Fortress Fallout: Bethesda zwingt Entwickler zum Namenswechsel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Action
Entwickler: Jordan Maron
Publisher: -
Release:
Q1 2015
Q1 2015
Q1 2015

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Fortress Fallout: Bethesda zwingt Entwickler zum Namenswechsel

Fortress Fallout (Action) von
Fortress Fallout (Action) von - Bildquelle: Jordan Maron
Eigentlich wollten die Entwickler Jordan Maron und Howard Marks ihre actionreiche Turmbau-Strategie im ersten Quartal 2015 unter dem Namen Fortress Fallout auf mobilen Plattformen veröffentlichen. Wie Polygon.com berichtet, hat Berthesda (bzw. dessen Mutterfirma Zenimax) dem Duo in Punkto Namenswahl aber jetzt einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Entwickler-Duo habe einen Brief bekommen, in dem das Unternehmen die beiden auffordert, ihr Spiel nicht unter diesem Namen zu veröffentlichen und den Begriff Fallout auch in Zukunft nicht mehr zu benutzen.



Maron (der auf Youtube unter dem Namen Captain Sparklez bekannt ist) sieht zwar keine Gefahr, dass der zweidimensionale Strategietitel mit Bethesdas Fallout-Serie verwechselt werden könnte, hat in einem Video aber bekanntgegeben, dass er einlenke und den Namen ändern werde. Dazu soll es wie schon bei der ersten Namensfindung eine Umfrage unter interessierten Spielern geben.



"Unsere Anwälte sagten, dass Bethesda ein notorisch klagewütiges Unternehmen sei", erklärte  Maron, "Offensichtlich haben sie jede Menge Geld und Ressourcen zur Verfügung, die wir momentan nicht wirklich besitzen. Also werden wir im Wesentlichen dazu gezwungen, unseren Namen zu ändern, was unglücklich ist, den persönlich erkenne ich nicht, wie man Fortress Fallout mit den Fallout-Spielen verwechseln könnte."

Momentan werden im offiziellen Forum Betatester gesucht.




Quelle: Polygon.com, Youtube-Kanal Captain Sparklez

Kommentare

Sarkasmus schrieb am
Purple Heart hat geschrieben:Gab's da nicht mal so einen Vorfall mit Apple. Wo eine Konditorei ein Apfellogo verwendet hat das nicht mal entfernt an Apples angefressenes Ding erinnert hat? ^^
Das war ein Kaffe mit eigenen Produkten. Das Ende der Geschichte war glaub ich, das sie trotzdem ein Apfel auf ihre Produkte pappen darf, sie musste nur das Design ändern des Apfels.
ZackeZells schrieb am
ahh, danke für die Erklärung :Daumenrechts:
greenelve schrieb am
Sie haben sich geeinigt.
n a follow-up tweet, Persson explained that while Bethesda will keep the "Scrolls" trademark, Mojang will be able to use the name so long as it agrees not to use it to make a game that competes directly with The Elder Scrolls series, which was never really an active concern in the first place.
http://arstechnica.com/gaming/2012/03/b ... olls-name/
Bei solchen Klagen geht es aber eher um die Verwechslungsgefahr durch den reinen Namen. Und die ist durchaus gegeben, aber das ist wieder ein anderes Blatt Papier, als das, was in der Einigung erzielt wurde.
ZackeZells schrieb am
Habe "scrolls" bei Google eingegeben und einige Sachen mit Scrolls als Eigennamen gefunden darunter auch ein Tradingcardgame von Mojang....weswegen darf das nun weiterhin Scrolls heissen, oder gehört Mojang zu Zenimax?
SethSteiner schrieb am
Mir gehts auch mehr um die Grundsätzlichkeit die unterstellt wird, dass man keine Wahl hat und es unbedingt tun muss. Bei Fallout kann ich es dabei gut nachvollziehen, Fallout ist eine lange bestehende Marke mit nur einem Wort - Fallout. Finde ich hier nachvollziehbar, sich das anzuschauen, die Verwechslungsgefahr ist da durchaus da aber bei Scrolls war das ja was anderes.
schrieb am

Facebook

Google+