Eco: Letzte Version vor dem Betatest erscheint Anfang Oktober und führt Luftverschmutzung ein - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Lebenssimulation
Entwickler: Strange Loop Games
Release:
2016
2016
2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Eco: Letzte Version vor dem Betatest erscheint Anfang Oktober und führt Luftverschmutzung ein

Eco (Simulation) von Strange Loop Games
Eco (Simulation) von Strange Loop Games - Bildquelle: Strange Loop Games
Strange Loop Games hat mit Alpha-Version 5 die letzte öffentliche Revision von Eco angekündigt, bevor das u.a. per Kickstarter finanzierte Projekt in die Beta-Phase übergeht. Am 3. Oktober soll die neue Fassung erscheinen und u.a. Luftverschmutzung sowie den Umfang der Landwirtschaft erweitern.

Luftverschmutzung wird sich auf die Höhe des CO2-Gehalts auswirken, damit für ein Ansteigen der Temperatur sorgen und kann so dazu führen, dass ganze Biome geschädigt werden. Pflanzen und Tiere können ab der fünften Alpha-Version immerhin nur unter bestimmten Temperaturen bzw. bei einer bestimmten Feuchtigkeit des Bodens überleben. Das Einrichten von Bewässerungssystemen soll daher in der Landwirtschaft eine wichtige Komponente werden.

Zu guter Letzt werden die Entwickler auch weitere Tiere sowie Kleider für Spielfiguren einführen, die ihren Trägern Vorteile beim Ausführen bestimmter Aktivitäten verleihen. Immerhin soll die Zusammenarbeit in Eco u.a. dadurch funktionieren, dass man sich auf das Ausüben verschiedener Aufgaben spezialisiert.

Eco wurde als pädagogisches Projekt für US-amerikanische Mittelschulen ins Leben gerufen: Deren Schüler sollen eine Zivilisation einschließlich ganzer Siedlungen aufbauen und u.U. Zeuge werden, wie ihr Tun eventuell Klimaveränderungen hervorruft.

Das Spiel will dabei keinen mahnenden Zeigefinger heben. Pflanzen, Tiere und Menschen seien einfach Bestandteil einer Simulation, die in ihren Grundzügen an Minecraft erinnert. Wichtig ist die Zusammenarbeit aller Onlinespieler. Würden diese etwa Nahrungsketten nicht nur nutzen, sondern zerstören, hätten sie bald kein Essen mehr - die Folge wäre ein "Permadeath" des gesamten Servers.

Wer das Projekt unterstützen und Zugang zum fertigen Spiel oder aktuellen Alpha-Fassungen erhalten möchte, kann auf der offiziellen Webseite eins der entsprechenden Pakete kaufen.

Letztes aktuelles Video: PAX-West-Trailer 2016


Quelle: Strange Loop Games

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+