmt schon dass eine solche Bewertung etwas schwer ist, aber möglich ist sie alle male, hierzu würde ich unter anderem folgende Kriterien bewerten:
-die vorhandene Vielfalt der Aktivitäten innerhalb von Quests
-den (wenn vorhandenen) "Story"-Strang innerhalb des Quests
-Glaubwürdigkeit der in diesem Quest handelnden Charaktere (inklusive der Person die man selbst verkörpert)
-die Komplexität der von mir erwarteten Aktivität
-das Aufwand-/ Belohnungsverhältnis (sofern es sich um ein RPG im weitesten Sinne handelt)
Natürlich sind das nur ein paar der möglichen Kriterien die letztendlich auf meiner subjektiven Einschätzung basieren aber wenn ich ein Spiel bewerten würde, würde ich auf solche Kriterien schauen :)
Separat von den eher objektiv stehenden Eigenschaften, steht dann natürlich auch noch der Spielspaß auf dem Plan, der sich aber absolut nicht objektiv beschreiben lässt.
schrieb am

Facebook

Google+