Edge of Eternity: Video zeigt Bosskampf und ATB-System des Japan-Rollenspiels; Soundtrack-Aufnahmen mit Yasunori Mitsuda - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Entwickler: Midgar Studio
Publisher: The Sidekicks
Release:
Q4 2016
Q4 2016
Q4 2016
Q4 2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Edge of Eternity: Video zeigt Bosskampf und ATB-System des Japan-Rollenspiels; Soundtrack-Aufnahmen mit Yasunori Mitsuda

Edge of Eternity (Rollenspiel) von The Sidekicks
Edge of Eternity (Rollenspiel) von The Sidekicks - Bildquelle: The Sidekicks
Durch die erfolgreiche Kickstarter-Kampagne konnten die französischen Entwickler (Midgar Studio) den japanischen Komponisten Yasunori Mitsuda für die Hintergrundmusik des Japan-Rollenspiels Edge of Eternity gewinnen. Mitsuda war u.a. für die Soundtracks von Chrono Trigger, Chrono Cross, Xenogears, Soul Sacrifice etc. verantwortlich. Einen Blick auf die Aufnahmen mit dem "Bratislava Symphony Orchestra" erlaubt der folgende Making-Of-Clip (siehe unten).

Darüber hinaus wurde ein Video aus einer frühen Version des Spiels veröffentlicht, das einen Bosskampf und das grundlegende Active-Time-Battle-System zeigt. Das Japan-Rollenspiel soll eine offene Fantasywelt mit einer nichtlinearen Geschichte inkl. wichtigen Entscheidungen und diversen Nebenaufgaben bieten. Das Kampfsystem soll sich am Active-Time-Battle-System (ATB) orientieren, das u.a. von Final Fantasy 4 bis Final Fantasy 9 benutzt wurde (Details). Hinzukommt ein aufwändiges Waffenfortschrittssystem mit einem mehrstufigen Skilltree. Wenn alles nach Plan läuft, soll Edge of Eternity Ende 2016 für PC, Mac, Linux, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.


Quelle: Midgar Studio, The Sidekicks

Kommentare

Hamu-Sumo schrieb am
Egal, wie das Spiel wird, mit Mitsuda als Soundtrack-Komponisten kann eigentlich zumindest in der Hinsicht nichts schief gehen. :D
adventureFAN schrieb am
Erinnert mich an eine Mischung aus Final Fantasy und Shadow Hearts. Ist okey.
Ist aber definitv noch nicht fertig. Da wird sicher noch einiges dran gemacht.
Am Wichtigsten ist Story, Charaktere und Präsentation...
Ich möchte wieder so Kracher wie zu der guten alten PSX-FF-Zeit.
magandi schrieb am
die animationen wirken sehr mmo mässig. selbst diese blauen punkte sind wie aus ff 12 und 14. und der entwickler name midgar studio in verbindung mit dem einfallslosen titel des spiels lässt nicht auf viel hoffen. naja mal gucken wie es wird.
SinX91 schrieb am
Dafür das es ende 2016 erscheinen soll steht noch viel Arbeit bevor. Kameradynamik, Animationen, Sound und HUD Design. Die sollten sich mehr Zeit lassen
Pioneer82 schrieb am
Find sieht nichtmal so schlecht aus. Hat auf jeden Fall viel Potential.
schrieb am

Facebook

Google+