Eco: Erscheint im Februar als Early-Access-Titel auf Steam - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Lebenssimulation
Entwickler: Strange Loop Games
Release:
2016
2016
2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos
ECO Server
ECO Dedicated Server mieten von 4Netplayers. Spiele jederzeit mit deinen Freunden. Die ECO Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Jetzt deinen eigenen Eco Server mieten >>

Schnäppchen-Angebote

ECO Server
ECO Dedicated Server mieten von 4Netplayers. Spiele jederzeit mit deinen Freunden. Die ECO Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Perfekte Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Jetzt deinen eigenen Eco Server mieten >>

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Eco - Erscheint im Februar als Early-Access-Titel auf Steam

Eco (Simulation) von Strange Loop Games
Eco (Simulation) von Strange Loop Games - Bildquelle: Strange Loop Games
Nachdem Strange Loop Games die Umweltsimulation Eco bereits über einige Alpha-Versionen hinweg mithilfe des Feedbacks der Spieler entwickelt hatte, wird die Beta-Fassung des Spiels am 6. Februar kommenden Jahres auf Steam erscheinen. Der Preis soll dann von derzeit 40 Dollar auf 30 Dollar bzw. entsprechende regionale Varianten sinken. Wer Eco bis dahin gekauft hat, erhält eine Reihe noch nicht spezifizierter Alpha-Belohnungen.

Eco wurde als pädagogisches Projekt für US-amerikanische Mittelschulen ins Leben gerufen: Deren Schüler sollen eine Zivilisation einschließlich ganzer Siedlungen aufbauen und u.U. Zeuge werden, wie ihr Tun eventuell Klimaveränderungen hervorruft.

Das Spiel will dabei keinen mahnenden Zeigefinger heben. Pflanzen, Tiere und Menschen seien einfach Bestandteil einer Simulation, die in ihren Grundzügen an Minecraft erinnert. Wichtig ist die Zusammenarbeit aller Onlinespieler. Würden diese etwa Nahrungsketten nicht nur nutzen, sondern zerstören, hätten sie bald kein Essen mehr - die Folge wäre ein "Permadeath" des gesamten Servers.



Letztes aktuelles Video: PAX-West-Trailer 2016


Quelle: Strange Loop Games

Kommentare

Arkatrex schrieb am
sphinx2k hat geschrieben: ?
22.12.2017 11:25
Arkatrex hat geschrieben: ?
22.12.2017 10:30
"Wichtig ist die Zusammenarbeit aller Onlinespieler. Würden diese etwa Nahrungsketten nicht nur nutzen, sondern zerstören, hätten sie bald kein Essen mehr - die Folge wäre ein "Permadeath" des gesamten Servers."
Na...wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit das Spielverderber auf den Plan treten, die genau das zum Ziel haben.
Deshalb spielt man so was auch ehr als geschlossene Gesellschaft.
Ich find das Spiel und die Idee dahinter immer noch toll. Werde aber trotzdem weiter warten bis es erheblich näher am Release ist, oder sogar den abwarten. Sie machen zwar stetig Fortschritte, aber das mit einem Tempo das mir zu langsam ist um in Vorleistung zu treten.
Ja sehe ich ähnlich...meiner Erfahrung nach hat so ein Konzept eher bei Spielen mit kleinem Bekanntheitsgrad bzw. kleiner aber feiner Community funktioniert. Sobald ein Titel jedoch groß aufgehängt wird, ist die Chance deutlich größer das jemand, oder eine Gruppierung versucht Unheil zu stiften.
Ich wünsche dem Projekt jedenfalls Erfolg und hoffe trotzdem das ersteres eintritt 8)
sphinx2k schrieb am
Arkatrex hat geschrieben: ?
22.12.2017 10:30
"Wichtig ist die Zusammenarbeit aller Onlinespieler. Würden diese etwa Nahrungsketten nicht nur nutzen, sondern zerstören, hätten sie bald kein Essen mehr - die Folge wäre ein "Permadeath" des gesamten Servers."
Na...wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit das Spielverderber auf den Plan treten, die genau das zum Ziel haben.
Deshalb spielt man so was auch ehr als geschlossene Gesellschaft.
Ich find das Spiel und die Idee dahinter immer noch toll. Werde aber trotzdem weiter warten bis es erheblich näher am Release ist, oder sogar den abwarten. Sie machen zwar stetig Fortschritte, aber das mit einem Tempo das mir zu langsam ist um in Vorleistung zu treten.
Arkatrex schrieb am
"Wichtig ist die Zusammenarbeit aller Onlinespieler. Würden diese etwa Nahrungsketten nicht nur nutzen, sondern zerstören, hätten sie bald kein Essen mehr - die Folge wäre ein "Permadeath" des gesamten Servers."
Na...wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit das Spielverderber auf den Plan treten, die genau das zum Ziel haben.
schrieb am